15
Über zu wenig Abwechslung konnte man sich in der Vergangenheit nicht beschweren. Unzählige Slogans und Kampagnen ließ die Israelische Tourismusbehörde in jüngster Zeit kreieren, ohne allerdings dass dabei ein roter Faden ersichtlich geworden wäre. Bis heute ist es den Verantwortlichen nicht gelungen, ein erkennbares Profil der Tourismusmarke Israel zu entwickeln. Das soll sich nun ändern.

0
Erst Ende September gestartet, finden sich in der Jobbörse im Design Tagebuch nunmehr über 100 Stellenangebote für Kreative. Die dt-Jobbörse, sie brummt! Zu den inserierenden Unternehmen gehören unter anderem Sky Deutschland, TomTom Telematics, Aperto AG, Ippolito Fleitz Group, Peter Schmidt Group, Kircher Burkhardt und viele mehr.

15
Der Norwegische Fußballverband (NFF), 1902 gegründet, legt sich ein neues Signet zu. Gleichzeitig stellte der Verband vor wenigen Tagen ein neues Wappen vor, das von nun an Norwegische Fußballnationalmannschaften repräsentieren wird. Bislang zierte lediglich eine schlichte Nationalflagge die Trikots der Mannschaften.

0
„Driving the Change – der Wandel als Freund“, so das Motto des zweiten Designforschungstages, der am 5. Mai 2015 in Hamburg stattfinden wird. „Wandlungsfähigkeit ist der Schlüssel zu dauerhaftem unternehmerischen Erfolg. Die Digitalisierung, Fragmentierung, Konvergenz und Mobilität der Märkte verändern Erwartungen und Anforderungen rapide. Das Ergreifen der sich bietenden Chancen erfordert allerdings eine aktive Gestaltung und Steuerung: Das Design von Transformation – sowohl auf Unternehmens-, Marken- als auch auf Produktebene.“

31
Der Flughafen Nürnberg, nach Fluggästen in Deutschland derzeit auf Platz zehn rangierend, legt sich im Zuge einer für 2015 geplanten Marketingoffensive einen neuen Namen sowie ein neues Logo zu. Die Umbenennung von „Airport Nürnberg“ zu „Albrecht Dürer Airport Nürnberg“ ist Teil eines Entwicklungskonzepts, mit dem der hoch verschuldete Flughafen wieder auf Kurs gebracht werden soll. Anlass vor Freude abzuheben gibt das bislang Präsentierte allerdings nicht.

7
Der Auto-Salon Genf lanciert ein neues Markenzeichen, mit der die Messebetreiber den „Trademark der Messe besser verankern“ möchte, wie es im besten Marketing-Sprech heißt. Ziel sei es, „die neuen Automobil-Hersteller aus der ganzen Welt anzuziehen“.