Jetzt ganz offiziell – Das FIFA-Logo zur WM 2014

Brasil 2014 FIFA WM Logo

Das Bündchen-Logo war also tatsächlich recht nah dran. Gestern Abend wurde das neue Logo zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien von der FIFA vorgestellt. So schauts aus. Kein Scherz.

Update: Entworfen hat das Logo die brasilianische Agentur Africa.

72 Kommentare zu “Jetzt ganz offiziell – Das FIFA-Logo zur WM 2014

  1. Ich find’s gut. Und eigentlich hätte ich die Version ohne Verläufe sogar noch besser gefunden.

    Es sind die Farben des Gastlandes drin. Der Weltpokal. Und eine nicht zu große Ernsthaftigkeit. Eine gute Designarbeit ohne zu großen Hang zum Zeitgeist (minus Verläufe) oder Dogmen. Schlicht, einfach und freundlich.

    In seiner Einfachheit ist das Logo auch schon fast Graffiti und Schulmäppchen-tauglich. Noch nicht ganz, aber es geht in die richtige Richtung.

  2. Gefällt mir auch ganz gut – gerade die Wortmarke. Erinnert zwar auch an bisschen an Fanta find ich, ist aber nicht so wild weil stimmig. Der Pokal an sich ist auch gut, die Zwischenräume der Finger überstrahlen aufgrund der Verläufe etwas heftig. Ich würde eine “flache” Version bevorzugen, auch ohne die Reliefkanten, die sind gar nicht nötig.
    Alles in allem eine positive, spielfreudige Ausstrahlung, die zum Gastgeberland passt. Mal einen Brasilianer fragen, wie er/sie sich dadurch repräsentiert fühlen..

  3. Bis auf die Proportionen der Finger kann man schon damit leben.

    Diese weltweit nutzenden Logos für Sportwettkämpfe sind halt meist etwas aus dem Rahmen.
    Guckt euch doch das Logo für Olympia London 2012 an.

    Das finde ich noch viel schlimmer… und ein gradliniges Logo passt auch irgendwie nicht zu Brasilien.

  4. Meine Assoziation sind ein Handball, der von Froschhänden getragen wird.
    Egal – das interessiert keinen!
    Das Logo wird selbstverständlich wieder so omnipräsent sein, dass es jedem gefallen wird.
    Somit wird sämtliche Kritik an diesem Ort mal wieder völlig obsolet sein.

  5. An sich eine sehr schöne Idee. Das Logo drückt aus, was Brasilien mit dem Fußball verbindet: Leidenschaft, Herzblut und Spaß an der Sache. Allerindgs kommen mir auch einige Fragen beim Betrachten des Logos. Erst einmal verstehe ich das Rot im Logo nicht. Blau, welches sich schließlich auch in der Flagge Brasiliens befindet, wäre die deutlich bessere Variante gewesen.
    Auch finde ich die Copyrated-Logos unden links schrecklich. Schrecklich sperrig.
    Sie geben dem Logo einen amateurhaften Touch, als wenn ein Möchtegern-Grafiker bei Paint eben Kreise gezogen und mit dem nötigen Buchstaben versehen hat. Ganz schlimm.
    Geht es denn nicht kleiner?
    Die grün-gelbe Farbenpracht gefällt mir gut und ist schön in Szene gesetzt. Auch die Brasil-Typo passt wie die Faust aufs Auge. Alles in allem ein passendes Logo mit fadem Beigeschmack.

  6. Also ich finde das Logo auch gelungen. Ich war zwar noch nie in Brasilien, aber so in etwa stelle ich mir das illustrierte brasilianische Lebensgefühl vor ^^… Die integration von „Copyright“ und „Registered“ passen allerdings so gar nicht zum Gesamtbild, zerstören es sogar ein wenig. Das hätte man doch bestimmt auch leichter (kleiner) lösen können.

  7. Was mich wundert ist, dass die FIFA schon nach vier Jahren ihr neues CD über den Haufen schmeißt. Damals wurde angekündigt dass alle Logos der FIFA Veranstaltungen den gleichen Aufbau haben werden, damit eindeutig zu erkennen ist, dass es sich um eine FIFA Veranstaltung handelt.

