Knorr führt neues Markenlogo ein

Knorr Logo, Quelle: Unilever

Knorr, 1838 in Heilbronn gegründet und seit 2000 zum Unilever-Konzern zugehörig, hat ein neues Markenlogo erhalten. Damit verschwindet ein für die Marke von je her prägendes Erkennungsmerkmal.

Als Knorr Ende letzten Jahres bekannt gab, die Produktion der traditionellen Erbswurst nach 129 Jahren einzustellen, sorgte dies im Umfeld von Social Media für Unverständnis und Kritik. Die wurstförmig verpackte Knorr-Erbswurst gilt als die Mutter aller Fertigsuppen. Erklärt wurde das Produktionsende mit einer sinkenden Nachfrage. Deshalb wurde das Traditionsprodukt, mit dem bereits die Soldaten der Preußischen Armee im Deutsch-Französischen Krieg (1870/71) verköstigt wurden, aus dem Sortiment genommen.

Auch in Bezug auf den Markenauftritt scheint man sich bei Knorr von einem prägenden Element zu verabschieden. Im neuen Markenlogo, das seit Ende letzten Jahres an verschiedenen Stellen zum Einsatz kommt, fehlt das charakteristische Rot, in dem der Schriftzug traditionell angelegt ist. Auf Facebook, YouTube, Instagram und Pinterest wurde das Knorr-Logo bereits gegen eine rein grüne Version ausgetauscht. Auch auf verschiedenen Produkten ist das nunmehr in Form eines Blattes gestaltete Logo zu sehen.

Knorr Logo – vorher und nachher

Knorr Logo – vorher und nachher

Statt in roter Farbe ist die Wortmarke nun in weiß vor grünem Hintergrund gesetzt. Der Knorr-Schriftzug wurde wohlgemerkt nicht einfach nur nach rechts gedreht, sondern neu gezeichnet, sodass die Statik der kursiven Lettern gewahrt bleibt. Die beiden gelb-grünen, Blatt-ähnlichen Bögen, die den Schriftzug bislang oben und unten einrahmten, wurden in Richtung eines nunmehr komplett in grüner Farbe gehaltenen, vollflächigen Blattes weiterentwickelt, das als Hintergrund für den Schriftzug dient.

Kommentar

Eine interessante evolutionäre Weiterentwicklung der Marke. Mit dem bisherigen Logo assoziiere ich Tante-Emma-Läden und Hausfrauen, die mit bunten Schürzen bekleidet Essen zubereiten. Es sind zum Teil persönliche und emotionale Erinnerungen, die hier mitschwingen. Vielen dürfte es ähnlich gehen.

Nicht zufällig ist der Protagonist in dem Ende Februar veröffentlichten Video (siehe unten), in dem das neue Knorr-Logo erstmals in Aktion zu sehen ist, Mitte dreißig und männlich. Noch Mitte der 1970er Jahre hätten die meisten TV-Zuschauer wohl mit dem Kopf geschüttelt. Ein (junger) Mann in der Küche? Die Zeiten ändern sich, tradierte Rollenbilder lösen sich auf. Folgerichtig verändern sich auch Marken und ihre Logos.

Grün als Primärfarbe erfüllt auch im Themenspektrum Nachhaltigkeit seine Zwecke. Handlungsbedarf, die Marke Knorr visuell neu aufzustellen, besteht auf jeden Fall, wie sich beispielsweise auch anhand der Verwendung der „Comic Sans“ im Umfeld digitaler Medien ablesen lässt.

Mediengalerie

38 Kommentare zu “Knorr führt neues Markenlogo ein

  1. Irgendwie verbinde ich mit Knorr immer noch das alte ovale logo, die Knorrfamilie und den gespenstisch eingängigen slogan „Essen mit Lust und Liebe“. Bis wann gab es diese werbung eigentlich?

  2. Wenn Knorr sich eine Scheibe der Naturprodukte-Marke A.Vogel abschneiden wollte ist das nicht so schlecht gelungen. Die waren für mich immer das etwas gesündere Knorr, mit der gleichen Blattform in grün. Jetzt kommt Knorrli und dreht den Spiess wieder um.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>