eBay erhält ein neues Logo

Ebay Logo

Ebay Logo

Das weltweit größte Internetauktionshaus legt sich ein neues Firmenzeichen zu. Während wesentliche Charakteristika wie die Farbgebung und die Kleinschreibweise beibehalten werden, verabschiedet sich hingegen das Unternehmen vom typographisch spielerischen Look, der eBay zu einem unverwechselbaren Markenauftritt verhalf und das Unternehmen eindeutig zu einem Kind der Neunziger macht. Wie es scheint, ist auch der einstige Internet-Pionier erwachsen geworden, ein bisschen zumindest.

Als eBay 1995 an den Start ging, schien das Internet noch grenzenlos. Die ersten E-Mails wurden via 33.6-Modem übertragen und vom Begriff Web 2.0 hatte zu dieser Zeit noch kein Mensch etwas gehört. Das Internet war gerade dabei, sich zu einem unvergleichbaren Wirtschaftsmotor zu entwickeln. Die DotCom-Blase trennte Anfang 2000 jäh die Spreu vom Weizen. Neben Amazon zählt vor allem auch eBay zu den ganz großen Gewinnern der sogenannten New Economy, die bereits jetzt Wirtschaftsgeschichte ist. Die Claims sind schon seit geraumer Zeit klar abgesteckt.

Ebay Logo

So sieht es aus, das neue eBay-Logo. In dieser, von der Farbgebung abgesehen, fast schon puristischen Form hätte es auch gut aus dem Hause Microsoft stammen können. Derzeit stellt Microsoft bekanntermaßen das komplette Erscheinungsbild all seiner Marken, darunter auch Windows,  auf eine neue Designsprache namens Modern UI um, die sich vor allem durch Einfachheit auszeichnet. Sehr simpel, klar und typographisch ausgewogen wirkt das eBay-Logo, auch ein bisschen langweilig. Das leicht chaotische Buchstabengehüpfe des Vorgängers versprüht eine Vitalität, die der Marke gut zu Gesicht stand, von der im neuen Logo nun rein gar nichts mehr übrig geblieben ist. Ausgehüpft. Ohne die dezent modifizierten Corporate-Farben Rot, Blau, Gelb und Grün könnte man das Logo fast spießig nennen. Seine Aufgaben wird es dennoch erfüllen.

Der enorme, weltweite Bekanntheitsgrad der Marke eBay machte es den Verantwortlichen nicht leicht, Veränderungen am Logo vorzunehmen, so erfährt der Leser aus der eigens eingerichteten Webseite (siehe unten). Der Logowechsel wird damit begründet, dass eBay heute weit mehr sei, als ein Internetauktionshaus. Die meisten Produkte, die heute über eBay verkauft würden, seien neue Festpreis-Artikel. Das dezente Redesign ist zudem Ausdruck eines veränderten Konsumverhaltens. Immer mehr Menschen shoppen von unterwegs aus, heißt es, eBay möchte sich dementsprechend positionieren und die passenden Anwendungen hierfür bereit halten. Das neue Firmencredo lautet: Shopping anytime, anywhere!

Update 14.09.2012: Verantwortlich für das Redesign ist die Agentur Lippincott, die zuletzt auch das Redesign bei Shutterstock übernommen hatte und von der auch das viel diskutierte neue Starbucks-Logo stammt.

Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise! Sascha war der erste per E-Mail und Sven via Tweet.

112 Kommentare zu “eBay erhält ein neues Logo

  1. es gab mit sicherheit ganz tolle ideen der verantwortlichen designer. allerdings ist es immer wieder bei großen unternehmen so, dass der ceo und cfo und die leute aus dem marketing, der abteilungsleiter und die putzfrau jeweils andere vorstellungen haben. und weil sich häufig niemand richtig traut, noch nicht mal den angesprochenen hochqualifizierten designern, kommt es am ende zu einer kompromissentscheidung. diese ist in der regel eine wir hier bei ebay. denn nach endlosen gesprächen, mindestens sechs re-briefings, belamglosen im kreise drehenden rückfragen, unter vier augen gesprächen und taktierereien der veramtwortlichen inkl. persönlicher preferenzbekundungen, kommt es zu einen traurigen, eher langweiligen ende. alle klopfe sich auf die schulter und die fachwelt der designer ist entsetzt. kompromisse sind im design quasi immer die schlechteste lösung.

