PricewaterhouseCoopers – Neues Corporate Design

PricewaterhouseCoopers PWC Logo

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PWC) hat ein neues Firmenlogo. Die komplette CD-Bandbreite wurde erneuert. Von einem evolutionären Schritt kann man wahrlich nicht sprechen. Vom bisherigen Markenauftritt wurde lediglich die Farbe Orange übernommen. Der Rest ist neu, und der schaut wunderbar aus.

„PricewaterhouseCoopers“ bleibt der offizielle Firmenname, der allerdings im Erscheinungsbild von dem Akronym „pwc“ abgelöst wird. Wie es heißt, ist „pwc“ von je her im Sprachgebrauch der Mitarbeiter und Kunden weit verbreitet, insofern ist der Wechsel hin zum kürzeren Namen nachvollziehbar.

Mediengalerie

Verantwortlich für das Rebranding ist Wolff Olins.

Danke Stefan für den ersten Hinweis.

54 Kommentare zu “PricewaterhouseCoopers – Neues Corporate Design

  1. Weiß jemand den Grund für den Logotausch? Eigentlich war PWC mit dem Logo als Marke in der Beratung und Prüfung doch sehr etabliert. Soll es einen Strategiewechsel geben?

  2. Die Typo des alten Logos war einfach sehr amateurhaft – nach dem Motto “komm, wir probieren einfach ein paar Schriftarten aus..”

    Zum heutigen Logo: Eigentlich mag ich verpixelte Logos – aber in Verbindung mit der pwc-Schriftart einfach deplatziert.

  3. Warum gibt es hier niemanden außer Chis, der mal offenen Auges sieht, was für ein schönes Logo das Alte war. Nun gut, es hatte seine Unzulänglichkeiten, war viel zu lang und was die tanzenden Buchstaben in der Mitte bei Wirtschaftsprüfern zu suchen haben, kann man sich auch nicht hererklären. Aber dennoch für mich war dies Logo immer ein echter Hingucker, originell, eigensinnig, einzigartig. Und dagegen diese angepassten 3 neuen Buchstaben??. Das ganze Farbflächen-Tamtam in magenta, rot und orange wäre mit altem Logo auch möglich gewesen. Für mich ein echter Verlust.

  4. Ich stimme @Wolfram und wenigen Anderen zu: das alte Logo war sowas von klasse und unkonventionell und ein absoluter Hingucker! Das neue ist auch schön, aber eben “nur schön”.

  5. Ich finde den alten Schriftzug auch besser. Wirkt im Vergleich doch viel eleganter. Ich stell mir da immer irgendwelche schwarze Kugelschreiber dazu vor … =D Die neue Grafik im Logo sieht aber modischer aus. Ich hätte irgendwie beide Vorzüge vereint, wie auch immer. Farbgebung fetzt, aber für so ein Unternehmen? Naja, ich weiss nicht. Bin mal gespannt, was die so an und in ihr Gebäude hier gegenüber hängen und pinseln, muss ich mal drauf achten.

  6. ich mag das neue CD. Lediglich die Bildmarke erscheint mir etwas disharmonisch zur schriftmarke – im Kontext mit der Webseite ist es aber doch gelungen! Endlich mal wieder gute neue Nachrichten hier :)

  7. Also mir gefällt das Logo ansich schon. Aber irgendwie finde ich, das passt nicht zu einem Wirtschaftsunternehmen. Das wirkt mir irgendwie zu verspielt und würde ich eher bei einer Designagentur oder bei einem Web 2.0 Unternehmen erwarten.

  8. @ Dennis: Erst recht die Website von PWC hat mich vom Erscheinungsbild überzeugt, hier wird das Konzept des Corporate Designs überzeugend umgesetzt. Und nichts gegen deine Website, aber im direkten Vergleich ist die von PWC sicher weniger antiquitiert..

  9. @Camilo: Oh, da ist ja ein toller, persönlicher Flame. Jetzt nehme ich natürlich alles zurück und behaupte das Gegenteil. Oh wait, Zielgruppen-Definition anyone? Aber halt, die Sache hat _Dich_ überzeugt, jetzt ist die Sache natürlich klar. Diskussion erledigt Freunde, Camilo ist überzeugt. Schönes Wochenende.

  10. @ Wolfram

    doch es gibt. ich. und ich halte das alte logo für bessere version.
    du konntest aber dies nicht lesen, da meine kommentare zuerst auf inhalte geprüft werden ob sie politisch korrekt sind und dann freigeschaltet (das kann manchmal dauern, manchmal geht es aber recht flott). diese nachricht liest du höchstwahrscheinlich nie…

  11. @ peOnOnAStick:

    Es ist ja erstaunlich, wie schnell dass sich da ein paar angepisst fühlen: Ich habe nur darauf gewartet, bis jemand wie du, der nicht mal seinen Namen nennen will, geschweige denn einen Link zu seiner Website veröffentlicht, aus der dunklen Ecke seinen Senf dazu gibt.

    Klar, meine Website -sofern man das überhaupt so nennen kann- ist definitiv nicht auf dem neusten Stand, insbesondere die Schrift ist auf der Seite noch auf einem alten Stand, da in einem Entwicklungsprozess und sieht inzwischen Definitiv besser aus.

    Aber: wenn jemand sagt, etwas sei antiquitiert, interessiert mich, was die Leute für ein Bild von Gestaltung haben. Häufig behaupten dies einfach Personen, die nur mit dem klassischen vertraut sind, und alles neue Suspekt ist.
    Deshalb hat mich auch interessiert, wie die Website des Kritikers aussieht, genau so wie es mich auch interessiert, welche Arbeiten ein Dozent im Portfolio hat.

    Die Website von Dennis ist sicher weder hässlich nocht antiquiert, aber doch sehr klassisch dreispaltig aufgebaut. Die neue von PWC ist da viel mutiger. Deshalb bleibe ich bei meiner Meinung, dass ich die Website von PWC nicht antiquiert finde. Falls sich Dennis deshalb persönlich angegriffen gefühlt hat, tut es mir natürlich leid. Ich wünsche ihm viel Spass mit seinen WAuWaus.

    Übrigens finde ich das neue Corporate von PWC gar nicht voll der Burner, aber ich mag es, wenn etwas so konsequent auf alle Medien umgesetzt wird.

    Mit deinem Kommentar hast sicherlich nicht Unrecht, ich zweifle aber, dass das Titelbild auf meiner Seite viel aussagt, also kannst du es gar noch nicht richtig bewerten.

    Anyway.

  12. @ Camilo

    ich glaube der einzige der sich hier angepisst fühlt – das bist du
    (ich kann das natürlich nur als aussenstehender beurteilen).
    und deine seite finde ich normal. einfach normal, wie zigtausende im web,
    nicht gut und nicht schlecht, mittelmaß, ganz normal.

    allen einen schönen sonntag

  13. @camilo: ich finde das neue cd von pwc recht gelungen, gerade für einen alten dampfer von der grösse eines riesentankers wie es pwc nun einmal ist. das ist meine persönlich meinung. interessant, daß ich laut deiner definition kein anrecht auf diese meinung hab, weil ich hierzu keine url poste. es scheint dir ja ein gerade zu diabolisches vergnügen zu sein, anderen leuten in den kaffee zu pissen, deren meinung dir nicht gefällt, und das ganze über den umweg über deren webseite. dann musst du dich aber auch nicht wundern, wenn man das mit dir auch so macht.

    und die seite von dennis: who cares, irgend ein 0815 hundeshop – und du vergleichst das mit einem multimillionen-konzern. interessant. not.

  14. @ peOnOnAStick, tikkri

    Da bin ich doch glatt mit euch gleicher Meinung. Ausser, dass ich nie behauptet habe, du hättest generell kein Anrecht auf deine Meinung, dies war klar nur auf das “vor der eigenen türe kehren” bezogen. Und ja, ich glaub mich pissts selbst an, dass ich das Gefühl hatte, ich müsse mich rechtfertigen. War mir auch nicht bewusst, dass sich da jemand angegriffen fühlt, war nicht meine Absicht eine Lawine loszutreten. Aber ich werde in Zukunft sicher davon absehen, persönliche Websites in die Diskussion miteinzubeziehen, ist mir selbst zu blöd.

    Aber der wichtigste Satz hab ich schon im letzten Kommentar geschrieben:

    Anyway.

  15. Also ich finde den Hundeshop ganz nett.

    Aber nun zum Thema: Das alte Logo tut mir jetzt schon leid – es muss diesem komischen, undefinierten Irgendwas weichen. Gerade das es so wackelig war fand ich spitze. Sicherlich einer der wenigen Logos gewesen, die man sich merkt.

    Schade.

  16. Buntes Kachel-TamTam (danke @ Wolfram) kauft normalerweise der Mittelstand oder Energieunternehmen, aber nicht einer der Top 4 Unternehmensberater. Das alte Zeichen hatte alles, Stil, Charakter, Klasse und insbesondere Charme. Manchmal kann man es einfach nicht fassen.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>