Aus EC-Karte wird girocard

girocard Logo

Die deutschen Banken nennen das Zahlungssystem „electronic cash“ künftig „girocard„. So soll die Akzeptanz der EC-Karte im Ausland gesteigert werden. Ab sofort beginnt der Umstieg auf ein neues Akzeptanz-Logos.

Wie es heißt, wird an allen Automaten sowie auf den Bankkarten das heutige electronic cash-Symbol (ec) „Zug um Zug gegen das neue girocard-Symbol ausgetauscht werden“.

Aus visueller Sicht ein bedauernswerter Schritt. Wo ist im neuen Logo die Prägnanz, wo die Orginalität? Nun gut, das neue Piktogramm veranschaulicht das Thema selbst besser als zwei übereinander lappende Kleinbuchstaben. Keine Frage. Aber an diesem Beispiel sieht man meine ich ganz gut, dass ein Piktogramm nun einmal kein Logo ist. Es gibt kleine aber feine Unterschiede. Als Logo ist das neue Symbol einfach zu komplex, es enthält zu viele Informationen. Eine Tastatur, die Zahlen 0-9, einen Pfeil, zwei Rahmen sowie einen Schriftzug gilt es zu erfassen und zu verstehen. In Form eines Piktogramm, das einem dem Weg zum nächsten Geldautomaten weist mag es funktionieren. Als Logo oder Markenzeichen hat es jedoch aufgrund der beliebig wirkenden Formensprache zu wenig eigene Identität und Unverwechselbarkeit.

Die Umstellung von ec-Logo auf girocard-Logo wird viele Jahre dauern, wie das Beispiel Visa gezeigt hat. Schon mit der Einführung des neuen Visa-Logos opferte man im Bereich der Zahlungssysteme ein weltweit bekanntes Leit- und Orientierungsmotiv. Ein neues Logo wurde entwickelt, dass nun gemeinsam mit dem alten Flaggen-Signet durch die Welt reisen darf. Auch beim Vorstoß der deutschen Banken darf man davon ausgehen, dass beide Zeichen – ec und girocard – lange Zeit neben einander zu sehen sein werden, bis schließlich das alte ec-Logo vom neuem girocard-Logo komplett abgelöst wird.

Danke an Bernd für den Hinweis. Via manager-magazin

45 Kommentare zu “Aus EC-Karte wird girocard

  1. Ich verstehs nicht ganz, dass neue Logo soll dafür sorgen dass mehr EC- äh gircocard Automaten im Ausland aufgestellt werden? Das werden Sie auch bitter nötig haben, wer soll denn so ein schlechtes Logo bei der Reizüberflutung noch finden? Das alte Logo hat sich ins Hirn gebrannt aber wer prägt sich schon ne Bedienungsanleitung ein, die vor dem eigentlichem Schriftzug wahrgenommen wird? Und damit sollen über 150.000 Automaten beschildert werden? Das Mittelmaß regiert… und der deutsche Steuerzahler finanzierts und rettet die Banken vorm Konkurs!

  2. Typische Kopfgeburt. Keine übergeordnete grafische Idee, keine visuelle Prägnanz, mutlos, langweilig und wieder ein Beweis, dass der Wunsch, „alles richtig zu machen” bzw. möglichst viel zu erklären, nicht zwingend zu einem gutren Designergebnis führt.
    Na ja, wenigstens ist es Frutiger und nicht Helvetica oder Arial … *seufz*

  3. Beim bisherigen „Akzeptanzzeichen“ wurde die Karte ja sogar ebenfalls ins Zahlenfeld reingesteckt. Hoffen wir mal, dass es bei der bisherigen nicht mehr offiziellen Verwendung des EC-Logos bleibt (Das EC-Zeichen wird schon länger nicht mehr verwendet und ist daher auch nicht der direkte Vorgänger) – das girocard-Ding ist nämlich abgrundtief schlecht.

  4. EC direct wasn’t accepted worldwide because of it’s logo, more likely because the banks haven’t been able to work out a system that is understood by everyone. I don’t think this design will make it easier.

  5. finde es auch sehr gewagt.
    Wenn man in einer fremden Stadt einen Geldautomaten suchte, brauchte man nur nach diesen Zeichen Ausschau halten. Schon aus der Ferne war es schnell am Automaten zu erkennen. Vielleicht hätte es was ähnlich prägnantes sein können.
    Dazu kommt, das Logo ist seit Jahrzehnten unter den Menschen bekannt. Schon aus den Zeiten als es noch Eurocheques gab. Wie lange soll jetzt bitte jemand, der nun nicht gerade diese Seite liest, einen richtigen Automaten finden, wenn das allseits bekannte EC-Logo nicht mehr daran klebt? Wird schwer sein, das zu kommunizieren…

  6. Also wirklich, äußerst schlampige Berichterstattung und irreführende Bebilderung. Dabei ist die Quelle doch so eindeutig und wird sogar zitiert: Das „electronic cash“-Logo wird durch das neue „girocard“-Logo ersetzt. Schau mal kurz auf deine EC-Karte und such‘ das „electronic cash“-Logo. Hinweis: So sieht es aus. Gefunden? Prima. Das ist das Logo, das ersetzt wird. Das markante „ec“ bleibt, und das ist auch gut so.

  7. Nachtrag: Zugegeben, es ist ja auch verwirrend. Was wir als ein- und dieselbe Funktion wahrnehmen – „Geld aus der Wand ziehen“ – hat zwei Firmen im Hintergrund. Einerseits die ZKA, andererseits MasterCard. Beide betreiben ein Debitkartensystem mit ein- und derselben Karte, und die ZKA hat nun eben ihr „electronic cash“- in das „girocard“-Logo geändert.

    Das markante „ec“ gehört allerdings nicht der ZKA, sondern wie die gesamte Marke „eurocheque“ mittlerweile MasterCard, und die verwendet es hierzulande zusätzlich zur Kennzeichnung ihres „Maestro“-Systems. Darum haben wir zwei Logos auf den Karten, und darum bleibt das „ec“-Logo erhalten.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>