Neue weltweit einheitliche Gefahrenkennzeichen

Gefahrenkennzeichen

Das Europäische Parlament verabschiedete kürzlich die neue Verordnung zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung chemischer Produkte. Damit ist der Weg frei für neue Symbole und Standardinformationen, die den Verbraucher künftig besser vor den Risiken gefährlicher Chemikalien und Produkte schützen sollen.

Ab Dezember können die neuen Warnkennzeichen verwendet werden. Ab 2012 ist die neue Kennzeichnung für alle gefährlichen Chemikalien Pflicht. Bis dahin wird den Herstellern eine Übergangsfrist eingeräumt.

Damit die Vergabe der Kennzeichen einheitlich erfolgen konnte, legten die Vereinten Nationen verbindliche Kriterien für das „Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals“, kurz GHS, fest. Experten des BfR haben hieran mitgearbeitet (Quelle: bfr).

33 Kommentare zu “Neue weltweit einheitliche Gefahrenkennzeichen

  1. Schlimm! Jetzt haben wir eine visuelle Belästigung mehr in der Umwelt. Gibt es auch einen Gefahrenhinweis für ätzende Piktogramme?

    Dilettantischer kann man es nicht machen. Mal konturiert, mal gefüllt, mal an die Raute angepasst, mal nicht… Welcher Schriftart entspringt das Ausrufungszeichen? Comic Sans?? :-)

    Für diese Arbeit vergebe ich eine 5.

    Ich hoffe, es wurden keine zusätzlichen Steuergelder für dieses Machwerk ausgegeben. Vermutlich nicht, der/die Praktikant/in hat es zusammengeschnibbelt…

  2. 1. »Reizend« ist jetzt genauso nichtssagend wie vorher.

    2. Für mich auch »Spiderman«.

    3. Der Schädel geht gar nicht. Sieht mir eher nach einem Fun-Shirt eine Metalband aus. Außerdem schaut der Schädel irgendwie verschlagen und böse.

    4. Geht noch, aber sieht tatsächlich eher aus wie ein Busch als ein Feuer. Erstaunlich wie nur kleine Veränderungen an der Form einen anderen Eindruck hervorrufen.

    5. Sonderbar Positionierung in der Raute (eigentlich zu hoch). Unverständlich finde ich das fett machen des Balkens hinter dem Baum. Ist das nicht eigentlich ein Horizont?!

    6. Hier ist die Illu etwas besser, aber irgendwie auch kleiner, bedingt durch die Außenform.

    Alles in allem eine deutliche Verschlechterung.

  3. ich will ja nicht alles runtermachen, aber gehts schlimmer? nach welcher logik wurde hier vorgegangen? eines machen wir ganz neu, eines extrem detailiert, das andere lassen wir unverändert, das eine schwarz flächig, eines abgerundet, das andere spitz und eckig.

  4. Das alte war super. Jeder wusste worum es geht.

    Jetzt kann man die Symbole auch auf Lebensmittelverpackungen benutzen. Ging vorher nicht.

  5. Als jemand, der täglich mit den Symbolen umgehn und diese auch in Textform „verwursten“ musste, war die in der alten mögliche textliche Darstellung duch die Kürzel: X, Xi, T, F, F+, N und C sehr hilfreich.
    Das neue Design ist rundum misslungen. Kein einheitlicher Stil, kein Mehrwert in der Aussage.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>