In eigener Sache: der Anfang ist gemacht

Seit Einführung der dt-Mitgliedschaft sind gut 7 Wochen vergangen. An dieser Stelle möchte ich eine erste Zwischenbilanz ziehen. Mittlerweile kann sich das Design Tagebuch über die Unterstützung von fast 200 Designinteressierten freuen. Jede dt-Mitgliedschaft trägt zum Fortbestehen des Blogs bei und ist somit ein wertvoller Beitrag. Ganz herzlichen Dank an alle, die das Design Tagebuch auf diese Weise unterstützen!

Die Zugriffszahlen sind seitdem sehr stabil und zuletzt, dank des Beitrags über das Markendesign bei Fiat, sogar stark angestiegen, siehe nachfolgende Grafik.

Nachfolgend möchte ich auf zwei Anpassungen hinweisen, die es hinsichtlich der dt-Mitgliedschaft gibt:

  • der Newsletter wird wieder, wie schon vor Einführung der Mitgliedschaft, an ALLE Interessierte versendet, auch an Nicht-Mitglieder
  • Beiträge sind nicht erst nach 14 Tagen frei zugänglich, sondern bereits wenige Stunden nach Veröffentlichung, in der Regel noch am selben Tag. Auch weiterhin wird es Beiträge geben, wie etwa den über das Mississippi-Flaggendesign am vergangenen Montag erschienenen, die sofort frei zugänglich sind
  • bereits kurz nach Einführung der dt-Mitgliedschaft wurde die Ausspielung von Werbebannern darauf hin ausgerichtet, dass dt-Mitglieder, sofern man über Steady eingeloggt ist, weniger Werbung angezeigt bekommen

Einige exklusive Inhalte, so zum Beispiel Studien, bleiben dt-Mitgliedern vorbehalten. Beide Änderungen sollen dazu beitragen, so hoffe ich, den Austausch zu Designthemen zu fördern. Ich freue mich auf anregende, spannende Diskussionen und über jedes neue dt-Mitglied!

Kreative Momente wünscht
Achim Schaffrinna

13 Kommentare zu “In eigener Sache: der Anfang ist gemacht

  1. Beiträge sind nicht erst nach 14 Tagen frei zugänglich, sondern bereits wenige Stunden nach Veröffentlichung, in der Regel noch am selben Tag.

    Das hat Geschmäckle…

    • dt-Mitglieder bekommen weniger Werbung angezeigt. Dies betrifft insbesondere die über GoogleAdSense eingespielten Banner. Diese werden dt-Mitgliedern, so sie denn über Steady angemeldet sind, auf mehreren Werbe-Slots zukünftig nicht mehr angezeigt.

      Werbeeinnahmen sind, unabhängig von Steady, essentiell. Für den Fall, dass die über Steady erzielten Erlöse die über Werbung erzielten signifikant übersteigen, könnte ich dazu übergehen, Werbung für dt-Mitglieder komplett auszublenden. Da bitte ich um Verständnis.

  2. Für mich gehört DT zur täglichen Lektüre. Das hat die Einführung der Mitgliedschaft nicht geändert. Leider arbeite ich aber in einer von Corona sehr geplagten Industrie und deswegen musste ich alle “unnötigen” Ausgaben anschauen und daher kam die Mitgliedschaft damals nicht in Frage. Die nun kommunizierten Änderungen spielen mir deswegen natürlich in die Hände. AdBlocker ist deaktiviert. So unterstütze ich dich auf diese Weise.

  3. Ein ausgeschalteter AdBlocker ist leider nur der erste Schritt, denn eigentlich bekommt man hauptsächlich nur für Klicks Geld. So wie sie gerade platziert sind, sind sie sehr lesefreundlich und bleiben brav im “Blindness-Bereich” – hier wird dann wohl auch selten geklickt.

    Als nur hin- und wieder Leser kommt für mich ein Abo nicht in Frage. Die Einführung von Steady empfinde ich etwas aufdringlich und leider auch hilflos. Abgesehen von Adsense/Ezoic gibt es auch andere Monitarisierungsmöglichkeiten, die den Leser nicht stören und den Verfasser freuen.

    Falls Interesse darfst Du Dich gerne bei mir melden.

  4. Man sollte meinen, dass mit diesem Blog auch auf andere Weise Geld verdient werden könnte. Für mich sind Seiten, die mich zur Mitgliedschaft oder zum Deaktivieren von Adblockern zwingen, eine Belästigung und werden künftig nur im äußersten „Notfall“ besucht. Schade, dass man hier den Weg der „Großen“ geht – obwohl es verhältnismäßig wenig neuen Content und zudem oft nur Meinungen gibt.

  5. Herzlichen Glückwunsch, dass der Start so erfolgversprechend geglückt ist! Mögen noch viele weitere Unterstützerinnen und Unterstützer hinzukommen. :)

      • Das mache ich wirklich gerne. :)

        Coronabedingt leiden viele Kreative zur Zeit unter Auftragswegbrüchen, Einnahmeverlusten und ähnlich Unerfreulichem mehr. Ich verstehe daher auf der einen Seite sehr, dass es gerade jetzt einigen Lesern und Leserinnen des dt schwerfällt, sich für zusätzliche Fixkosten zu erwärmen oder dass es ihnen schlichtweg nicht möglich ist, diese aufzubringen. Auf der anderen Seite bist aber auch Du ein Kreativer und möchtest von Deiner Arbeit leben können – wie wir alle. Dein Blog, welcher von Inhalt und Qualität her für mich eine echte Bereicherung darstellt, unterstütze ich deswegen von Herzen gern – es wäre ein betrüblicher Verlust, wenn Du die Seite aus Kostengründen nicht weiterführen könntest. Ich kann mir gut vorstellen, wie viel Zeit Du in dieses Liebhaberprojekt steckst – neben allem anderen, was Du an Arbeit für Deinen Haupterwerb vermutlich noch auf dem Zettel hast.

        Uns professionellen Gestaltern, die wir uns regelmäßig – gerade auch hier – aufregen über Gratisunkultur, unfaire Wettbewerbe und mangelnde Wertschätzung kreativer Leistungen im Netz, steht es doppelt gut zu Gesicht, wenn wir Deine Bitte um eine kleine finanzielle Anerkennung Deiner Arbeit für das dt nicht überhören. Für mich als hauptberufliche Kreative ist das dt eine unterhaltsame Informations- und Recherchequelle – vielen Dank dafür und herzliche Grüße. :)

      • Es tut unglaublich gut diese Zeilen zu lesen. Vielen Dank Kathrin, für die motivierenden Worte!

        Und was die nach wie vor angespannte finanzielle Situation von so vielen Kreativschaffenden betrifft: wer die 36 Euro im Jahr derzeit nicht aufbringen kann, schreibe mir bitte eine E-Mail. Dann werden wir eine Lösung finden!

  6. Prinzipiell finde ich ein Bezahl-Abo richtig. Für Netflix oder Apple Music beispielsweise bezahle ich ja auch. Nur für mich persönlich lohnt sich das nicht, da ich nur alle paar Wochen hier mal reinschaue und finde es dann eigentlich schade, dass ich einige Artikel dann nicht lesen kann.

    Ich benutze generell keinen Adblocker, finde auch dass die Werbung hier im dt sehr dezent und unaufdringlich platziert ist (keine nervigen Popups oder Belästigungen, man solle den Newsletter abonnieren oder Benachrichtigungen aktivieren). Ich hoffe also wenigstens auf diese Weise meinen Beitrag zu leisten. :)

    • Danke für Deinen Kommentar Lars. Prima, dass Du das Anzeigen von Werbung gutierst.

      Dass Du, wie Du schreibst, einige aktuelle Artikel nicht lesen kannst, kann nicht sein. Denn aktuell ist es so, dass neue Beiträge nur wenige Stunden, manchmal bis zu 24 Stunden, mit einer Paywall versehen sind. Maximal kann es also sein, das EIN aktueller Beitrag nur von dt-Mitgliedern gelesen werden kann. Alle anderen Beiträge, derzeit 3.016, sind frei zugänglich.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>