Aus EC-Karte wird girocard

girocard Logo

Die deutschen Banken nennen das Zahlungssystem “electronic cash” künftig “girocard“. So soll die Akzeptanz der EC-Karte im Ausland gesteigert werden. Ab sofort beginnt der Umstieg auf ein neues Akzeptanz-Logos.

Wie es heißt, wird an allen Automaten sowie auf den Bankkarten das heutige electronic cash-Symbol (ec) „Zug um Zug gegen das neue girocard-Symbol ausgetauscht werden“.

Aus visueller Sicht ein bedauernswerter Schritt. Wo ist im neuen Logo die Prägnanz, wo die Orginalität? Nun gut, das neue Piktogramm veranschaulicht das Thema selbst besser als zwei übereinander lappende Kleinbuchstaben. Keine Frage. Aber an diesem Beispiel sieht man meine ich ganz gut, dass ein Piktogramm nun einmal kein Logo ist. Es gibt kleine aber feine Unterschiede. Als Logo ist das neue Symbol einfach zu komplex, es enthält zu viele Informationen. Eine Tastatur, die Zahlen 0-9, einen Pfeil, zwei Rahmen sowie einen Schriftzug gilt es zu erfassen und zu verstehen. In Form eines Piktogramm, das einem dem Weg zum nächsten Geldautomaten weist mag es funktionieren. Als Logo oder Markenzeichen hat es jedoch aufgrund der beliebig wirkenden Formensprache zu wenig eigene Identität und Unverwechselbarkeit.

Die Umstellung von ec-Logo auf girocard-Logo wird viele Jahre dauern, wie das Beispiel Visa gezeigt hat. Schon mit der Einführung des neuen Visa-Logos opferte man im Bereich der Zahlungssysteme ein weltweit bekanntes Leit- und Orientierungsmotiv. Ein neues Logo wurde entwickelt, dass nun gemeinsam mit dem alten Flaggen-Signet durch die Welt reisen darf. Auch beim Vorstoß der deutschen Banken darf man davon ausgehen, dass beide Zeichen – ec und girocard – lange Zeit neben einander zu sehen sein werden, bis schließlich das alte ec-Logo vom neuem girocard-Logo komplett abgelöst wird.

Danke an Bernd für den Hinweis. Via manager-magazin

45 Kommentare zu “Aus EC-Karte wird girocard

  1. Oh Gott, eine Katastrophe. Ich finde das Logo auch viel zu Kleinteilig.

    Ich bin mal gespannt, wie die das in 1cm Höhe auf meine EC-Karte quetschen wollen…das sieht dann ja nur noch aus wie ein Fliegenschiss…:)

  2. Die ec-Karte ist in meinen Augen das europaweit seit Jahrzehnten größte, bekannteste und erfolgreichste bargeldlose Zahlsystem.

    Mit dem neuen Logo wird diese Geschichte ohne Not weggeworfen und das seit Jahrzehnten erlangte Kundenvertrauen gleich mit.

    Warum?

  3. Mir geht es genau wie Björn. Davon mal abgesehen. Hat schon mal jemand versucht seine Karte über dem Eingabefeld reinzuschieben? Das muss doch ab jetzt dann so gemacht werden, oder?

  4. Bei allem Respekt vor der schweren Aufgabe, ein Logo zu entwickeln für mehrere EU Länder: Ein Icon als Logo? Nein! Rückschritt :-(

  5. Was das wieder soll? Das alte Logo war eindeutig identifizierbar auch beim flüchtigen hinschauen. Das girocard “logo” sieht eher aus wie ein Pictogramm, das sowieso an jedem Automaten klebt aber eben keine Aussage über die “Karten-Kompatibilität” macht.
    Nicht gut :(

  6. Die optischen Täuschungen zwischen den Telefon-Tasten sind wirklich etwas störend.

    Schade, dass das neue Logo so kleinteilig und kompliziert werden soll. Und warum überhaupt ist um das ganze nochmal ein Rahmen gesetzt? Die Wortmarke hätte auch unter der Bildmarke Platz gefunden.
    ein eindeutiger Rückschritt in meinen Augen. Natürlich muss bedacht werden, dass ein Piktogramm (als erklärendes Element) vielleicht dem gesamt-europäischen Verständnis etwas entgegen kommt. Aber vielleicht hätte es da eine etwas einfachere Lösung geben können.

    Obwohl ich das alte Logo besser finde, ist mir dennoch nicht ganz klar, was das Überschneiden der beiden Buchstaben mit der elektronischen Bezahlung zu tun hat? Kann mich da jemand belehren?

  7. Da verdrücke ich fast eine Träne. Wie soll man so ein kleinteiliges etwas im Großstadttrubel ausfindig machen? Dabei waren die alten beiden Buchstaben so schön prägnant und man konnte sie hervorragend erkennen. So ein wichtiges Erkennungszeichen zu verändern ist, als würde rot bei der Ampel gegen grün ausgetauscht werden: Es verwirrt und ist gefährlich ;)

    Übrigens ein schönes Beispiel: Eigentlich ist das alte Logo bescheuert, denn kein Mensch denkt bei zwei überschneidenen Buchstaben an elektronische Bezahlung. Aber man hat sich eben dran gewöhnt. Auch schlechte Logos können zu guten werden ;) Wollen wir nur mal hoffen dass das bei Teutonia (?), Müller, RWE und nun auch EC nicht so bleibt. Irgendwie scheint das wirklich nicht das Jahr der gelungenen Entwürfe zu sein. Oder hier fehlen einfach die Meldungen der schönen neuen Logos.

    Grüße
    Daniel

  8. das alte logo war definitiv besser, war ja eben auch ein logo und nicht nur ein pictogramm mit text… aber: was EC bedeutete, außer daß es mit geld zu tun hatte wusste ich nie… bis heute, wo ich “electronic cash” gelesen hatte…

  9. Hui, da war ein Pragmatiker am Werk XD
    Das Alte war mir sozusagen schon ins Gedächtnis gebrannt, aber dem neuen trau ich gute Chancen zu, in anderen Ländern schneller Fuß zu fassen, da man das Thema daraus eher “ablesen” kann.

    Insofern denke ich wirds dem Unternehmen nicht schaden…

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>