Von Star Trek inspiriert? Neues Siegel für „United States Space Force“ präsentiert

United States Space Force Logo, Quelle: Wikipedia

Vor wenigen Tagen präsentierte US-Präsident Donald Trump höchstpersönlich das neue offizielle Siegel der „United States Space Force“, dem jüngsten Zweig des US-Militärs. Dabei scheint die von vielen Menschen geäußerte Kritik, das Siegel sei vom „Star Trek“-Emblem abgekupfert worden, Trump wenig zu kümmern.

Im Februar 2019 hatte der US-Präsident ein Dekret unterzeichnet, das die Schaffung einer sechsten Teilstreitkraft durch das Verteidigungsministerium vorsieht. Die Idee ist nicht neu, allerdings erfuhr das Vorhaben in den letzten Monaten größere Aufmerksamkeit. Bereits Ende Dezember 2019 hat die neue Teilstreitkraft, die sogenannte „Space Force“, offiziell ihren Betrieb aufgenommen. In der vergangenen Woche nun stellte Trump auf Twitter das Siegel der Space Force mit den folgenden Worten vor: „After consultation with our Great Military Leaders, designers, and others, I am pleased to present the new logo for the United States Space Force, the Sixth Branch of our Magnificent Military!“.

Wie ein Sprecher der Space Force gegenüber CNN erklärte, sei es Trump selbst gewesen, der das Siegel aus einer Reihe an unterschiedlichen Entwürfen ausgewählt habe. Schon wenige Minuten nach der Veröffentlichung wiesen zahlreiche Twitter-Nutzer darauf hin, dass das Siegel eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem „Star Trek Starfleet“-Emblem aufweise (siehe Abb. unten).

Space Force versus Starfleet Command

Space Force versus Starfleet Command

Das neue Siegel, so die offizielle Verlautbarung, symbolisiere die „stolze Geschichte des US-Luftwaffenministeriums und die langjährige Erfahrung und das weltweit größte Können im Rahmen der Erschließung des Weltraums“. Das zentrale Gestaltungselement des Siegels, vom Sprecher als Deltasymbol bezeichnet, sei erstmals 1942 von US-Luftstreitkräften verwendet worden. Ab 1961 habe man dieses Symbol im Emblemen der frühen Raumfahrtorganisation der Luftwaffe verwendet, wie es seitens der Militärbehörde heißt. Ein Beleg, der diese Behauptung dokumentiert, blieb die Behörde allerdings schuldig.

Die Siegel der Streitkräfte der Vereinigten Staaten

Streitkräfte der Vereinigten Staaten Siegel

Streitkräfte der Vereinigten Staaten Siegel

Kommentar

Für die Aussage, das zentrale Gestaltungselement des Siegel sei bereits ab 1942 durch die US-Luftstreitkräfte verwendet worden, konnte ich im Zuge der Recherche keinen Beleg finden. Es mag sein, dass US-Militärs irgendwann einmal an irgendeinem Objekt ein solches Zeichen angebracht haben. Als zentraler Absender einer US-Einheit oder gar von US-Streitkräften ist das dreizackige Pfeilsymbol jedenfalls nicht zum Einsatz gekommen, deshalb würde ich das Statement des Behördensprechers als Schutzbehauptung einstufen, die dazu gedacht ist, Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Trumps Vorliebe für visuelle Filmzitate ist hingegen gut dokumentiert. Mehrfach hatte Trump Botschaften verbreitet, bei denen der Stil von „Game of Thrones“ kopiert/imitiert wurde. Auch wenn die runde Form des „Space Force“-Siegels aufgrund des Aufbaus gewisse Ähnlichkeiten mit dem „Star Fleet“-Logo aufweist, gibt es durchaus auch einige signifikante Unterschiede. So fehlen beispielsweise die für das „Star Fleet“-Logo typischen Bögen.

