Vodafone Relaunch 2007 – Die Zweite

Vodafone Relaunch

Und wieder einmal gestaltet Vodafone seine Webpräsenz um und greift dabei kräftig in die Farbpalette. Erst im März ist der letzte Wechsel erfolgt. Die Hauptnavigation erscheint seit heute wieder in der Hausfarbe Rot.

Was sich jedoch einem halbwegs logischen Farbkonzept entzieht, ist die Zuordnung der Farben im Bereich der Themenmodule wie z.B. „Handys“ oder „Mein Vodafone“. Was auf der Startseite in Orange erscheint, wird nach einem Klick in Türkis dargestellt. Ein Farbleitsystem funktioniert sicherlich anders, insofern ist die neue Startseite zwar schön bunt aber auch recht konzeptlos.

Der „Farbkuddelmuddel“ zieht sich durch alle Bereiche einschließlich „Business“ und „Support“, in denen tendenziell immer eher eine Sachlichkeit im Vordergrund stehen sollte. In Zeiten, wo komplexe Farbwelten für Websites eher rückläufig sind (siehe Amazon, Rossmann, und viele andere) kommt man nicht umhin sich über den neuen Vodafone-Relaunch zu wundern. Ist das schon der Vorgeschmack auf das Weihnachtsgeschäft?

Danke an Frank für den Hinweis.

10 Kommentare zu “Vodafone Relaunch 2007 – Die Zweite

  1. wirkt doch schön aufgeräumt, alles gut ausgerichtet, keine optischen Überschneidungen. die Inkonsistenz der Farbgebung stört wirklich ein wenig, aber finde ich verschmerzbar. Sehr schöne Produktdarstellungen+Präsentationen.

  2. Ich – als Vodafone Kunde – fand die Version davor viel besser. Dass sie in den Farbtopf gelangt haben stimmt – meine Augen finden jedenfalls vor lauter Farben überhaupt keinen Aufhänger mehr. Die gesamte Seite wirkt sehr unruhig.

    Unglücklich finde ich aber auch die Position vom „Mein Vodafone“-Login. Da muss ganz nach oben und nicht versteckt unten rechts, wo keiner nachschaut.

    Aus Motorcity
    Mario Andreya

  3. Persönlich finde ich neue Seite bei Betrachtung der Screenshots ebenfalls aufgeräumter. Über die Farbwahl kann man dennoch streiten …

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>