    Der Grundaufbau der Logos war immer gleich… Das Logo war quadratisch mit runden Ecken oben rechts und unten links. Von unten links scvhwang sich ein dunkelblauer Schweif nach rechts oben mit dem Titel des Turniers (bpsw. FIFA WORLD CUP). Angeschlossen daran wurde ein hellblauer Schweif angefügt an dessen Spitze das World Cup Logo von 2002 eingesetzt war. Nur der linke Bereich konnte je nach Ausrichter gestaltet werden… (siehe Logo WM 2010).

    Jetzt also zurück zu den Wurzeln… ist natürlich für die Freiheit der Designer viel vorteilhafter… Aber das Ergebnis erschreckt mich schon muss ich sagen…

  8. Gefällt mir nicht schlecht, auch wenn mir – wie Dan bereits anmerkte – die (r) und (c)-Zeichen zu gross erscheinen. Insgesamt gefällt mir das Logo besser als das für diese WM, auch wenn man über den Einsatz von Händen im Fussball ja eigentlich nicht diskutieren muss… ;-)

  9. Die Lücken zwischen den Fingern größer oder kleiner und etwas runder, den oberen Part und den unteren linken Schwung der Hände auch gelb (so wie der Pokal aussieht), das 2014 blau und keine Verläufe drin: So würde es mir gut gefallen.

  10. Mit der generellen Visualisierung des Logos – also Hände formen sich zum WM-Pokal – kann ich leben. Was mir mehr Kopfschmerzen bereitet, ist die meiner Meinung nach dilettantische Ausführung, also rein technisch. Die Finger wirken unförmig und kantig, die Spitzen sind unüblicherweise dicker als die Enden an den Handflächen. Dadurch entstehen die genannten Negativformen, die die Aufmerksamkeit vom Mittelpunkt ablenken.
    Auch rechts unten laufen die Formen zu nah aneinander, dass es jetzt schon schwer wird, beide Elemente zu trennen, obwohl das gerade bei kleinerer Darstellung sinnvoll wäre.
    Eine wirklich dreidimensionale Darstellung wäre besser gewesen, als ein das ganze eher flach wirkend lassender Relief-Effekt.

    Da hat sich “Africa” ein Denkmal gesetzt, aber kein schönes.

  11. Je länger ich auf das Logo schaue, desto sympathischer wirkt es auf mich. Ja, über die Finger kann man sich streiten, aus ästhetischer Sicht sind sie mehr als fragwürdig. Aus Händen den Weltpokal zu formen, ist aber eine gelunge Idee (auch wenn wir hier von Fußball sprechen), immerhin greift die Welt in 4 Jahren wieder nach dem Pokal.

    In kleineren Formaten wirkt das Zeichen leider verschwommen und unscharf und wie bereits erwähnt stören das ® + © an der Stelle einfach. Mal schauen, ob das wirklich so bleibt.

    Typo ist gut, schmeichelt dem Auge und passt (gefühlt) zum Gastgeberland. Ich habe auch kein Problem mit der roten Jahreszahl. Wäre sie blau gefärbt worden, würde sie im Umfeld der grünen und gelben Hände zu sehr untergehen und auch die Blickführung vom Pokal (inkl. 2014) hin zum blauen Fifa World Cup und Brasil würde darunter leiden.

  12. also eines der besten wm-logos, was die FIFA so ausgespuckt hat. gut die finger sind für europäische augen ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber wenn man an brasilianische/latainamerikanische kunst denkt, passt es – die aussage, der pokal, nach dem gegriffen wird (goldene hand von unten), ist gelungen. insofern, keine handball, nur begierde.
    … leider erkennt man die beiden oberen hände auch erst auf den zweiten blick, die hätte man auch weglassen können, und durch einen stilisiertes ballmuster ersetzen sollen.

  13. Die Copyright-Symbole bitte noch einen Tacken größer.
    Ansonsten finde ich das Logo vom Feeling her auch ganz schön und ansprechend. Die Dreidimensionalität trägt jedoch zur Wirkung und zur “Lesbarkeit” rein gar nichts bei.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>