Facelift bei T-Home

T-Home Relaunch

Die Telekom hat kürzlich die T-Home-Site modifiziert. Der letzte große Wechsel fand im Juni 2007 statt. Seinerzeit ging die Marke T-Com in T-Home auf. Mit dem nun erfolgten Relaunch wird die Mobilfunk- mit der Festnetzsparte näher zusammengeführt. Dies ist zwar noch keine echte Verschmelzung aber die einzelnen Produktbereiche stehen nun gleichrangig in der neue horizontalen Hauptnavigation prominenter als zuvor nebeneinander.

Schwarz wird ein wenig zurückgefahren. Dafür wächst die Startseite zu rechten Seite hin und zwar so weit, dass sie bei fast allen Nutzern im Browser einen horizontalen Scrollbalken produziert. Sagenhafte 1350 Pixel breit ist sie nämlich, die neue Startseite. Weshalb man die unterschiedlichen, seitlich aufgereihten Module nicht unterhalb der Hauptbühne platziert hat, ist nicht nachzuvollziehen. Zwei Scrollbalken sind einer zuviel. Auf den Unterseiten der einzelnen Sparten geht es geordneter zu. Aufbau und Farbverteilung wirken ausgewogen. Schwarz, Magenta, Grau und Weiß bilden gut sortiert und akzentuiert die Hauptpfeiler. Hellblau kommt auf den Produktdetailseiten ebenso hinzu wie Beige auf Übersichtsseiten sowie als Kennzeichnung innerhalb eines Bestellvorgangs.

Die Nutzerbewegung innerhalb der Website wird gut mitgeführt und lässt sich anhand von Hervorhebungen deutlich in der Navigation ablesen. Unverständlich ist, dass ein Gros der internen Verlinkungen über den Begriff “Detail” laufen. Aus Sicht der Suchmaschinen wird hier unglaublich viel Potenzial verschenkt, da Schlüsselwörter wie “Internet-Flatrate” oder “kabellos surfen” erst einmal ohne Link dastehen. Im Mobilfunkshop macht man es besser, hier sind die Überschriften wie “T-Mobile T1” ebenfalls verlinkt. Würde man interne Verlinkungen generell in dieser Art anlegen, könnte man auf die umständliche und für den Nutzer meist überflüssige Footer-Navigation verzichten.

Interessant. Eben noch habe ich über die neue Markenidentität bei Yves Rocher berichtet, bei der Nachhaltigkeit im Mittelpunkt der Bemühungen steht. Nun schlägt die Telekom in genau die selbe Kerbe und lässt in einer Pressemeldung wissen, der Konzern möchte “international führend in Corporate Responsibility” werden. Green-IT ist wahrhaft in aller Munde.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>