Erscheinungsbild der Winterspiele Vancouver 2010

Vancouver Artwork 2010

Es ist noch eine Weile hin aber wer möchte kann sich schon einmal anschauen, was die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver aus Sicht der Gestaltung so mit sich bringen werden. Seit Mitte September steht die visuelle Identität der sportlichen Großveranstaltung.

Auf der Website der Organisatoren gibt es für Designinteressierte reichlich Material, darunter Logos, Illustrationen, den Maskottchen und den offiziellen Piktogrammen, von denen ein Auszug nachfolgend abgebildet ist.

Piktogramme der Winterspiele in Vancouver 2010

Im Vergleich zu den Piktogrammen der Olympischen Sommerspiele in Peking erreichen die kanadischen Zeichen einen sehr illustrativen Grad. Piktogramme im engsten Sinn sind sie nicht. Zudem liegen sie farblich und auch vom Duktus her sehr nah an denen, der Piktogrammen der Winterspiele in Turin 2006.

Brad Copeland hatte die Turiner-Serie mit seiner Firma Iconologic erstellt und unterstützt das IOC nun in der Rolle des Beraters. Sollte dies dann aber eigentlich nicht solch eine gestalterische Verwandschaft ausschließen? Leo Obstbaum ist der Designdirektor hinter dem Erscheinungsbild der kanadischen Winterspiele in Vancouver. Auf bc.gdc.net/blog/ werden er und seine Arbeit ausführlich vorgestellt.

Im folgenden Video kommt das junge Gestalter-Team zu Wort.

Weiterführende Links

45 Kommentare zu “Erscheinungsbild der Winterspiele Vancouver 2010

  1. Modern, neu, ansprechend. – Sehr schöne Illustration mit Wiedererkennungseffekt. Die Farben passen genau zum Thema. Grün in Verbindung mit den blauen Farbtönen hat einen gewissen Reiz.

    Für alle, die grün nicht verstehen: grün = Wald, Wald = Kanada
    Nur weil man Winterspiele liest, ist man mit einer Gestaltung in blau-weiss nicht an einem Tag fertig. Aber genau das wird in dem Film dargestellt. Eine Entwicklung eines CI/CD ist eben nicht an einem Tag erledigt, sondern ein PROZESS. Dies für alle Freunde des „billigen“ und „schnellen“ Designs für 0-8-15 – wenn man es Design nennen kann/darf.

    Man merkt, dass sich die Leute Gedanken gemacht haben und diese sollte man auch respektieren und als guter Designer auch erkennen.

  2. Hier eine kurze Anmerkung eines Einheimischen. In Vancouver ist es auch im Winter relativ gruen, da Evergreens wie Tannen etc. ueberall sind. Ab und zu auch Palmen, wie an English Bay in downtown. Weiterhin geht der Blick von fast jeder Strassenkreuzung in downtown entweder auf das Meer oder die North Shore Mountains, die auch im Winter bis in die unteren Lagen alle sehr gruen sind. Daher finde ich die Farbmischung sehr gelungen. Viele Gruesse aus Vancouver

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>