Überspringen zu Hauptinhalt

Saturn und Technik – Eine kurze Liebe

Wir hassen teuer

Eben sprach Saturn noch von der “Liebe zur Technik” und nun hats schon wieder ausgeschnackelt. In den neusten TV- und Radio-Spots heißt es nur noch “Wir hassen teuer”. Auf den ersten Teil des Werbespruchs hat man nun mehr verzichtet. Wie schon angenommen, ist die Preisthematik in der Media-Saturn-Holding wesentlich prägender, als jede Liebesbekundung. Der Preis ist halt immer noch heiß.

Wir lieben pixelig!

Große Kampagnen wollen uns immer auch zu verstehen geben, sie wären ein Spiegel der Gesellschaft. “Geiz ist geil” hat also nach 5 Jahren ausgedient. Die Verbraucher sind zwar immer noch preisbewusst unterwegs aber sie setzen zunehmend wieder auf Qualität. So in etwa lautet jedenfalls der “Werberbeipackzettel” zur neuen Saturn-Kampagne aus dem Hause Scholz & Friends.

Saturn Wir lieben Technik

“Wir lieben Technik – Wir hassen teuer” wird uns nun als neuer Werbeslogan der Elektromarktkette die nächsten Jahre begleiten. Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass nicht die beste Slogan-Idee den Vorzug erhalten hat, sondern eine politische Kompromisslösung. “Wir lieben Technik” wäre prägnanter und hätte es auch getan. Drei Wörter, die sich jeder merken kann. Aber das Thema Tiefpreis scheint immer noch bestimmender zu sein, als es uns das Führungspersonal der Media-Saturn-Holding glauben machen möchte. Das Thema Geiz wurde quasi als Slogan-Anhängsel mit in die neue Kampagne rüber gerettet. Tarraaaa! Da haben wir den Werbespruchsalatspagat.

Saturn Relaunch

Saturn Relaunch

Es ist gut zweieinhalb Wochen her, dass Saturn seinen Webauftritt umgestellt hat. Kurz nachdem hier über den Wechsel bei MediaOnlineberichtet wurde, stellte eine weitere zum Metro-Konzern zugehörige Marke auf einen neuen Auftritt um.

Im direkten Vergleich wirkt die “Geile Auswahl” weniger gut sortiert und die verschiedensten Elemente und Module sind weniger gut positioniert. Preisauszeichnungen und Produktabbildungen sind schlecht freigestellt und pixelig. Spieglungen in der Navigation und in anderen Flächen sind weniger gut gelungen. Schriftgrößen, Farbauswahl, Icon-Sprache… alles wirkt im Vergleich zum feschen MediaOnline-Auftritt fast schon altbacken.

An den Anfang scrollen