  2. Der Bekanntheitsgrad vom früheren ebay-Logo ist enorm hoch. Und ja, das alte Logo ist nicht unbedingt das schönste. Aber die neue Wortmarke ist zu weit weg, vom verspielten alten. Das Logo hat über Nacht sein bekanntes Gesicht verloren. Meiner Meinung nach ein misslungenes Redesign.
    Die neue österreichische Nahversorgerkette “dayli” (die aus Schlecker Österreich hervorgegangen ist) zeigt wie das ebay-Logo hätte aussehen können:

  3. Ach, du meine Güte. Stimmt, das alte Logo war gestalterisch keine Großtat, aber es war eigen und prägnant. Aber das hier?
    Mich erinnert der Entwurf an einen Druckvorlagenunfall: Die richtige Schrift war nicht geladen und wurde durch Helvetica ersetzt.
    Gemein, ich weiß. Aber dieses Redesign hat weder Hand noch Fuß.

  4. oh gott… gab ja in letzter zeit schon viel schlechte neuerfindungen, aber das haut dem fass den boden aus. die schrift überschneidet sich minimal, da hätte es auch ganz normal geschrieben sein können. achim, das große Y beim originallogo war nie klein, das sollte an einen miterfinder von ebay erinnern, der immer einen langen zopf hatte.
    jetzt fehlt nurnoch dass google seine identifikationsmerkmale verliert indem man sowas bescheuertes macht.

  5. Liebe Freunde, ich kann mich der hier allgegenwärtigen Negativkritik nur anschließen. Auf anderen Portalen (abseits der Designerszene) wird das neue Logo allerdings durchweg positiv aufgefasst und streckenweise sogar als absolute Innovation bejubelt, die dem Unternehmen auf dem globalen Markt “die” entscheidenden Vorteile bringen könnte. Ihr seht, Design ist auch Geschmack.

  6. Ach ja… Wenn sich demnächst NOCH EIN Konzern die Farben Hellblau, Grellgrün, Tiefgelb und Sanftrot gibt, springe ich vom Balkon. Offenbar ist die Angst, man könne mit EINER Farbe nicht den Geschmack der Masse treffen, in den letzten Jahren gewachsen.

  7. Was soll dieses dämli… ›Helvetica‹-Gebabbel hier? Selbst wenn es die ›Helvetica‹ ist, dann wurde sie soweit modifiziert, dass sie kaum noch als diese erkennbar ist – allein schon das y ohne Schweif! Das ist keine Kritik hier, sondern teilweise einfach nur Shitstorm in Reinform (#13).

  8. Gemach, will mal die Kirche im Dorf lassen. Das alte Logo war schon sehr unruhig.
    Aber Schwarz-Weiß* sollte es mit dieser Typo wirklich nicht mehr werden.
    .
    *Schwarz-Weiß scheint mir nach typografischer Glättung zunehmend der neueste puristische Schrei zu sein. Zumindest was heuer die Logo -oder Etikettwünsche gerade sehr junger Auftraggeber von mir anbetrifft.

  9. Kritik am neuen Logo scheint durchaus seine Berechtigung zu haben, aber:
    Ich stelle mir gerade vor, wie die Reaktionen wären, wenn das alte Logo das neue wäre. Dann würden vermutlich nicht die vermeintlich gelungenen Eigenschaften des Designs hervorgehoben, sondern dieses aufgrund der, ich sage mal, holprigen Typografie zerissen.

    Lediglich unsere persönlichen Empfindungen, Erfahrungen und Wahrnehmungen bezüglich ebay und nicht der Ästhetik des Logos lassen uns anders über selbiges positiv urteilen.
    Ich glaube, dass über lange Sicht gesehen nicht das Logo uns in der Wahrnehmung der Marke prägen wird, sondern das, was wir mit ebay verbinden. Und diese Assoziationen projezieren wir in oder verbinden sie dann mit dem Logo.

    Überspitzt hieße das zwar, dass ein Logo unwichtig für die Wahrnehmung beim Kunden, Verbraucher oder Nutzer wäre, soweit würde ich aber nicht gehen. Es wird etwas dazwischen sein, dass sowohl die Ästhetik als auch persönliche Empfindungen bezüglich der Marke selbst miteinander wirken.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>