Überspringen zu Hauptinhalt
Armadillo Mascot FIFA 2014

Maskottchen zur FIFA Weltmeisterschaft 2014

Armadillo Mascot FIFA 2014

Vor wenigen Wochen hat die FIFA das offizielle Maskottchen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Braslien vorgestellt. Bislang ist das an ein Gürteltier angelehnte Maskottchen, das in den Farben der Nationalflagge Brasiliens Gelb, Blau und Grün gestaltet ist, namenlos.

Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs hatten sechs brasilianische Agenturen 47 verschiedene Vorschläge für das WM-Maskottchen eingereicht. Bei der Auswahl wurden, wie es heißt, auch die Ergebnisse breit angelegter Befragungen der wichtigsten Zielgruppe: brasilianische Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren berücksichtigt. Diese hätten das Gürteltier der Agentur „100% Design“ zu ihrem Favoriten erklärt.

Neues Corporate Design der IAAF

IAAF Corporate Logo

In Berlin findet im August die Leichtathletik-WM statt. Das Logo hierzu wurde bereits 2007 an dieser Stelle im dt vorgestellt. Während nun für die IAAF Berlin (Website stammt von Bytepark) das bislang bekannte Erscheinungsbild zum Einsatz kommt, wurde dieser Tage im fernen Daegu in Südkorea bereits das zukünftige Corporate Design der IAAF der Öffentlichkeit vorgestellt.

sei welt sei meister

IAAF Plakat Berlin

In zwei Wochen startet in Berlin die IAAF Leichtathletik-WM. Neben dem Plakatmotiv „Bolt gegen Gay“, mit dem das WM-Organisationskomitee derzeit für die Großveranstaltung wirbt, kommt auch das Maskottchen Berlino zum Einsatz, das in Verbindung mit einen Slogan der Hauptstadtkampagne Sei Berlin auftritt: “sei welt, sei meister, sei berlin”.

Logo der WM die Zweite – Berlin 2009

Logo WM Berlin 2009

Auch das Signet für die Leichtathletik-WM in Berlin bietet reichlich Diskussionsstoff. Ich dachte im ersten Moment bei der Bildmarke an das Firmenzeichen einer Straßenbaufirma, die sich auf Autobahnen spezialisiert hat. Eine Landesgartenschau wäre aber auch ganz gut getroffen. Kann man beim Schriftzug “berlin 2009” tatsächlich von einer Wortmarke sprechen? Mir kommen da so meine Zweifel.

Wie man es dreht und wendet. Mit dem Klotz am Bein das IAAF-Zeichen mit einbinden zu müssen kommt man schwerlich auf einen grünen Nenner hinsichtlich einer harmonischen Gestaltung. Immer diese politischen Entscheidungen von Laien! Aus einem beabsichtigten einheitlichen Co-Branding wird so jedesmal ein bunter Haufen Etwas. Die Reduzierung, wie im Logo der WM in Osaka zu sehen, ist da eigentlich der richtige Ansatz. Tja, so relativiert sich die Kritik, die man eben noch am “japanischen Schriftzeichen” geübt hat.

Danke an Marcus für den Hinweis.

Logo der WM – Osaka 2007

Logo Poster WM Osaka 2007

Ach das ist das Logo!? Eben in den Nachrichten über das Signet der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Osaka gestolpert. Recht avantgardistisch, oder? Ohne das Logo der IAAF, welches mit dargestellt werden muss und auch ohne die dünne Outline wäre die “Anzeigentafel-Typo” ausdrucksstärker. Im sehr gelungenen, auf alt getrimmten offiziellen Plakat dominiert ebenfalls die Typografie.

An den Anfang scrollen