FIFA Markenlogos

FIFA Markenlogos

Offensichtlich war der Entwurf für das Logo der Fußball-WM 2010 in Südafrika so etwas wie ein Wegbereiter für eine einheitliche Sprache der Markenlogos. Nachdem bereits einige Ableitungen kreiert wurden, präsentierte man letzte Woche das Signet für den ConfedCup 2009 – auch Konföderations-Pokal genannt –, der ebenfalls in Südafrika stattfinden soll.

Die Einheitlichkeit hat einen hohen Preis. Das Einzigartige geht nämlich verloren. Die Vorgaben sind mittlerweile so streng, dass die Chance für originäre Logoentwürfe zukünftig sehr schlecht stehen. Ein Designtrend, den man auch beim IOC beobachten kann, das die Gestaltungsauflagen für olympische Markenzeichen deutlich strenger formuliert, als noch vor Jahren.

16 Kommentare zu “FIFA Markenlogos

  1. Es geht um Markenarchitektur und Wiedererkennung der Marke Fifa.
    Es ist nicht Bürokratie sondern Branding.
    Der Rahmen schafft genug Freiraum um das jeweilige Design des Events / Austragungsortes.

  2. zum wm logo 2014
    ich weiß auch nicht warum der trend nicht beibehalten wurde
    vielleicht weil es das größte turnier der fifa ist?
    aber alle anderen turniere der fifa haben dieses schema mit
    austauschbaren schriftzug und rechts oben mit dem ball bzw pokal.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>