Überspringen zu Hauptinhalt

Tele 5 erfindet sich (wieder einmal) neu

Logo Tele 5

Der Fernsehsender Tele5 mit Sitz in Grünwald bei München führt am 8. Januar 2010 ein Redesign durch. Zudem startet der Sender ebenfalls im Januar zur Einführung des neuen Sender-Designs eine medienübergreifende Kampagne.

Logo Tele 5

Ausgehend vom Vorgängerlogo ist eine Schrägstellung die stilprägende Komponente des neuen Designs. Schriftzug und „5“ sind ebenso um 20 Grad geneigt, wie Flächen und Balken, die beim On-Air-Design eine horizontale Bewegung ausführen. Das Spektrum an Rottönen wird in Richtung Magenta erweitert.

Der Claim bleibt weiterhin „Wir lieben Kino.“ United Senses hat das neue On-Air-Design sowie das neue Logo des Senders entwickelt. Für Konzeption und Durchführung der Kampagne ist Klink, Liedig verantwortlich.

Danke den zahlreichen Hinweisgebern!

Teilen

Dieser Beitrag hat 49 Kommentare

  1. vom expliziten OnAir-Design mal abgesehen – fuer sowas wie in der vorher-nachher-Gegenueberstellung hingerotztes „20°-schraeg-negativ-fertig“ wird echt Geld gezahlt?

    Ich hab‘ den falschen Job *seuftz*…

  2. He, auch wenn das neue Logo nicht wirklich was zu bieten hat, im Gegensatz zu der merkwürdigen Mischung aus Universal-Logo und Terminator wirkt das Redesign deutlich besser. Beim alten Logo habe ich ein paar Sekunden gebraucht, bis ich die fünf erkannt habe und die Abkehr von Reflexionen, Glows, Swooshs und ähnlichem Schnickschnack ist doch immerhin ein erster Schritt.

  3. Sie haben das Rot ja behalten, es ist nur zu einem anderen Ort gewandert (vom Logo weg in den Hintergrund).

    Mir persönlich gefällt das neue On-Screen-Design. Es ist übersichtlich und weniger Farben tun auch gut.

    Es erinnert mich auch irgendwie an den Relaunch und das heutige Design von Sat.1… Wieso, das weiß ich selbst nicht so genau ;)

  4. Also ehrlich gesagt fand ich das alte Logo sehr gut. Mal von den Effekten abgesehen, das Logo gab es ja auch ohne Schnickschnack: Die Idee mit dem Punkt im Negativ der Fünf ist schön.
    Das neue Logo ist zwar, wie viele andere Redesigns dieser Zeit auch, reduziert, aber so hundertprozentig durchdacht wirkt das ganze auf mich nicht. Zumal, gerade bei der Betrachtung der alten Logos, jeder Charakter fehlt.
    Wenn ich mir das Logo so anschaue, hätte es auch Spielpunkte gegeben. Die Leerräume zwischen T und E plus L und E hätte man ausnutzen können.
    Nein, stattdessen muss eine einfache Typo herhalten, die in einen engen Raum gequetscht wird.
    Nee, mit dem Logo kann ich mich nicht anfreunden.

  5. Ich musste beim neuen Logo zuerst an „EUROSPORT 2“ ohne Sterne denken…

    Wenn man sich die Reihe mal anschaut, war das seit 2005 verwendete Marke die aus Gestalter-Sicht innovativste Lösung. Ich könnte mir vorstellen, dass das Logo im On-Air-Design vielleicht durch die restlichen Elemente verstärkt wird und dadurch insgesamt aufgewertet wird.

    Allein gesehen sieht es leider aus, wie [hier eine Wortgruppe aus dem Phrasenschwein einsetzen].

  6. Das davor hatte etwas, war einfach anders. Allerdings wirklich nicht so gut lesbart wenn man nicht wusste was da stehen sollte. Das neue ist lieblos und unkreativ.

  7. Schriftzug und „5“ sind ebenso um 20 Grad geneigt, wie Flächen und Balken

    Eben nicht. Bei der „5“ könnt ich’s noch verschmerzen, dort fällt es nicht (deutlich) auf. Aber der „TELE“-Schriftzug hat eine deutlich andere Neigung als die ihn umgebende Fläche. Das bringt mein grafisches Auge zum stolpern.

    Ansonsten, nunja, nicht das aufregendste Logo der Welt. Aber bei Fernsehsendern muss es sich hauptsächlich auf dem Bildschirm und dort meistens im Kontext einer Bewegung bewähren. Also verkneife ich mir einen dummen Spruch mit „Fiat-Logomüllhalde“ und warte ab, wie es auf sich „on air“ verhält.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen