DFB präsentiert neues Deutschland-Trikot

Trikot Nationalmannschaft (2017)

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Generalausrüster adidas haben heute die neue Spielkleidung vorgestellt, mit der die Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft Russland 2018 antreten wird. Das Design sei, wie es seitens des DFB heißt, von der großen Geschichte der deutschen Nationalmannschaft inspiriert.

Auszug Pressemeldung

Das neue Home-Jersey ist eine Hommage an das ikonische Trikot, in dem Deutschland 1990 im Finale Argentinien mit 1:0 besiegte und zum dritten Mal Weltmeister wurde. Die adidas-Designer haben den gezackten Brustring aufgegriffen und neu interpretiert: Er wurde grau eingefärbt und grafisch gespiegelt. In den Kragen ist der Schriftzug Die Mannschaft eingeprägt, auf der Innenseite findet sich eine schwarz-rot-goldene Reminiszenz an den damals dritten WM-Titel. Komplettiert wird das zeitlose Outfit durch schwarze Hosen und weiße Stutzen – eine Farbkombination, die Fans aller Generationen mit der deutschen Nationalmannschaft verbinden. Die Torhüter spielen in blauen Outfits.

Premiere feiert das neue Trikot der deutschen Mannschaft im Länderspiel gegen England am kommenden Freitag. Das ZDF überträgt die Begegnung im Wembley-Stadion ab 21:00 Uhr live.

Trikot Nationalmannschaft (2017)

Kommentar

Die Parallelen zum Trikot-Design von 1990 sind offensichtlich, auch ohne Verwendung der Nationalfarben. Unweigerlich sieht man spontan vor dem imaginären Auge Jürgen Klinsmann seine Arme in unnachahmlicher Weise zur Jubelpose in die Höhe strecken.

Mit dem alten Trikot ist der große sportliche Erfolg des Weltmeistertitels von 1990 verknüpft. Indem das neue Trikot das historische Design zitiert, erfährt es eine emotionale Aufladung. Derart emotional aufgeladen/aufgewertet dürfte sich bei vielen Fans kaum mehr die Frage stellen, ob das neue Trikot tatsächlich schick, cool und hip ist oder ob die unterschiedlich starken Linien doch nicht eher Augenflimmern verursachen.

Die Gesamtkomposition aus adidas-Logo, Nationalmannschaftslogo, FIFA-Worldcup-Emblem, unterschiedlich starken Linien, Rauten sowie den drei adidas-Streifen auf der Schulter ist nun alles andere als harmonisch. Seis drum. Entscheidend ist auf’m Platz. Mit so vielen Kanzlerin-Rauten auf der Brust ist der Erfolg quasi garantiert.

Mediengalerie


Weiterführende Links

50 Kommentare zu “DFB präsentiert neues Deutschland-Trikot

  1. Noch was… Wirklich erstaunlich, wie viel Adidas mittlerweile für das Trikot möchte, das ja angeblich (sofern ich mich nicht irre) aus Recyclingmaterial besteht. Fast 130 Euro kostet die Version in der Machart, wie sie von den Profis getragen wird. Die Replica-Version im kratzigen Billigschnitt wieder „nur“ um die 80 Euro. Das ist schon ziemlich krass, wenn man daran denkt, dass die Dinger nicht wieder plötzlich in Europa hergestellt werden…

  2. 130 Euro für ein Trikot? Und dann auch noch für dieses Augenkrebs-Teil mit Hang zum Moiré? Unfassbar, zumal das Leibchen doch auch nur in Südost-Asien zu Billiglöhnen produziert wird. Das hat ja schon fast Apple-Auswüchse.

    • The factory cost of such an Adidas shirt is 4 euros. The rest of the value earn Adidas, fan shops, football federation and other.
      After such prices for tickets and football products, clubs buy players for 222 million euros, like Neimar. We pay for it, ordinary people.

  3. Musste bei den eingekleideten Herren an Wäschemodels wie aus dem Aldi-Prospekt denken. Nach einem hochwertigen Sieger-Trikot sieht es jedenfalls nicht aus, eher nach Schlafanzug. Da kann auch das goldene Abzeichen nicht abhelfen.

    Zur Diskussion über die Nationalfarben muss man sagen, dass sich Deutschland mit seiner Flagge eh keinen Gefallen getan hat. Die Kombination ist einfach selten optisch ansprechend; einfach zu knallig, kitschig, erdrückend. So empfinde ich es zumnindest. Bei mir dreht sich der Magen um, wenn ich an WM-Artikel, wie hässliche Hüte in schwarz-rot-gold denke… Leider wurde die für mich mehr ansprechende Flaggen-Kombi schwarz-weiß-rot durch die NS-Zeit zu einem Unding gemacht. Irgendwie schade drum – und damit meine ich keine politische Einstellung, sondern rein die Farbkombi und deren Umsetzbarkeit in verschiedenen Designs, wie z.B. einem Trikot.

    Was man sich allerdings heute mal trauen könnte, wären schwarze Trikots mit dezenten rot-goldenen Akzenten – und das nicht nur als Alternative sondern als Haupt-Trikot… Das fände ich doch eher Edel als dieses »wir haben eine weiße Weste und sind so reinlich« Getue… Oh, ich höre schon die Aufschreie!! ;-)

  4. Ich versteh die 130 Euro-Kommentare nicht? Im offiziellen DFB-Shop kostet es 89€ oder irre ich mich? Ist das nicht das Original? Klar, das ist immer noch teuer aber immerhin nicht 130 €.

    • Christoph schreibt ja

      Fast 130 Euro kostet die Version in der Machart, wie sie von den Profis getragen wird.

      Wo der Preis herkommen soll weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, aber mit den 89€ kommt man da tatsächlich nicht hin, mit Beflockung kostet das Trikot im DFB-Fanshop rund 105€…

      • Kleiner Nachtrag:
        Heimtrikot WM 2018 Authentic L (also die Version mit allem Pipapo) kostet ohne Beflockung 130€, mit Beflockung dann sogar 145€ . *seufz*

    • Es gibt noch ein „Special“ auf der Adidas-Seite. Dieses ist vom Schnitt her etwas enger anliegend (wie es die Profis tragen) und besteht aus Recyclingfasern (ähnlich wie die Parley-Produktlinie). Dieses kann man aber nicht beflocken lassen.

  5. Sieht mit Zahl und Schrift tatsächlich richtig schön 90er aus. Was mich wirklich stört ist die gespiegelte Form, die jetzt wie ein negativer Graf abfällt. Eine Prognose für die Leistung der Mannschaft in der WM?

  6. Auf der Website des DFB findet sich nun auch die verwendete Typo. Die sticht ins Auge, macht den Gesamteindruck jedoch definitiv noch unharmonischer. Es dürfte aber interessant sein weiterzuverfolgen, in welcher Art und Weise die Schrift Einzug ins CD des DFB bzw. ‚der Mannschaft‘ Einzug finden wird.

  7. Man schämt sich ! Ich will Schwarz, Rot, Gold !
    Wenn ein Spieler Nasenbluten hat, denken alle es ist die Japanische Mannschaft.

    Aber so sind wir eben gell, anstatt über die fehlenden Nationalfarben zu diskutieren, zerreist man sichs Maul über den Preis.
    Leute, sowas eigeneslandverleugnende gibts nirgendwo sonst, aber zumindest das ist hier kultiviert !

    • „Man schämt sich ! Ich will Schwarz, Rot, Gold !“
      „eigeneslandverleugnende“

      Ach Steffen. Kann Rechtschreibung eigentlich auch „eigeneslandverleugnend“ sein?
      Für dich sind die weißen Trikots also Verrat am Vaterland, wenn sie nicht Schwarz, Rot und Gold enthalten? Ist natürlich eine Möglichkeit, so zu argumentieren bzw. so zu denken. Dann gehört so ein Kommentar aber eher in die BILD-Rubrik als in die dt-Kommentarsektion.

      Aber hier, komm damit doch gerne ins Stadion und kompensiere damit die eigeneslandverleugnung™.

      • Hallo Silas,

        Ja, ist es natürlich, um deine Frage zu beantworten.
        Da die Trikots nun mal hier vorgestellt werden, nehme ich auch hier – anstelle in der BILD Zeitung – dazu Stellung.
        Dein Kommentar spiegelt im Übrigen genau das wider, was ich meine.
        Einfach mal ins Ausland reisen, dann wirste merken was der Unterschied zwischen hier und woanders ist ; )

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>