Sears legt sich eine neue Bildmarke zu

Sears – Logo, Quelle: Sears

Sears, 1886 von Richard Warren Sears in Chicago gegründet, hat sich eine neue Bildmarke zugelegt. Die Ähnlichkeit, die die geschwungene Bildmarke mit dem Signet von Airbnb aufweist, sorgt in den USA derzeit für kontroverse Diskussionen.

Das Handelsunternehmen Sears war bis Ende der 1980er Jahre der größte Einzelhändler der USA, darüber hinaus einer der größten Werbetreibenden des Landes. In den letzten Jahrzehnten hat Sears jedoch gegenüber anderen Einzelhändlern wie Walmart, Home Depot sowie Online-Konkurrenten wie Amazon an Boden verloren. Mittlerweile rangiert die Sears Holding, zu der auch die Handelskette Kmart zählt, in der Liste der Top-100 auf Rang 31.

Ein farbiges Logo und eine neue Kampagne – „making moments matter“ – soll nun offenbar für frischen Wind sorgen. Der Wind, so scheint es, weht dem Unternehmen jedoch kräftig entgegen, denn Kunden wie Medien sind ob der verblüffenden Ähnlichkeit, die die neue Sears-Bildmarke mit dem Signet des Marktplatz-Anbieters Airbnb verwundert und unterstellen dem Handelshaus, abgekupfert zu haben.

Sears – Icon, Quelle: Sears

Sears – Icon, Quelle: Sears

Das grün-türkise Logo symbolisiere, so Sears, ein Zuhause, eine Umarmung, ein Herz. Es stehe für alles, was man benötigt, um sich ein Zuhause und ein Leben aufzubauen, so wie man es liebt. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Unternehmens, dass sich Sears eine Bildmarke zulegt. Alle vorherigen Logos waren reine Wortmarken. Das letzte Redesign erfolgte 2010. Eine offizielle Pressemeldung, aus der Beweggründe und Hintergründe zum Redesign hervorgingen, hat das Unternehmen bislang nicht veröffentlicht.

Kommentar

Ob sich die Verantwortlichen von Sears tatsächlich bei Airbnb inspiriert haben lassen, wird man niemals mit Bestimmtheit sagen können. Eine Ähnlichkeit ist vorhanden. Wobei die Sears-Bildmarke deutlich eine Hausdarstellung beinhaltet, wohingegen das Airbnb-Zeichen eine Kombination aus Herz und Standort-Marker darstellt.

Wenn die neue Sears-Bildmarke, insbesondere in animierter Form, Lebendigkeit und Vitalität vermittelt, ist dies meines Erachtens mehr Ausdruck einer Wunschvorstellung seitens des Unternehmens denn eine visuelle Entsprechung der Realität, Stichwort Suggestion. Denn überall dort, wo E-Commerce dominiert, kämpft der Einzelhandel zum Teil um seine Existenz (siehe auch Galeria-Karstadt). Der farbig-frischen Sears-Bildmarke ist dies freilich nicht anzusehen – ein Symbol für die Krise, sowohl bei Sears wie auch generell im Einzelhandel.

Mediengalerie

4 Kommentare zu “Sears legt sich eine neue Bildmarke zu

  1. Ähnlichkeiten bedeuten auch, dass man nicht aus der Mehrheit herausragen will. Für eine Firma ziemlich dumm. Genauso wie Modernismen bedeuten diese nicht genug Abgrenzung.
    Richtig negativ an dem Schriftzug des Logos ist: „Es ist negativ“.

  2. „symbolisiere ein Zuhause, eine Umarmung, ein Herz“

    Nein, tut es nicht.
    Ich oute mich nur ungern, aber ich habe in dem Zeichen zuallererst ein primäres weibliches Geschlechtsorgan gesehen  („gut dass es nicht rosa ist“).
    Das mag von mir aus ein irgendein Irrweg meines Geistes sein, aber das was, das Marketing da verspricht, was das Zeichen bedeuten soll, ist schlichtweg Humbug.
    Es ist eine interessante Form, es funktioniert als Bildzeichen aufgrund seiner Schlichtheit, aber inhaltlich? Nichts! (Ausser einer Menge Interpretationspielraum, der im digitalen Zeitalter nicht immer ein Vorteil sein mag…)

    meh…

  3. @Jürgen: Oh nein, diesen Kommentar hätte ich niemals lesen dürfen. Das hat sich in mein Gehirn gebrannt und im Airbnb Logo sehe ich das jetzt auch, sogar noch mehr. Und das werde ich wohl nie wieder vergessen, wenn ich das Logo in Zukunft sehe,.. Was nicht selten ist. Pornografie überall :)

    Um mal zurück zum Thema zu kommen: Es gibt wohl definitiv eine Ähnlichkeit zum Airbnb Logo, die sich nicht abstreiten lässt, aber dennoch grenzt es sich genügend ab, sodass es da keine Verwechslungen geben dürfte. Ich bin mir sicher, dass die verantwortlichen Gestalter während des Prozesses das andere Logo an ihrer Wand hängen hatten, aber nicht, um davon abzukupfern, sondern um sicherzustellen, dass die Unterschiede ausreichend sind.
    Die Animation aus dem Video finde ich gelungen, die Schrift mochte ich noch nie. Ob das ganze jetzt zu dieser beworbenen Firma passt.. Das mag ich ein wenig bezweifeln.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>