Überspringen zu Hauptinhalt

Deutscher Volleyball Verband (DVV) mit neuem Logo

Der Deutsche Volleyball Verband (DVV) hat ein neues Logo. Wer angesichts des hier abgebildeten Vorgängers die Augenbrauen hochzieht und schlüpfrige Assoziationen anstellt, dem sei gesagt, dass er damit nicht alleine ist. Das bisherige DVV-Logo hat einen festen Platz in der Liste des Phallic Logo Awards. Wenn schon nicht der Verband, genießt zumindest die zweideutige Bildmarke weit über die Landesgrenze hinaus große Bekanntheit.

Das Poster zur FIFA-WM 2011

Poster FIFA Frauen-Weltmeisterschaft

Die Entscheidung ist gefallen. Die Anfang November durchgeführte öffentliche Abstimmung ergab, dass der oben abgebildete Entwurf das offizielle Poster der FIFA Frauen Fußball-WM 2011 in Deutschland werden wird. Das dt berichtete über die Wahl des FIFA-Posters. In der parallel hier im Blog durchgeführten Umfrage rangiert der Siegerentwurf lediglich auf Platz 3.

Wahl – Poster zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft

Eben trudelt die folgende Pressemeldung bei mir ein: „Voting für offizielles Poster der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 gestartet“.

Schön schaun’ sie aus, die fünf Entwürfe, die aus nahezu 300 Einsendungen von einer achtköpfigen Jury ausgewählt wurden. Kein Vergleich zum einfallslosen Nachthimmel-Motiv zur WM 2006. Und nun stehen sie zur Wahl.

An der Jury waren seitens des DFB die Präsidentin des Organisationskomitees der FIFA Frauen WM Steffi Jones, die Trainerin der Nationalmannschaft der Frauen Silvia Neid, die Managerin der Mannschaft Doris Fitschen sowie das Kuratoriumsmitglied der FIFA Frauen-WM Joachim Fuchsberger beteiligt. Für die Fachjury konnten die Designerin Verena Gerlach, der BDG-Präsident Henning Krause, der Professor für Kommunikationsdesign Florian Pfeffer sowie die Professorin für Typografie Mariko Takagi verpflichtet werden.

Balancity – Deutscher Pavillon auf der EXPO 2010

Expo 2010 Logo Deutscher Pavillon

In zwei Tagen öffnet die EXPO 2010 in Shanghai ihre Pforten. Unter dem Motto „Balancecity / die harmonische Metropole“ möchte der von Schmidhuber-Kaindl entworfene deutsche Pavillon „Impulse geben, wie Städte im harmonischen Zusammenspiel ihrer Elemente an Lebensqualität und Vielfalt gewinnen können.“

Die drei Kuben des Logos in den deutschen Nationalfarben schwarz, rot, Gold sind stabil und schwebend zugleich. Damit nimmt das Pavillon-Logo direkten Bezug auf den Kerngedanken von Balancity: Die Vielfalt einer Stadt zu bewahren und in ein Gleichgewicht zu bringen.

Deutschland – Österreich 0:1

Schade, dass die Macher rund um den DFB und Franz Beckenbauer die Chance verpasst haben mit Hilfe der Großveranstaltung Fußball WM 2006, Deutschland auch in Sachen Gestaltung, zu einer Top-Adresse zu machen. Das Smile-Konglomerat, das an Ecstasy-Pillen erinnert, wurde fast überall schon durch den Kakao gezogen – völlig zu Recht. Das Pendante der Alpenbrüder ist zwar auch kein glorreicher Schuss aber bei weitem geeigneter und professioneller, als das von Abold (München) entwickelte Signet.

An den Anfang scrollen