Unschönes Europa

Europa Internetauftritt

Das offizielle Webportal der Europäischen Union wurde Ende September erneuert. Drei, vier Klicks reichen bereits, um zu sehen, dass es noch ein weiter Weg ist, hin zu einem konsistenten und vor allem übersichtlichen Auftritt.

„Nach dem Relaunch ist vor dem Relaunch“, eine Redewendung, die in diesem Fall kein Ausdruck von Dynamik ist, sondern die Defizite in der Nutzerführung und im Design beschreibt, für die man offenbar Ernst & Young, DG Communication konsultiert hatte. Vor allem die Aufbereitung der Pressemeldungen (siehe Grafik) ist wirklich gruselig. Eine Sprachverwirrung babylonischen Ausmaßes. Jegliche Lust, sich über europäische Themen zu informieren, stirbt nach kurzer Zeit den Desorientierungstod. Traurig bis tragisch dieser Relaunch.

23 Kommentare zu “Unschönes Europa

  1. Danke für Ihre Kommentare und Ihre Interesse in Europa.eu.
    Bevor unseren Webauftritt neu gestaltet wurde, haben wir eine Befragung ausgeführt, um festzustellen wer genau unser Publikum ist. Der neue „Look“ soll ihre Bedürfnisse anpassen. Der Entwurf und die Ergonimik der neuen Webseite wurde zweimal von einem Brauchbarkeitslaboratorium geprüft (Testnutzer waren eine repräsentative Gruppe von Unternehmen, Anwälte, Beamter, Lehrer, Studenten, Bibliothekare usw.). Erst danach haben wir uns für einen endgültigen Entwurf und Inhaltsstruktur entschieden. Auerdem haben wir Rat von Webexperten gesucht, um dafür zu sorgen, dass die Webseite den letzten Standard für zugänglichen Webentwurf entspricht.

    Es ist uns bewusst, dass die Veränderungen nicht für die ganze EUROPA Webseite gelten. Da sie aber 6 Millionen Seiten hat, mussten wir irgendwo anfangen. Sie können versichert sein, dass wir darauf weiter arbeiten, EUROPA leichter zu bedienen zu machen. Vorschläge um die Webseite zu verbessern, können Sie immer gerne machen bei: http://europa.eu/geninfo/mailbox/form_en.htm

    Europa Web Team

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>