Nationalflagge für Neuseeland: Regierung präsentiert Alternativen

five alternatives flag nz

Neuseeland befindet sich, wie im dt berichtet, inmitten eines spannenden, die eigene Nationalflagge betreffenden Prozesses. Nachdem die Regierung im August aus mehr als 10.000 Arbeiten die besten 40 Entwürfe vorgestellt hatte, präsentiert die „Flag Consideration Project“-Kommission nunmehr die zur Wahl stehenden Finalisten.

Über die nun durch die Kommissionsmitglieder ausgewählten Flaggendesigns dürfen Neuseelands Bürger zwischen dem 20. November und dem 11. Dezember im Rahmen eines Referendums abstimmen. Nach einer landesweit kontrovers geführten Debatte wurde auf Druck der Öffentlichkeit mit der „Red Peak-“Flagge eine weitere Alternative mit in die Auswahl aufgenommen. Somit stehen nun insgesamt fünf Entwürfe zur Wahl. Im März 2016 wird in einer zweiten Abstimmung schließlich entschieden, ob das Siegermotiv die neue Nationalflagge des Landes werden soll oder ob das Land weiterhin die bisherige Flagge behält.

Erwartungsgemäß wird das Flaggendesign auch der Finalisten vom Silberfarn dominiert, Neuseelands Nationalsymbol. Aufwendig werden die – zumindest die von der Kommission ausgewählten vier Entwürfe – auf einer eigens eingerichteten Themen-Website der Regierung in Szene gesetzt. Besonders charmant wie auch strategisch clever: im Rahmen der Präsentation werden alle Gestalter/Designer der Flaggen jeweils in einem Video porträtiert, wodurch jede Flagge gewissermaßen ein Gesicht bekommt. Zweifellos wird auf diese Weise das Projekt Nationalflagge zusätzlich emotional aufgeladen/aufgewertet, was die Beteiligung an den Wahlen positiv beeinflussten dürfte. Je größer die Sympathie, die Bürger den neuen Entwürfen entgegenbringen, umso wahrscheinlich wird die Ablösung der bisherigen Flagge. Genau das will der konservative Premierminister John Key und seine New Zealand National Party erreichen.

Was den Designprozess betrifft, muss man der eingesetzten Kommission jedenfalls attestieren, dass sie hochprofessionell arbeitet, was keinesfalls selbstverständlich ist, wie viele andere von Regierungsseite initiierte Designwettbewerbe verdeutlichen, man denke nur an das 150-Jahre-Kanada-Logo. Größtmögliche Transparenz, sollte man hierbei stets voraussetzen, eine Präsentation und Aufbereitung der Entwürfe in dieser aufwendigen Form nicht unbedingt. Ob dies allerdings reicht, die bisherige Nationalflagge abzulösen? Wir werden es im März nächsten Jahres wissen.

Mediengalerie

Weiterführende Links

[Aktualisiert am 29:09.2015: Neues Artikelbild mit fünf Alternative ergänzt]

31 Kommentare zu “Nationalflagge für Neuseeland: Regierung präsentiert Alternativen

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>