Neuanfang bei Adler Mode

Adler Mode Logo

Die Modemarktkette Adler stellt sich neu auf und tritt seit kurzem mit einem überarbeiteten Logo auf. Die äußerst abstrakte Adler-Bildmarke wurde entfernt. Stattdessen wird nun der Anfangsbuchstabe A farblich hervorgehoben und soll, wie man auf der eigenen Website lesen kann, auch für einen neuen Anfang stehen.

„Wenn Sie in Zukunft dieses große A sehen, wissen Sie, dass die neue Mode von Adler jetzt noch individueller und jünger geworden ist. Das große A steht daher nicht nur für Adler. Es steht für einen neuen Anfang und ebenso für Auswahl, Aktualität und demnächst auch für Abendmode.“ so der Text zum Redesign.

Das Rebranding ist absolut nachvollziehbar. Mode von Adler ist bislang ein Synonym für „Mode für Ältere“ gewesen. Trotz des demografischen Wandels bekam dieses Image der Modekette offenbar nicht gut, denn auch die Älteren möchten sich jugendlich bzw. jung kleiden. Einige Märkte wurden in letzter Zeit geschlossen und die Mitarbeiter bangen um ihre Plätze, weil die dahinter stehende Metro-Gruppe die restlichen Häuser verkaufen möchte.

Danke den zahlreichen Hinweisgebern!

32 Kommentare zu “Neuanfang bei Adler Mode

  1. Das alte war ja ein Murks. Auch ok, dass nicht zwanghaft am Adler als Bildmarke festgehlten wurde. Solide Typo, das Grau macht es edel. Das Magenta ist weniger Telekom als vorher.

  2. Das alte Logo ist einfach zum Totlachen ^-^
    Besonders der Claim „mode mit happy end“ lässt mich nicht mehr los!

    Das neue ist auch noch weit von gut entfernt aber ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung.

  3. Die homepage sollten sie auch einmal überarbeiten. Seit mehreren Jahren sagt man doch schon, dass keine Intro Seite über die Haupt Domain erreichbar sein soll. Die sind wohl noch ein wenig in der vergangenheit. alles ein schritt zu langsam.

  4. Ich habe einige Jahre lang Anzeigen für Adler Mode umgesetzt.
    Das Logo war nicht schön, aber es passte zum Unternehmen.

    Das neue ist doch viel zu „spacy“! Der Querstrich beim A, bzw. eher der fehlende Querstrich soll wohl ein kreativer Zug sein, auch wenn dieses schon viel zu oft gesehen wurde um „neu“ zu sein!

    Und der Claim: Wie oben bereits erwähnt ist das „schön“ eindeutig zu viel. Mode zum wohlfühlen. reicht doch vollkommen, auch wenn das auch alles andere als „neu“ ist:
    Siehe folgende Google Suche:

    Grüße aus Bonn, Oliver

  5. Das Redesign war meiner Meinung nach dringend nötig. Aus der Bildmarke hätte man sicherlich noch etwas machen können, so wär auch noch ein Funken Wiedererkennbarkeit erhalten geblieben. Mir persönlich gefällt der Punkt nach dem Claim.

  6. Mich stört irgendwie das „abgeschrägte“ beim A und beim R. Habe es gerade spaßeshalber einfach mal gerade gesetzt und es wirkt auf mich edler.

    Na ja man findet ja irgendwie fast immer was zum aussetzen ;-)

    Gruß Björn

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>