Überspringen zu Hauptinhalt

Buchvorstellung: Kreative Interventionen – Nichts ist je fertig!

Kreative Interventionen
Kreative Interventionen

Kreative Interventionen

Für Peter Jenny, Professor an der ETH Zürich, stand nie das künstlerische Endergebnis im Fokus seiner Lehre, sondern immer das Kreativpotenzial des Beobachtens, Umdeutens und Machens. Mit „Kreative Interventionen – Nichts ist je fertig!“ gibt Jenny eine Anregung zur Respektlosigkeit.

Für Kreativschaffende ist es essentiell, dass sie nichts als gegeben annehmen, nichts als fertig ansehen und dass sie die Dinge hinterfragen. Peter Jenny duldet solche Interventionen nicht nur, er fordert sie heraus. „Nichts ist je fertig“, ruft er seinen Lesern zu, „machen Sie mein Buch zu Ihrem Buch. Indem Sie meine Bilder weiter zeichnen, übermalen und uminterpretieren, kitzeln Sie Ihre Fantasie – und nehmen dieses Buch wahrhaft wahr.“ So wie Covern und Samplen in der Musik selbstverständlicher Bestandteil des Kreativ-Prozesses ist, so versteht Peter Jenny auch im bildnerischen Gestalten den Eingriff als Dialog, als Co-Autorenschaft.

Infos zum Buch

Titel: Kreative Interventionen – Nichts ist je fertig!
Autor: Peter Jenny
224 Seiten
mit zahlreichen Abbildungen
Format 10,5 x 14,8 cm
Fadengeheftete Klappenbroschur
Preis: 12,80 Euro
ISBN 978-3-87439-935-7
Link zur Verlagsseite: typografie.de | Kreative Interventionen

Verlosung

Wer bis zum 04. November einen Kommentar hinterlässt, hat die Chance auf ein Gratisexemplar.

Mediengalerie

Teilen

Dieser Beitrag hat 95 Kommentare

  1. „Nichts ist je fertig“ ist schon richtig, Ideen zu hinterfragen auch (mach ich ständig) . Ich verlange von „meinen“ Kreativen die beste Idee zu töten. Ein sehr heilsamer Prozess, der viel Neues erschafft.

  2. Die ganzen anstehenden Umwälzungen und Anforderungen, welche auf uns als Gesellschaft zukommen: die Kreativität kann nicht durch einen Algorithmus ersetzt werden. Im Gegenteil: der Kreativität gehört die Zukunft. Dieses Buch setzt eine Duftmarke! Und ich applaudiere an Herrn Jenny!

  3. Ich ordne meine Bücher nach Farben und hab‘ noch ’ne Lücke in der grünen Buchrückenabteilung ;-)

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen