Überspringen zu Hauptinhalt

ZDF-Nachrichtenstudio im neuen Design (2009)

ZDF Nachrichtenstudio Design

Das ZDF-Nachrichtenstudio wurde für 30 Millionen Euro modernisiert. Auch das On-Air-Design wurde grundlegend erneuert. DWDL.de stellt die neuen Opener vor. Sie zeigen, wie ab dem morgigen Freitag „heute“ und „heute-journal“ aussehen. Das Ergebnis dürfte polarisieren.

Steriler könnten die neuen Opener kaum noch sein. Das Studio wird von einem dreiarmigen Tisch/Pult dominiert. Das Objekt wirkt wie eine Mischung aus Raumschiff Enterprise und Laufsteg. Trotz Holzoberfläche erscheint der Tisch künstlich und ebenso virtuell, wie die Hintergrundkulisse, die kaum Räumlichkeit bietet und in Wahrheit grün ist. Die zu Mini-Avataren geschrumpften Moderatoren gehen in der Kulisse, zumindest in der Totalen, die fast absurd erscheint, vollkommen unter. Dem Zuschauer wird kein Studio angeboten, sondern eine Halle, die es ihm schwer macht sich wohl zu fühlen.

ZDF Nachrichtenstudio Design

Die Detailansicht hingegen ist angenehm. Der Hintergrund wirkt wertig und der Moderator ist gut in Szene gesetzt. Auf dem mit einem blauen Verlauf versehenen Hintergrund deuten schwächer werdende dünne Linie Räumlichkeit an. Die Weltkarte ist, anders als bei den Kollegen der Tagesschau, bei denen der Fokus auf den Ausschnitt von Europa liegt, komplett dargestellt. Kanada, China und vor allem Russland ragen aufgrund eines Schattenwurfs seltsam aus den Kontinenten hervor. Weshalb diese Betonung? Auch das horizontal verlaufende gelbe Band wirft Fragen auf. Lässt die Höhe des Bandes das Ausgabeformat erkennen? Weiter oben positioniert = heute und weiter unten = heute journal?

ZDF Nachrichtenstudio Design

Im Corporate Design hat sich aus der Akzentfarbe Orange ein neuer Gelbton herausgebildet. Auch die Blautöne wurden deutlich zurückgefahren und erscheinen nun blaugrau statt ultramarin. Insgesamt sind die Farben weniger gesättigt. Ich bin allerdings der Ansicht, dass die Tagesschau mit dem Maigrün die bessere Akzentfarbe in Händen hält, da die Kombination Blau/Orange nicht unbedingt das Thema Hochwertigkeit transportiert (siehe Aldi-Süd und Plus; ebenso wenig Blau/Gelb siehe Lidl). Die Veränderungen zeigen, dass man sich dieser Problematik durchaus bewusst ist. Das ZDF-Logo ist nun einmal orange und für die Aufbereitung der Nachrichten ist Blau die beste Farbe. Die heute-Nachrichten „müssen“ damit arbeiten. Ich hätte es aber spannend gefunden, eine andere Akzentfarbe im neuen Design zu sehen. Besser als die bisherige Farbkomposition ist die neue Lösung dennoch.

Die beim Relaunch der heute.de-Website verwendete neue Schriftart verliert nun, mit der Umstellung auf das neue Design des Nachrichtenstudios, ihre Beliebigkeit. Im Kontext der Sendung erscheint ihre Verwendung sehr gelungen. Einblendungen sind ebenso ansprechend gestaltet, wie Überschriften, die auf dem blauen Fond platziert werden.

Fazit

Das Vorabmaterial steigert zwar die Spannung lässt einen jedoch nicht als designinteressierten Menschen vor Freude jauchzen. Die Wichtigkeit und die Dominanz, die das Design einnimmt, tut weder den Inhalten, noch den Nachrichtensprechern sonderlich gut. Vor allem die Opener verleihen dem Nachrichtenformat eine Künstlichkeit und eine Virtualität, gegen die die Moderatoren nun gegensteuern müssen, damit der Zuschauer sich gut aufgehoben fühlt.

Teilen

150 Kommentare

  1. Ich kann diese Gebührendiskussion nicht mehr hören! Das Studio wurde komplett neu ausgebaut mit einer komplett neuen Technik. Die 30 Millionen sind nicht nur für die Kulisse der heute-Nachrichten verarbeitet, sondern auch für andere Sendungen wie z.b. Logo. Die ganze Technik, die Umstellung auf jene und das Gesamtpaket als solches sind nun einmal teuer. Wie teuer kann ich allerdings auch nicht sagen, aber ich denke nicht dass hier etwas verschwendet wurde. Auf dwdl.de gibts auch ein ausführliches Interview zum neuen Design und die Hintergründe, warum eine neue Studiotechnik dringend nötig war.

