Überspringen zu Hauptinhalt

Das könnte die neue Nationalflagge Neuseelands werden

Silberfarn in Schwarz, Weiß, Blau und Rot, Quelle: govt.nz
Silberfarn in Schwarz, Weiß, Blau und Rot, Quelle: govt.nz

Die Neuseeländer haben entschieden – zumindest knapp die Hälfte von ihnen. In einem wohl einzigartigen und zugleich kostspieligen Entscheidungsprozess hin zu einer neuen Nationalflagge machte im gestrigen Referendum ein Flaggendesign mit Silberfarn das Rennen.

Gutes und schlechtes Flaggendesign

Sehenswerter TED-Vortrag von Roman Mars über Flaggendesign. Mars hat das Radio-Podcast-Angebot 99% Invisible ins Leben gerufen. In seinem unterhaltsamen wie lehrreichen Vortrag gibt er einen Einblick in Flaggenkunde und wirbt dafür, die Gestaltung einer Flagge, sei es die eines Staates, eines Landes oder einer Stadt, als Teil der jeweiligen Identität zu begreifen.

Herzlichen Dank an dt-Leser Ronald für den Linktipp.

white flag shark

Weiß, die ultimative Signalfarbe? Zumindest in Kapstadt

white flag shark

Wer in der bevorstehenden kalten Jahreszeit mit dem Gedanken spielt, an den Stränden Südafrikas Sonne zu tanken, sollte sich mit dort angewandten Hai-Flaggen-Warnsystem vertraut machen, denn es könnte lebenserhaltend sein. Die Stadtverwaltung von Kapstadt übernahm im Jahr 2004 das „Shark Spotters Programm“, mit dem die Gewässer an Kapstadts Stränden überwacht werden. Die Shark-Spotters geben Alarm, sobald ein Hai in unmittelbarer Nähe des Strandes gesichtet wird. So weit so gut. Als im letzten August das bestehende Flaggen-Warnsystem modifiziert und an den Stränden installiert wurde, erhoffte man sich noch mehr Sicherheit für Badegäste, auch für die zahlreichen ausländischen Besucher. Das Problem dabei ist, dass das System gegen international geltende Konventionen verstößt und auch die Farbenlehre außer Acht lässt, was fatale Folgen haben könnte. Im Hai-Warnsystem von Kapstadt ist das visuelle Erkennungszeichen für die höchstmögliche Alarmstufe eine weiße Flagge!

An den Anfang scrollen