Überspringen zu Hauptinhalt

Passion Beauté – Neues Logo

Passion Beaute Logo

Die französische Parfumeriekette Passion Beauté hat ihr Corporate Design und auch ihr Firmenzeichen modifiziert. Statt in einer scriptualen Schrift, ist die neue Wortbildmarke nun in der Optima gesetzt. In Modekreisen ja durchaus eine gern genommene Type. Der Markenname wird nun durch eine Bildmarke ergänzt. Sie erinnert in ihrer Form an ein Herz und ist zwischen den beiden Namensteilen positioniert.

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. Die Bildmarke erinnert mich weniger an ein Herz, sondern irgendwie an ein Stück (rohes) Kalbfleisch. Für mich ist’s fast unmöglich, das Logo mit Parfum zu verknüpfen. Liege ich da “falsch”?

  2. “(rohes) Kalbfleisch” …hehe… naja,

    …ich sehe darin auch eher ein Rosenblatt oder einen geschliffenen Stein.
    Verbinde damit zumindest etwas sehr edles.

  3. zugegeben: das alte logo hatte ebenfalls so seine probleme, und dass der strich vom “n” bis nach unten gezogen wurde (und man somit eigentlich eher “passioy” las), war sicher einer davon. aber das neue logo gefällt mir überhaupt nicht! es beginnt damit, dass ich die abstände zwischen den zwei text-zeilen als nicht harmonisch empfinde, und dass ich weiters nicht erkennen kann was das ding in der mitte ist. wie ein rosenblatt schaut das für mich jedenfalls nicht aus, meine erste (und noch immer nicht verflogene) assoziation ist ein stück herausgeschnittenes fleisch. und bei dieser assoziation graut mir!

  4. das alte logo war doch ganz okay, auch wenn die subline bissi komisch an der logoschrift hängt. irgendwie würde man das vielleicht so nicht mehr unbedingt machen, aber warum nicht. das neue sieht aus wie das logo von irgendeinem modemetzger, der montags immer die fleischauslage nach johannes batist kerners kochspumanzen ausgerichtet hat.

  5. Mag sein, dass im neuen Logo das “Herz” durchaus anders interpretiert werden kann, aber das alte Logo ist, zumindest für mich, schlicht hässlich und nicht mehr zeitgemäß. Vor allem bei der Farbgebung gefällt mir das neue Logo um einiges besser.

  6. das erste erinnert weniger an eine Parfumerie als an eine Unterwäsche-Marke für Schulmädchen – finde ich, aber bis auf das “n”/y fand ich es nicht häßlich…

    das neue mag ich nicht wegen des schwarzen Hintergrundes – paßt für mich nicht zu guten Gerüchen und das Plektrum könnte in Verbindung mit dem Wort “Institut” wirklich aus eine Herz-Klinik sein ;-)

  7. Vom Sinn her passt es, da Rosenblätter bei der Herstellung von Parfum verwendet werden werden. In diesem Fall wären allerdings zwei oder mehr Blätter visuell ansprechender oder eindeutiger gewesen. Und warum nicht gleich eine stlisierte Rose?

  8. Man kann gegen dieses neue Erscheinungsbild sagen was man will – Kommentare wie “Schnitzel” oder “ein Stück Kalbfleisch” sind scharfzüngig, aber nicht völlig abwegig – dennoch hat es mehr Feuer als die Logo-Erneuerung von Marionnaud (siehe Designtagebuch vom 22. Dezember 2007). Der klassische Rot-Schwarz-Kontrast wirkt stets ein bisschen billig, aber muss im Parfumerie-Bereich nicht verkehrt sein.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen