38 Kommentare zu “Regensburg setzt Stadtwappen neu in Szene

  1. Finde ich sehr stark, in dem Punkt das die Buchstabenabstände unausgewogen sind stimme ich dir aber zu! Vielleicht hätte man auch das Wappen vor die Schrift setzen können dadurch würde es kompakter werden aber gut.

  2. Irgendwie eiert das ganze Logo. Typografisch hingeschludert und das Wappen sieht aus als bräuchte Regensburg dringend jüngere Einwohner.

    Irgendwie überzeugt mich das alte Logo mehr (auch wenn das nicht wirklich ausgereift war – etwas mehr s p e r r e n bitte). Aber mit der Helevetica wäre Regensburg meiner Meinung nach besser gefahren.

    Das Wappen so stark zu modifizieren macht mich irgendwie nachdenklich. Man kann ja auch mal gerne zur Tradition stehen und muss nicht zwingend alles den „aktuellen“ Trends unterwerfen.

    Die Streifen, die ich beim Vorgänger übrigens auch entfernen würde, sind auch so ein Trend aus der Zeit, in der das Vorgänger-Logo entstand und wirken jetzt nervig. In fünf Jahren sieht es mit dem 3d-Wappen ähnlich aus und man baut dann den „neuesten“ Trend ein (z.B. „wet floor“-Effekt).

  3. Glückwunsch an die Stadt Regensburg, die den Mut hatte neue Wege zu gehen
    – leider war es bezüglich des Logos nicht der richtige.

    Übrigens fand eine Ausschreibung über den „Amtsanzeiger“ statt
    – vielleicht erklärt das das Ergebnis?!

    *seuftz“

  4. Habe gerade das zweifelhafte Vergnügen dieses Wunderwerk in eine Schwarzweißgrafik umwandeln zu dürfen. Das wird bestimmt hübsch. Überhaupt sieht im Jahre 2013 Windows XP-Optik nicht mehr ganz so zeitgemäß aus, finde ich.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>