Saturn Relaunch

Saturn Relaunch

Es ist gut zweieinhalb Wochen her, dass Saturn seinen Webauftritt umgestellt hat. Kurz nachdem hier über den Wechsel bei MediaOnlineberichtet wurde, stellte eine weitere zum Metro-Konzern zugehörige Marke auf einen neuen Auftritt um.

Im direkten Vergleich wirkt die „Geile Auswahl“ weniger gut sortiert und die verschiedensten Elemente und Module sind weniger gut positioniert. Preisauszeichnungen und Produktabbildungen sind schlecht freigestellt und pixelig. Spieglungen in der Navigation und in anderen Flächen sind weniger gut gelungen. Schriftgrößen, Farbauswahl, Icon-Sprache… alles wirkt im Vergleich zum feschen MediaOnline-Auftritt fast schon altbacken.

Wo ich schon bei den Details bin – Detailinformationen zum jeweiligen Produkt sind Mangelware. Detailansichten enthalten nämlich in den wenigsten Fällen mehr Informationen, als bereits auf einer Übersichtsseite dargestellt werden. Den Klick auf „mehr Infos“ kann man sich also sparen. Nur das Bild wird größer.

Ein Relaunch wie der von Saturn unterstreicht nochmals die Qualität, die mit der neuen orange-grünen Schwestermarke kürzlich live gegangen ist. Nicht nur in Bezug auf die Anzahl der Großmärkte ist Saturn die deutlich kleinere Schwester, auch in Sachen Online-Shop wird Saturn weiterhin die kleinere Marke im Metro-Vertriebsmarkenpaket bleiben.

Dankeschön an Stephan, dem der Wechsel aufgefallen ist.

14 Kommentare zu “Saturn Relaunch

  1. Yeah, wer von euch will nochmal in den 90ern leben? Motorola Handys so groß wie Knochen, Miami Vice und Captain Future im Fernsehen, und Schumi mit Oberlipppenbärtchen gegen Senna. Das hatte was.

  2. @Stefano Picco:
    Nur zur Info: Alle mir bekannten Preisvergleicher indizieren nicht eigenständig komplette Onlineshops, sondern sammeln die Daten per XML-Extrakt o.ä. ein. D.h. wenn ich mit meinem Shop beim Preisvergleich XY mitmachen will, dann muss ich dem eine Möglichkeit bieten, die Daten nach deren Specs als XML, CSV o.ä. aufbereitet bei mir abzuholen. Bzw. bei Google Base/Froogle muss ich die Daten im XML-Format per FTP an Google übertragendaten in

  3. Ganz ehrlich das war ein Wort mit X!
    Was sich hier Scholz and Friends geleistet hat geht überhaupt nicht. Klar der werbespot ist gelungen, aber im Onlinegeschäft sollten sie das dann doch mal Profis ranlassen.
    Ich kann mir höchstens vorstellen, das dies erstmal ne Beta-Webseite ist. Denn es geht noch „Geiz ist geil“ oben, obwohl dies nach Aussage der Agentur nicht mehr der Slogan der aktuellen Kampagne ist.
    Die verpixelten Preise und die geringe Auswahl war schon vorher so. Aber kann hier von keinem Relaunch gesprochen werden.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>