Neuer Look für Modemarke TOM TAILOR

TOM TAILOR

Die Modemarke TOM TAILOR präsentiert sich mit einem neuen Branding. Mit einem, wie es heißt, klaren Markenversprechen und neuer Ausrichtung möchte man „die Stärken und die Haltung von TOM TAILOR noch klarer zum Ausdruck bringen“, so die offizielle Pressemeldung.

„Eine Marke muss heute mehr sein als Bekleidung oder Styling. Konsumenten geht es um die Haltung, um Bedeutung“, so Dieter Holzer, Vorstandsvorsitzender der TOM TAILOR Holding AG. „Mit dem Rebranding unserer Marke TOM TAILOR geben wir dieser noch mehr Profil und tragen zudem dem veränderten Konsumentenverhalten Rechnung. Nichtsdestotrotz wird der Markenkern von TOM TAILOR auch im Rebranding weitergeführt – ergänzt um neue Design- und Stilaspekte.“

TOM TAILOR Logo

Bereits im Januar dieses Jahres wurde das Rebranding von TOM TAILOR im Rahmen der Messe Bread & Butter (Berlin) vorgestellt. Wie auf einem Foto des Messestandes zu sehen, ist das überarbeitete Markenlogo zu diesem Zeitpunkt noch zweigeteilt. Offensichtlich hatte man sich im Zuge weiterer Detailarbeiten von der Idee verabschiedet, den Namen im Markenlogo mit Hilfe der Buchstaben „TT“ wiederzugeben. Work in progress. So blieb es bei einem einfachen „T“ und einer geschlossenen Bildmarke. Der Kreis des Markenzeichens wurde entfernt, der Anfangsbuchstabe „T“ wurde noch stärker in Richtung der Anmutung eines T-Shirts ausgearbeitet.

TOM TAILOR Markenlogo – vorher und nachher

TOM TAILOR Logo – vorher und nachher

Rubin Rot wird als Sekundärfarbe dem vertrauten Blau der Marke akzentuierend zur Seite gestellt. War es bislang die Helvetica Neue – insbesondere in der Geschäftsliteratur kam diese zum Einsatz –, so ist es nun die Pluto Sans, die sowohl dem Unternehmen wie auch der Marke den typographischen Schliff verleihen wird.

Für das Rebranding verantwortlich zeichnet Mutabor, die aktuelle Kampagne zur Herbst/Winter-Kollektion 2014 verantwortet Herr Brammen.

Die TOM TAILOR Holding AG hat ihren Sitz in Hamburg, wurde 1962 gegründet und ist mittlerweile das siebtgrößte Modeunternehmen in Deutschland.Zum Markenportfolio zählt neben TOM TAILOR auch die Handelskette BONITA.

TOM TAILOR Fall/ Winter 2014 – Fashionfilm

Mediengalerie

Weiterführende Links

20 Kommentare zu “Neuer Look für Modemarke TOM TAILOR

  1. Mal abseits von der Optik:

    Ich dachte eigentlich, dass dieses Werber-Sprech inzwischen emotionslos durchrauscht. Aber in diesem Fall springt es mich mal wieder an: WER denkt sich eigentlich diese belanglosen Worthülsen aus? „klares Markenversprechen“, „neue Ausrichtung“, „die Stärken und die Haltung von TOM TAILOR noch klarer zum Ausdruck bringen“ … wäre ICH an entscheidender Position in einem Unternehmen und mir würde so etwas vorgelegt, wäre der Pitch an dieser Stelle beendet.
    Trotzdem hört und liest man „sowas“ eigentlich ständig …

    • Sind zwar bekannte Redewendungen, jedoch bekommt ja nicht die Werber-Sprache ein Redesign sondern die Marke. Das hat schon alles seine Richtigkeit … schöner geht bestimmt, nur kann das dann auch wieder täuschend wirken – ist ja vielleicht ganz gut, wenn manipulativ gearbeitet wird und es fällt noch auf. Falls nicht, ist ein jeder ja ganz ausgeliefert :-)

  2. Gott sei Dank sind die endlich ihre Toys’R’Us-artigen Buchstaben in der Wortmarke los. Wirklich, auch wenn das neue jetzt nicht sensationell ist, ist alles besser als das alte CI.

  3. Die alte Schriftart war auffälliger, aber war sie denn deswegen auch besser? Wenn man nur die Schriftart als solches betrachtet, würden hier die meisten wohl eher schreiend aus dem Raum laufen. ;)

  4. Schön gemacht.
    Die Layouts ziehen in der Hipster-welle mit, allerdings finde ich die Positionierung an dieser Stelle gut gewählt. Sei die Hipsterisierung mal hingestellt – derartige Kombinationen sahen auch schon vor diesem Trend gut aus :-)

    Daumen hoch.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>