Start Logos

Universität Louisville – Football-Verein oder Hochschule?

18

University Louisville Logo

Weil ja immer mehr deutsche Hochschulen ihr Erscheinungsbild ändern, lohnt auch einmal der Blick über den Tellerrand und über den Teich. Schauen wir uns doch mal das neue Logo der Universität von Louisville an.

Im Vergleich zu den zurückliegenden Logoneuerungen deutscher Unis, lässt sich bei dem us-amerikanischen Uni-Logo ein grundsätzlich anderer Ansatz und auch eine gänzlich andere Denke erkennen. Offenbar gehen sowohl Verantwortliche, als auch die Kreativen freier und unverkrampfter mit dem Status “Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden” um. Die Universität übernimmt das Vereinswappen der Arizona Cardinals, der hiesigen Football-Mannschaft. Nicht nur das. Der stilisierte Rote Kardinal erhält im Logo der Uni gar noch einen grimmigen Gesichtsausdruck.

Aus der klassischen Wortmarke gesetzt in der ITC Novarese, wurde eine serifenlose Typo. Die Uni gönnt sich neben dem “normalen” Logo zusätzlich ein Monogramm (“may be used in limited applications where space is extremely limited. It should not be used on publications, visual presentations, advertising or other materials for external audiences. ” Quelle: Uni-CD-Manual) und außerdem das traditionelle Siegel. Auch der Slogan ändert sich. Aus “dare to be great” wurde “it’s happening here”.

Wer sich ein wenig durch die zahlreichen Websites der Uni klickt, bemerkt diese Vielgleisigkeit. Es gibt keinen klaren Absender. Das wird auch durch das neue Branding keineswegs besser. Wozu nun der Schritt hin zum grimmig dreinblickenden Vogel? Funktioniert in Louisville die Identifikation der Bediensteten und Studenten mit der Uni nur über einen Image-Transfer? Offenbar. Wäre solch ein Schritt auch an einer deutschen Hochschule denkbar? Die Universität zu Köln mit Geißbock im Logo?

18 Kommentare

  1. Mag sein daß ich jetzt als Erbsenzähler gelte aber die Arizona Cardinals haben mit der Uni Louisville nichts zu tun. Louisville liegt in Kentucky und dort ist der Vogel state bird (wie in vielen anderen Staaten in der Gegend). Die Arizona Cardinals haben den Namen weil sie eigentlich aus St. Loius kommen und 1988 nach Arizona gezogen sind. Wie gesagt, Erbsenzähler…

  2. Stimmt, der Cardinal ist State-Bird und darum wohl im Logo. Dazu kommt noch, dass gerade an US-Unis die Sportteams DIE Identifikationsfigur mit der jeweiligen UNI sind.(Vergleiche auch University of Notre Dame)
    Wir erinnern uns z.B. an den Amoklauf an der VT. Wärend der anschließenden Trauerfeiern bezeichneten sich die Studenten und Lehrkörper immer wieder als “Hokies” und eben nicht als Studenten der VT.
    Abgesehen davon würde ich mir entsprechenden Logos durchaus an deutschen Unis wünschen. Wer identifiziert sich den schon mit einem Siegel von Herzog-Sowieso?

  3. Ich finde es nicht verkehrt, dass in deutschen Universitäten die Seriösität und die Lehre im Mittelpunkt stehen, und nicht der sportliche Wettkampf.
    Solche “hübschen” Verzierungen oder Logos sieht man ja nicht nur bei den Universitäten, sondern auch bei der Feuerwehr oder anderen öffentlichen Einrichtungen. Ich habe ehrlich gesagt bei solch einem Anblick Schwierigkeiten Vertrauen in ein eben solches Institut zu setzen.

  4. @Pascal
    Nun ja. Wir haben an unseren Universitäten auch keine vergleichbare Sporttradition. Dagegen gehen zu einem US-Uni-Footballmatch gerne mal einige 10.000 Leute, die Karten sind auf Jahre ausverkauft und das Spiel wird landesweit im TV übertragen.
    Also ich hätte ja schon Vertrauen in die Seriösität von Harvard, Princeton, Yale oder Goergetown. Auch wenn die z.B. eine Bulldogge im Wappen führen. :)

  5. Na ja, wen wundert es, dass sie ihren Sport so in den Vordergrund heben? Ein Land, in dem Schüler zu Studenten werden, weil sie gut Football oder was auch immer spielen können. Das möchte ich überhaupt nicht verstehen. Man stelle sich vor, der ein oder andere unserer Fußball-Prominenz würde das deutsche Hochschulwesen in ähnlicher Weise beglücken wie bisher schon die jeweiligen Interviews …

  6. @Christian.
    Klar ist der Unisport dort drüben ganz groß, das weiß ich. Ich war zuerst auch überrascht, wie viel solch ein Event dort beworben wird.
    Aber die Frage ist doch, ob der Sport und Wettkampf (a lá grimmiges Maskottchen) an einer Universität (es sei denn es ist eine Sport-Uni) im Mittelpunkt stehen sollte, oder die Botschaft, dass man dort als Student Wissen und Kompetenz erlangt.

  7. empfindet ihr auch den Stamm des L’s beim alten Monogramm als zu dick?!

    PS: Im Bild hast du ein Rechtschreibfehler Achim. Du hast statt Monogramm – Monogram geschrieben ;)

    Alex

  8. Über den grimmigen state bird kann man sich ja noch streiten … Im Zusammenhang mit einem Footballteam, welches auch maßgebend für das Image der Uni ist, finde ich es machbar. Das Logo mit der neuen Type ist ebenfalls ordentlich umgesetzt und kommt frischer/moderner daher.

    Das neue Monogramm geht gar nicht, vor allem das “of”, dass im Schriftzug steht und auf Entfernung kaum zu lesen ist. Hier verwischt es bspw. noch mit dem weißen Hintergrund – Von der Positionierung ein absolutes “no go” meiner Meinung nach.

  9. sicherlich ein diskutables logo, ich frage mich aber wie häufiger als Treue Leserin: wie stosst ihr auf Solche Themen? =) in der Zwischenzeit gab es weit interessantere relaunchs wie zb den von Ritter Sport … Alsonur mal so als Anregung =)

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>