Überspringen zu Hauptinhalt

Deutscher Volleyball Verband (DVV) mit neuem Logo

Der Deutsche Volleyball Verband (DVV) hat ein neues Logo. Wer angesichts des hier abgebildeten Vorgängers die Augenbrauen hochzieht und schlüpfrige Assoziationen anstellt, dem sei gesagt, dass er damit nicht alleine ist. Das bisherige DVV-Logo hat einen festen Platz in der Liste des Phallic Logo Awards. Wenn schon nicht der Verband, genießt zumindest die zweideutige Bildmarke weit über die Landesgrenze hinaus große Bekanntheit.

DVV Logo

Ein zweifelhafter Ruhm, der einem positiven Image wenig zuträglich ist. Das hat jetzt auch der Verband erkannt, der dank neuer Sponsoren und Ausrüster eine Aufbruchstimmung verspürt. Fraglos bietet das neue Logo weniger Angriffsfläche für „unbeabsichtigte Interpretationen“, es lässt jedoch auch jegliche gestalterische Raffinesse vermissen.

Teilen

Dieser Beitrag hat 38 Kommentare

  1. Was für eine unglaublich uninspirierte Typo! Hat man da irgendein 70er Jahre Logo reaktiviert? Unschön.

    Zum alten Logo: Ist der Ball da rechts etwas angeschnitten – und ist das so gewollt oder ein „Capture-Fehler“ von dir, Achim? Sieht ja echt fies aus!

  2. Ja so richtig rockt das neue Logo nicht.
    Im Signet sehe ich auch eher eine menschenähnliche Abbildung (Kopf-Arme-Assoziation) und über die Anordnung von Signet und Schrift brauchen wir hier wohl gar nicht erst zu sprechen…
    Würde Volleyball nicht drunter stehen, würde ich das Logo wohl nie eindeutig dem Sport zuordnen können.

    Je mehr ich mir das Signet ansehe, desto mehr Bilder ergeben sich mir im Kopf.
    1. Kopf und Arme
    2. Arme, die in der „Bagger-Stellung“ sind und der schwarze Ball kommt oder geht…
    3. Ein leicht geöffneter Mund, zwei Lippen, die eine Pille erwarten.
    4. …

  3. Furchtbar. Vorher und nachher.
    Aber ich habe herzlich lachen müssen über die Phallic Logo Awards. Made my day :DD

  4. Ich habe jetzt lange überlegt, ob mir das neue besser gefällt oder nicht. Und das tut es nicht. Die Bildmarke ist unschön, hat wenig Aussagekraft und gefällt mir beim alten deutlich besser. Evtl. häte man beim alten die Striche in Schwarz-Rot-Gold darstellen können.

    Die neue Typo ist ebenfalls langweilig, da hatte die alte mehr „Pepp“, auch wenn das nicht viel ist. Einziger Pluspunkt ist der Zusatz „Deutscher Volleyball-Verband“. Ohne diesen hätte ich bei beiden Logos nicht gewusst um was es geht.

    Also beide nicht das gelbe vom Ei, das alte aber tendenziell ansprechender.

  5. Wer angesichts des hier abgebildeten Vorgängers die Augenbrauen hochzieht und schlüpfrige Assoziationen anstellt, sollte meiner Meinung nach zum Psychologen gehen. Bei diesem Bild musste ich – wie auf den meisten der verlinkten Website – schon vier Mal hinschauen, um zu erkennen, was daran vermeintlich lustig sein soll.

  6. @Achim: danke für die Info. Sowas war zu erwarten. Wirklich fies! Dazu kommt ja auch noch im Innenbogen eine Ecke. Versteh das, wer will. Aber ist ja eh das alte Logo…

  7. Hat eine Anmutung wie ein „Darmstätter Verkehrs Verbund“ oder so. Soll heißen: Ich sehe das Logo vom „Stil“ her eher auf Bussen mit fieser „Klamotten in Übergrößen in Erika’s Eck“-Beklebung denn auf Trikots. Sportiv geht m. E. anders. Warum die auf ihrer Seite (Link 2) ein anderes (tatsächlich noch fürchterlicheres) Logo als Siegerentwurf präsentieren, ist mir schleierhaft.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen