45 Kommentare zu “Lacoste – mit 80 Zeichen in die X-Beliebigkeit

  1. Mir scheint viele haben hier, anscheinend genau wie der Autor, nicht ganz verstanden worum es bei der Lacoste-Aktion wirklich geht:

    Nämlich um eine Sonderkollektion von Poloshirts. Hier zu zu begutachten:
    http://shop-de.lacoste.com/peter-saville

    Auf der Brust eines Poloshirts kann man tatsächlich auch die abstraktesten Formen noch mit der Marke Lacoste in Verbindung bringen.
    Deshalb zeigt Saville hier meiner Meinung nach die große ikonische Kraft des Lacoste-Emblems – allerdings tatsächlich nur im Kontext mit dem Poloshirt!

    Poloshirt + grünes Etwas auf der Brust = Lacoste

    Die Darstellung hier als Vektorgrafiken macht also kaum Sinn. Sie lässt diese Kontextbildung nicht zu und führt dazu, Machart der der Variationen bemängelt wird. Die mag etwas uninspiriert wirken, aber auch hier sollte bedacht werden, dass das ganze gestickt wird.

  2. Poloshirt + grünes Etwas auf der Brust = Lacoste

    Die Gleichung geht aufgrund der bis zur Unkenntlichkeit fragmentierten Form eben nicht auf. Erst die Form des grünes Etwas stellt sicher, dass Lacoste als Marke identifiziert wird und nicht etwa Benetton. Das Beispiel zeigt, dass die Elastizität des Lacoste-Markenzeichens ihre Grenzen hat und die unterstellte „ikonische Kraft“ mit der Erkennbarkeit des Zeichens als Krokodil steht und fällt.

  3. „Über Stärken und Schwächen des Konzepts können Sie daher viel diskutieren, aber gemessen am Ranking (innerhalb des Kunstmarkts etc.) des “Künstlers” ist dies im Rahmen des Marketings zweitrangig.“

    Oha! Was für ein erhabenes Statement.
    Zweitrangig.
    Ich bin alles, du nix. Interessant.
    Nachträglich arg froh, nichts mit dem Kunstmarkt zu tun zu haben.Da sind ja noch krausere Geier unterwegs als im Design. Da schon schlimm.

  4. Poloshirt + grünes Etwas auf der Brust = Gras? Babys Spinatbrei?

    Ach so, Lakotze.
    ;-)
    Grüße an die Golffraktion. immer fleißig am Einputten, gelle?

  5. Poloshirt + grünes Etwas auf der Brust = Gras? Babys Spinatbrei?

    Das Spinatbrei-Krokodil hat Potential zum Sammlerstück – nicht so schlecht!

    Könnte ein Mitgedanke des ganzen sein?

    Ach und zum Thema: Definiere gute Arbeit.
    Antwort: Deine Arbeit (ich gehe jedenfalls davon aus).

    Die eigene Branche schlechtmachen: schlechte Arbeit.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>