53 Kommentare zu “Sieger des Human-Rights-Wettbewerbs

  1. ist es ein vogel? ist es ein skoda? nein, es sind menschenrechte. sry, aber das logo ist leider etwas am Ziel vorbei „geflogen“…. Dennoch Glückwunsch an den Gewinner.

  2. … aber nur, wenn das Logo exakt 17 cm oder so im Quadrat groß/klein sein soll. Ich kriege das auch nicht halb so schön hin (na ja, vielleicht fehlt mir das Talent!). Die Kinder auf dem Foto haben meiner Ansicht nach aber eher eine einheitliche Schablone grob ummalt (was ja auch nicht zu ganz identischen Bildern führt) und nicht ihre Hand. Ist aber ganz egal, die Grundidee ist ja einleuchtend.

  3. eure (die der leser) diskusionen nerven manchmal richtig. man kann sich ja über design unterhalten. aber man kann´s auch übertreiben.

    den hand-vogel habe ich sofort gesehen. ick find dit logo jelungen. gruss nach belgrad!

  4. Hi Ihr Blogger,

    bin durch den t3n Web Awards auf Euren Blog aufmerksam geworden und habe mich dann mal durchgeklickt und bin dann hier im Betrag hängen geblieben und fand ihn sehr interessant. Und das Logo gefällt mir. Grüße Daniel

  5. Ich hatte den Auswahlprozess des Logos mit verfolgt. Das prämierte Logo finde ich, wie andere Vorposter auch schrieben, etwas zu kompliziert. Eine Taube, welche ja als Symbol für den Frieden steht, erkenne ich nur sehr schwer, da sie einen viel dickeren Hals (als Kropf) usw. hat.

  6. Eine Friedenstaube als Symbol für die Menschenrechte? Die Friedenstaube ist ein christlich konnotiertes Symbol. Hat irgendwer bei der Auswahl mal darüber nachgedacht, dass Menschenrechte aber religionsunahängig zu gelten haben? Und auch rein ethisch, ohne religiöse Verklrung hergeleitet werden sollten?

    Aber im Ernst: Wie viel Feingefühl für andere Religionen erwartet man von einem Serben?

    Das Logo wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Höchstens Bono wird T-Shirts mit diesem Symbol tragen.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>