Pepsi macht Ernst

Pepsi 2009

Die neue Kampagne deutet schon einmal an, welche Richtung die Brausemarke nun einschlagen wird. Das neue Pepsi-Logo wird also zukünftig alle Nullen und  O’s ersetzen. Wie erfrischend. Ob zudem die visuelle Verknüpfung zum Thema Recycling ein Geniestreich ist, sollen andere beurteilen.

43 Kommentare zu “Pepsi macht Ernst

  1. Man möchte ja schon ein bißchen weinen. Man riskiert hier, dass sich bei (alleiniger) Betrachtung des neuen Logos die Assoziation zur weltbekannten Brause nicht so recht herstellen will. Ganz wertfrei kamen mir spontant “US-Wahlkampflogo”, “Skater-Modelabel”, “Gaming-Equipment”… Ohne den Kontext (dunkle Flüssigkeit in Dose, ersatzweise Flasche) fehlt’s mir gewaltig an “Pepsi”. Wie oben bereits angemerkt, wäre eine Imagecampagne Richtung “retro” ggf. geschickter gewesen. Als Beispiel könnte man hierfür teilweise Elemente des “Puma”-relaunchs hernehmen – oder mein anderorts schon zitiertes Beispiel “Audi”. Beide Marken liefen vor Umstrukturierung Gefahr, zu verstauben. Jedoch vermied man auch hier wohl wissentlich, die Logos in’s neue Jahrtausend zwangszukatapultieren.

    Nun ist’s also dahin, das gute Stück… Markenbekanntheit zum einen und intensive Marketingmaßnahmen zum anderen werden jedoch unseren Befürchtungen zum Trotz sicherlich einem vermeindlichen Untergang der Prickelbrausenmarke entgegenwirken.

  2. Besonders das neue Dosendesign finde ich äußerst gelungen und auch an sich mag ich das neue Image. Keine Ahnung, was alle haben; Neues sieht schließlich immer ungewohnt aus, das macht es nicht gleich schlechter.

  3. Oooooooh! Da kam jemand auf die glorreiche Idee, Nullen und Os durch das Pepsi-Logo zu ersetzen. Wie originell.

    Noch dazu, wo ich das neue Logo ansich auch schon nicht leiden kann, ist das schon eine Zumutung. Ich schließe mich Toralf (Kommentar 2) an.

  4. Hans, Du hast eine eigenwillige Vorstellung in Bezug auf Werbung. Gegenwind verbessert demnach das Image einer Marke? Stichwort: Exxon, Nokia, Shell, Vattenfall, etc….Wohl kaum. Die Kommentare zeigen doch, dass der Schritt zum neuen Logo aus Sicht der Gestaltung eher unglücklich war und von den meisten Kreativen hier und an vielen anderen Stellen abgelehnt wird. Es kann doch bei einer Kampagne niemals ausschließlich darum gehen, dass über eine Marke geredet wird, im Fall von Pepsi sogar schlecht geredet wird. Es geht doch darum die Menschen für eine Marke zu begeistern.

  5. Das rot-weiss-schwarze Pepsi Max Logo sieht einfach nicht nach Erfrischungsgetränk aus. Wäre aber ein geniales Logo für den irakischen Bowlingverband oder die ägyptische Volleyball-Liga.

  6. Ich hätte mit dem relaunch ja keinerlei Probleme wenn dieses Neue Logo nicht so unsagbar furchtbar wäre! Ich verstehe einfach nicht warum sich alle Beteiligten auf eine derart unförmige Kurve geeinigt haben? Auch nach langem Hinsehen kann ich beim besten willen da kein lächeln erkenne, die Radien sind völlig daneben, die Schwünge unharmonisch, das Resultat ist beliebig wie der schlimmste Discounter-Trash…

    Das Dosendesign fände ich wirklich gelungen, leider fusst das ganze auf dem logo das in meinen Augen immer noch aussieht wie ein Platzhalter…

    Ebenfalls hochnotpeinlich finde ich die Spiegeleffekte auf pepsi.com, abgesehen davon das ich das einfach nicht mehr sehen kann sind die Spiegeleffekte bei den Dosendesigns auch noch falsch (Um Echte Spiegelungen der Dosen zu generieren war dann wohl doch kein Budget mehr da? ;-)

  7. ich kann dem schmunzelnden Blauwal auch nix abgewinnen. Was mir hingegen gut gefällt ist die Aufmachung der Dose, die am Ende kurz zu sehen ist. Vielleicht etwas zu aalglatt und zu gewollt gestylt geraten, ählich wie die eneloop Batterien. Dennoch tut stilles Produktdesign auch Not, zu laut gebellt wird oft genug.

  8. das neue verpackungsdesign ist wirklich gelungen…. aber dieser augenlose, dummgrinsende smiley. nein, wirklich schade drum.

  9. Ich schließe mich Julian an.

    Warum halten alle an diesem alten Retrodesign fest? Es ist doch absolut absehbar, dass der Trend nunmal zu klaren Formen ohne viel Schnickschnack geht. Und nach ‘ner Woche hat man sich auch an das neue Logo gewöhnt – gefällt mir mittlerweile sogar besser als das alte.

    Und der Spot ist auch gut – nicht sonderlich innovativ, aber ansprechend.

  10. Prinzipiell wird mit keiner Tradition bei Pepsi gebrochen, deren Logo sich seit 1898 evolutionär weiterentwickelt hat. Die Welle gibt es seit 1950. Das Logo selbst, ob es gefällt oder nicht, ist eine konsequente Fortführung. Die Typo gab es in ähnlicher Form, ohne das gewellte “e”, schon 1964 im Verpakungsdesign der “Diet Pepsi”. Wer sich für die ganze Markengeschichte interessiert kann sich das PDF ansehen. http://www.pepsi.com/downloads/PepsiLegacy_Book.pdf

    Schönen Gruß

  11. Ich finde das genaze gar nicht so schlecht, besonders der Einsatz auf der Dose wirkt m.E. gelungen und sehr modern. Die Amerikaner haben oft einen Hang zu übertriebenen Effekten, der mich oft nervt, das neue Pepsi-Logo gefällt mir aber.

  12. Hallo Leute. Ich finde es, bei jeder Firma, eine Schande, dass alte Logos, die Jahrzehnte überdauert haben, durch billige Neuauflagen ersetzt werden. Einfach schlecht gemacht und lächerlich. Cola stellt auch die den Namen auf den Kopf oder? Persil ändert den Namen auch nicht Liserp oder???

    Schwachsinn aller höchster Klasse.

    Jonas

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>