    Grüße
    Daniel

  2. Ich finde das gesamte Redesign ganz passend und die Studioeinrichtung, soweit zu sehen auch sehr gut inszeniert. Was mich allerdings richtig stört, sind die Grafiken. Ich finde man hätte an der Stelle etwas mehr in das Informationsdesign investieren müssen, um nicht den Eindruck zu erwecken, es wäre alles für Kinder gemacht. Und eigentlich sind ja die Informationsvisualisierungen das ‚A‘ und ‚O‘ von Nachrichtensendungen.

    Vielleicht Aber wird es noch optimiert. Ansonsten finde ich es gut.

  3. Gefällt, macht einen guten, hochwertigen Eindruck und wie #10 schon sagte, ist das ja als allgemeine Investition sehen, nicht nur für das heute journal etc.

  4. Hu, alles neu, alles frisch. Ich finde das neue Studio ist ein Schritt nach vorn. Und das Virtuelle Set bietet ja noch Genug Spielfläche die Kinderkrankheiten auszumerzen: So sieht die Totale mit diesem 30m Tisch aus wie aus einer Mel Brooks Satire und die virtuellen Animationen (Wetter, etc) sind mir pers. noch zu unstrukturiert und viel zu verspielt. Das Farbspektrum gefällt mir auch gut (obwohl mir die „entsättigt-wirkt-seriöser-Strategie“ normalerweise gegen den Strich geht). Besonders die Detailansicht mit Sprecher/in wirkt gut.

    Wirklich interessieren würde mich wie sich diese ominöse 30 mio Zahl zusammensetzt? Was genau umfasst denn dieses Honorar? – Natürlich kommt mir die Summe völlig absurd hoch vor, gerade wann es um ein virtuelles Studio geht, bei dem ausser dem Tisch ja NICHTS physisch gebaut werden muss. Aber ohne nun genau den Umfang dieses Auftrages zu kennen trau ich mich noch nicht über die ÖR Gebührenverschwendung schimpfen (Die mir allerdings wegen einiger Zusammenstösse mit dem Bayerischen Rundfunk deutlich vor Augen schwebt).

  5. Ich liebe diese neue Schrift einfach, und zwar in der Sendung noch viel mehr als online. Wenn ihr mich fragt, ist es die FF Info Display – eine großartige Wahl für diesen Bereich! Bleibt nur zu hoffen, dass das ZDF seine Typografie in anderen Bereichen noch nachbessert. Wenn die Info Display reine Nachrichtenschrift bleiben soll (wovon ich ausgehe), dann sollten sie zumindest mal hie und da an der Verwendung der Helvi was verbessern, die mitunter doch recht missbraucht wird. Vielleicht kann Spiekermann den Zweiten ja auch eine seiner anderen Schriften für den Gebrauch außerhalb der Nachrichten andrehen, das wäre doch genial …

    Ich finde das Redesign im Großen und Ganzen gelungen, zumal das alte vom Tag der Einführung an überfällig war. Das heute-Intro mit diesen unnötigen, verspielten Schwenks und den verschwindenden Moderatoren finde ich leider absolut furchtbar; heute-journal ist doch echt nett gelöst. Was den Tisch angeht, finde ich die Wahl des Holzes toll. In der Totalen ist mir die Form entschieden zu extraterrestrisch; in der Anwendung dagegen wirkt sie praktisch. Dieses Video mit Claus Kleber ist ganz amüsant und zeigt die „grüne Hölle“ mal ohne eingeschaltetes Keying (ich meine mich zu erinnern, dass das so heißt ;) ).

    Ich bin sehr gespannt auf die ersten richtigen Sendungen!

  6. Hm vom hereinsliden der Wetterkarte wurde mir schwindelig beim ersten Mal anschauen.
    Ich meine das jetzt positiv: da sieht man mal worin die gez Gebühren investiert werden.
    Die Aufrüstung auf die neue Sendetechnik finde ich auch gut.

  7. So ein schwachsinniges Studio habe ich noch nie gesehen. WDR hat sein Studio auch modernisiert, aber das sieht 1000 mal besser aus und hat bestimmt nicht 30 Millionen gekostet. Wie kann man so viel Geld für ein Studio á la Raumschiff Enterprise ausgeben?
    Wenn das von der GEZ kommt ist echt ne Schweinerei.

Schreibe einen Kommentar zu JC Doerr Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen