13 Kommentare zu “Eurosport präsentiert sich im neuen On-Air-Design

  1. Warum zwei Varianten? Einmal das Logo und noch ein extra Monogramm mit komplett unterschiedlichem „E“. Konnten sich wohl mal wieder nicht einigen…

    Auch wenn der ewige Sternenkranz ziemlich altbacken war, fand ich die alte Schriftart um einiges sportlicher. Vielleicht hätte man die alte Schrift mit einem neuen „E mit Stern“ kombinieren können.

    • zu deinem ersten Punkt bzgl. der zwei unterschiedlichen Zeichen:
      Ich habe mir erst genau das gleiche gedacht, nach dem Motto „Warum zum Geier haben die ein vom Logo abweichendes Monogramm konzipiert, anstatt das schon vorhandene aus der Wort-Bildmarke zu entnehmen? Erst dann bin ich darauf gekommen, dass es vermutlich anders herum war: Man hat erst das Signet, wie es jetzt im Monogramm auftaucht, gestaltet und dann gemerkt, dass es in kleiner Version- also innerhalb des vollständigen Logos – nicht mehr so gut funktioniert. Vor allem nicht auf dem Fernsehbildschirm etc. Daraufhin hat man eine vereinfachte Version entwickelt, in der der Stern größer abgebildet ist. Da man das vorherige Signet aber prägnanter fand, hat man es als Monogramm beibehalten. Das ist meine Theorie. Kann natürlich auch ganz anders gewesen sein. Ich muss dir aber zustimmen: Logisch wirkt das auf mich nicht. Zwei gleiche Zeichen hätten die Markenwahrnehmung natürlich stärken wirken lassen.

    • Erinnert halt alles an irgendwas.
      Die Farbkombination Weiß/Blau/Red zum Beispiel an die Englische/Amerikanische Fahne und Tommy Hilfiger. Und?

  2. Die zwei verschiedenen „E“ erschließen sich mir nicht.
    Dem Stern hätte vielleicht gut getan ebenfalls leicht abgerundet zu werden, passend zur Schrift.
    Das Motion Design finde ich gelungen, überraschend ruhig und zurückhaltend.

  3. Ich fand jetzt nicht, dass Eurosport ein Redesign nötig hatte – aber mir gefällt es. Eurosport – bzw. allgemein die Discovery-Gruppe hat es in der Hinsicht durchaus drauf.

  4. Also die Version im Signet gefällt mir deutlich besser. Das hat mehr Charakter. Aber vielleicht funktioniert es wirklich bei kleinen Größen nicht.

    Insgesamt ist das OnAir-Design sehr gelungen. Eurosport hat sein Logo ja wirklich schon ewig. Da war es durchaus mal Zeit für was gänzlich neues.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>