Im Hinblick auf die anderen fünf zum Teil völlig überladenen Siegel der US-Streitkräfte muss man attestieren, dass das neugeschaffene Siegel das mit großem Abstand modernste Zeichen innerhalb dieser Reihe ist. Während frühere Siegel-Versionen plump und ungelenk wirken, vermittelt das neue Professionalität und Souveränität.

Mediengalerie

Weiterführende Links

26 Kommentare zu “Von Star Trek inspiriert? Neues Siegel für „United States Space Force“ präsentiert

  1. Das Star Trek Logo hat Anlehnungen aus dem NASA-Logo, bei dem besagtes Dreieck auch aufgenommen wurde, ist dabei aber weiter eigenständig. Das Spaceforce-Logo wirkt dagegen wie ne Kopie, die man leicht abgeändert hat.

  2. und weiter ? was gibs da schon so gross aufzuregen. das eine is ne zugegeben grandiose serie aber erfunden und das andere sieht dem halt ähnlich
    ja und ?

  3. Da will wohl jemand auf den Zug der brandneuen Serie “Star Trek: Picard” aufspringen, die am Freitag gestartet ist. Ich als Star Trek Fan sehe das so: Viel Technik, die heute bereits zum Alltag gehört, wurde von Star Trek erfunden oder zumindest inspiriert. Habe daher nichts dagegen, wenn die heutige Menschheit nach Entwicklungen strebt, die in eine Zukunft ähnlich der von Star Trek führt. – Dabei denke ich auch an die Gleichbehandlung aller Rassen und den Niedergang des nötigen finanziellen Reichtums. – Das “klauen” eines Symbols empfinde ich hier eher als Hommage, als ein Verbrechen. In diesem Sinne: “Make it so!” =/\=

  4. Hm, für mich sieht es eher so aus als hätten die Produktionsdesigner bei STAR TREK keine große Phantasie bewiesen und in den Sechzigern ein Starfleet-Logo auf Basis der US-Army-Logos entwickelt, das so aussieht wie … na, wie sich halt ein Ami Armee-Logos in 300 Jahren vorstellt und sich nicht ausmalen kann, dass bei einer Förderation von Planeten vielleicht noch andere Designvorlieben eine Rolle spielen könnten ausser amerikanischen. Jetzt gibt es halt einen Rückkopplungseffekt mit einer neuen Armyabteilung.

    Wobei ich gar nicht ausschließen möchte, dass das stabile Genie im Weißen Haus wirklich solche Hintergedanken beim neuen Logo gehabt haben könnte. Er ist nämlich nicht nur der klügste Mann auf dem Planeten, nein, auch in der uns bekannten Galaxis. Und wahrscheinlich darüber hinaus…

    • Wer sich selbst für den Nabel der Welt hält, aber über die wirklich mächtigen Menschen nur abledert, der ist ein ganz kleines, unbedeutendes Licht, das sich lächerlich macht.

      • Nun ja, immerhin kann auch ein kleines Licht leuchten, nicht wahr? Und “wirklich mächtig” ist eine Prämisse, die man auch nicht so uneingeschränkt stehen lassen muss, aber natürlich kann, vor allem, wenn man in der Düsternis selektiver Wahrnehmung wandelt.

        Aber sei’s drum und im Ernst: Ja, in gewisser Weise ist das “neue” Logo für die “neue” Teilstreitkraft (die ja im Wesentlichen durch Ausgliederung des United States Air Force Space Command sowie Abordnung von Mitgliedern der Navy oder Army gebildet wurde) ein Fortschritt, wirkt es doch deutlich aufgeräumter/leerer, als die der übrigen Teilstreitkräfte. Zur in Sachen Zukunftsorientierung/Weltraumzugewandtheit zu erwägenden Abkehr von der Serifenschrift, in der die Teilstreitkraft-Bezeichnung der “klassischen” Militärzweige, gesetzt ist, hat man sich nicht durchringen können. Nun ja, passt vielleicht zur Realität der “Neuerung”. Auch von den althergebrachten Uniformen konnte man sich schließlich nicht trennen und hat, anstatt sich z.B. am meist blauen Air Force/Navy/NASA-Astronauten-Outift zu orientieren, auch gleich noch die erd-/dschungelfarbene Tarn-Variante gewählt. Nur gut, dass diese unangebrachte Farbwahl nur ihren Weg auf die Uniform-Badges, aber nicht in das generell für den Außenauftritt genutzte Logo gefunden hat.

        Eine nicht unerhebliche Ähnlichkeit zum Starfleet Command-Logo aus Star Trek ist ziemlich offensichtlich, daran ändern die nicht-gerundeten Kanten des “Delta”-Pfeils ebensowenig, wie die etwas andere Farbgebung; der Grundaufbau mit dem eingekerbten Pfeil nach Oben, der skizzierten Umlaufbahn und den Sternen im Hintergrund ist schon sehr, nun ja, ans Serien-/Filmvorbild “angelehnt”.

        Wie dem auch sei: Irgendwie passt das Logo schon zur Trägerin: Mag ja sein, dass die Space Force mal ne ganz große Nummer wird (wer kann das heute schon sagen?), aber erst einmal ist sie ebenso aus allzu bekannten/eingeführten Elementen zusammengestückelt, wie es das für sie künftig stehende Logo ist – für den Moment kein großer Wurf, aber wer weiß, was noch draus wird. Vielleicht (bauch)nabelt sich beides ja noch ab ;-) …

  5. Die Darstellung des Koordinatensystems auf dem Globus finde ich sehr unglücklich. Zwar wird sie so in der Van-der-Grinten-Projektion tatsächlich verwendet. Intuitiv lassen andere Projektionen jedoch die Erde besser als Kugel wirken.

    Ich finde die Nutzung des Deltasymbols und der ‘Satellitenumlaufbahn’ extrem kitschig. Ich denke da weniger an die Nutzung einer ähnlichen Form bei Star Trek als vielmehr an Raumschiffdarstellungen in alten Altari-Spielen oder Positionsdarstellungen auf Minimaps. Auch als Aufzählungszeichen bei PowerPoint oder so kennt man diese Form zu genüge. Für ein “Raumfahrer”-Thema bei Lego (ähnlich wie einst “Explorers”, circa 1996) oder für ein neues “Missile Command” wäre das Logo gut geeignet, vielleicht auch noch für eine zivile ISS-Mission, aber für eine ernstzunehmende, neue Militäreinrichtung fehlt ihm einfach die Ausstrahlung.

    Allerdings muss ich anmerken, dass ich befürchte, was Besseres hätten sie unter dem Zwang der Symbolträchtigkeit nicht hingekriegt. Alternativ wären wahrscheinlich Zeichnungen entstanden von Adlern, Ankern, wehenden Fahnen und Säbeln – in space!

  6. Bin amused.
    Wer hätte als Star-Trek-Fan damals gedacht, dass sich die USA vom Logo inspirieren lassen? Herrlich.

    Jetzt braucht es für die Trump’sche Fake-Regierung halt noch was viel Schwierigeres als ein Film-Logo zu kapern: Die Philosophie von Star Trek zu verstehen: die humanistische Version einer Zukunft, in der die Menschheit “erwachsen” geworden ist.
    Da fehlt’s halt gewaltig.

    Corporate-Identity-Leute sagen, dass eine optische Identität auch nach innen wirken kann.
    Hoffmers mal ; -)=

    Die Menschheit ist ein großartiger Chaos-Haufen, sie weiß es nur noch nicht.

  7. Tja, Leser von alternativen (konservativen, rechten) Medien wissen da mehr. Selbst schuld, wenn man nur die Mainstream-Presse liest, da findet man halt auch nie die ganze Wahrheit, wie die Nennung der Staatsangehörigkeit eines Täters.

    **********Anmerkung der Redaktion:
    Weder in dem verlinkten Artikel, noch auf dem darin wiederum verlinkten englischsprachigen Beitrag wird belegt, das dass US-Militär in früheren Jahren schon einmal ein Logo verwendet hat, bei dem das sogenannte Deltasymbol zur Anwendung kam. Darüber hinaus wird in dem verlinkten Beitrag lediglich behauptet, dass die „Star Trek“-Macher im Grunde bei dem US-Militär abgeschaut habe, ohne jedoch hierfür irgend einen Beleg/Beweis vorzubringen. Der in Ihrem Kommentar verlinkte Beitrag ist politisch motivierte Meinungsmache. Aus diesem Grund wurde der Link in Ihrem Beitrag entfernt. **********

    • Ach Du meine Güte, welcher Trollfrabrik sind Sie denn entsprungen? PI-News, oh Gott. Und Sie reden von Filterblasen? Vielleicht wäre die Optimierung des AfD-Logos eine lohnende Aufgabe für Sie?

  8. 2 Minuten googlen zeigen dass das Symbol zum mindestens seit 1982 als Teil der (Air Force) Space Command Wappen verwendet worden ist:

    https://www.afhra.af.mil/About-Us/Fact-Sheets/Display/Article/433549/air-force-space-command-usaf/

    Siehe auch historische Bilder von 1982 dazu:

    http://www.spaceref.com/news/viewpr.html?pid=9111

    Ich finde es sehr mutig, eine mögliche Nutzung auch vor 1982 so in Zweifel zu ziehen – man bewegt sich da auf ganz dünne Eis. Ich bin mir ziemlich sicher man findet auch die Belege für die frühere Nutzung in die entsprechende Bildarchiven – falls ich mal irgendwann 10 Minuten Zeit haben soll, schaue ich nach.

    • Die Frage ist, und die Antwort hierzu findet sich auch nicht in Ihrem Kommentar, ob das US-Militär das Deltasymbol bereits seit 1942 verwendet. Es ist großartig, dass Sie die Google-Suche so gut bedienen können und bereits nach kurzer Zeit Bilder von 1982 ausfindig machen konnten. Da Star Trek allerdings Mitte der 1960er -Jahre entstanden ist, sind diese Bilder irrelevant.

      Es gibt bei der aktuellen US-Administration gute Gründe getätigte Aussagen anzuzweifeln (siehe Veracity of statements by Donald Trump).

      Mutig finde ich hingegen, zu behaupten, dass man nach 10 Minuten Suche entsprechende Belege fände. Nur zu. Selbst wenn sich ein solcher Beleg findet, was grundsätzlich denkbar ist, so würde dies zwar die Richtigkeit der Aussage des Regierungssprechers belegen, nicht jedoch die große Ähnlichkeit, die das neue runde Space-Force-Logo mit dem Star-Fleet-Logo aufweist (siehe Abb. oben), erklären.

      Noch einmal: Es mag durchaus sein, dass US-Militärs irgendwann einmal an irgendeinem Objekt ein solches Zeichen angebracht haben. Als zentraler Absender einer US-Einheit oder gar von US-Streitkräften ist das dreizackige Pfeilsymbol, so jedenfalls das Ergebnis meiner Recherche, in die ich eine Stunde investiert habe, jedenfalls nicht zum Einsatz gekommen.

      • Hmm, ich glaube bei der Diskussion ging es darum, ob das aktuelle Logo ein rip-off von Star Trek ist. Das ist es mit verweis auf das Logo des AFSC von 1982 tatsächlich nicht.
        Ob das 38 Jahre alte Logo des AFSC ein rip-off ist, das ist eine ganz Andere.

        Vor ’82 war das ganze Zeug dem SAC unterstellt, die haben eigentlich thematische eher die Faust mit den Blitzen – was sich auch in den Patches der einzelnen Wings und mit unter auch den einzelnen Squadrons wiederfindet.

        Das AFSC Logo ist imho weit genug weg von Star Trek, das neue Logo dem angelegt, aber dann doch mittlerweile zu dicht an Star Trek dran.

      • Jein, es gibt einige Verwendungen dieses “Dreizackigen Sternsymbols”. So ist es offenbar seid November 1954 im Einsatz beim “743rd Military Intelligence Battalion”.
        https://www.buckley.af.mil/About-Us/Fact-Sheets/Article/731840/743rd-military-intelligence-battalion/
        Desweiteren verwenden die Logos der “Air Force Research Laboratory”, der “711 Human Performance Wing”, das “Space and Missile Systems Center” sowie das “Armament Directorate” ebenfalls dieses grafische Element.
        https://www.eglin.af.mil/Units/Armament-Directorate/
        https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8f/Space_and_Missile_Systems_Center.png

        Grundsätzlich darf man in diesem Kontext die Bildsprache der Nasa nicht aussen vor lassen – wenn auch diese keine offizielle Teilstreitkraft darstellt, so sind diese doch traditionell stark in mit der modernen Luftfahrt (in den USA) verbunden.
        https://en.wikipedia.org/wiki/NASA_insignia#/media/File:US-NASA-Seal-EO10849.jpg

        Und man darf das berüchtigte “Lego Space Logo” in diesem Kontext auch nicht vergessen, wenn man schon via SocialMedia auf “Ähnlichkeiten” hinweist. ;)
        https://www.eurobricks.com/forum/uploads/monthly_05_2009/post-3239-1243438543.png

        Irgendwie tauchen also in diesem Kontext bei “Space-Related” Logos oftmals Dreiecke, orbitale Objekte und dergleichen auf.

        Generell stelle ich mir die Frage: “Was wäre das Problem daran, dass die US Space-Force ein Insignia verwendet, welches an Star-Trek erinnert?” Ist es weil es ähnlich ist? Oder weil es Markenrechtliche Probleme damit gibt, oder weil es nicht offiziell zugegeben wird?

        Ach und weil es mir wichtig ist, ich beabsichtige auf keinen Fall irgendwen mit meinem Kommentar zu brüskieren oder dergleichen. Ich hatte nur grade die Zeit kurz zu recherchieren und meine Abschließende, sicherlich auch naive, Frage ist auch nicht angreifend gemeint.

      • Nur kurz zur Info: Weil mein Beitrag hier nicht mehr erscheint – gab es ein technisches oder inhaltliches Problem damit?

      • “Generell stelle ich mir die Frage: „Was wäre das Problem daran, dass die US Space-Force ein Insignia verwendet, welches an Star-Trek erinnert?“ Ist es weil es ähnlich ist? Oder weil es Markenrechtliche Probleme damit gibt, oder weil es nicht offiziell zugegeben wird?”

        Es gibt in den USA auch so etwas wie Urheberrecht, das geistiges Eigentum schützt. ;)

      • Es gibt in den USA auch so etwas wie Urheberrecht, das geistiges Eigentum schützt. ;)

        Ahh, Interessant – noch nie von gehört… ;)
        Aber mal im Ernst: Ist das der wirkliche Grund, warum die sozialen Medien da so einen Wirbel drum machen? In solchen Fällen wird das nämlich üblicherweise über Anwälte und ggf. irgendwann vor Gericht geregelt.
        Diesbezüglich gab es in jüngster Zeit mal eine Auseinandersetzung zwischen dem NHL Francise “Vegas Golden Knights” und dem “United States Army Parachute Team – The Golden Knights” hatten… wurde aber auch ausserhalb von Social Media geklärt.

  9. Bemerkenswert finde ich nebenbei auch, dass so gut wie alle anderen Streitkräfte-Siegel das “United States …” in der unteren Hälfte und das “Department of …” in der oberen Hälfte als Halbkreis-Text stehen haben. Nur das neue bricht damit und vertauscht diese beiden Bezeichnungen.
    Ein kleiner Schnitzer, der es nicht besser macht, dass diese Siegel mit keinerlei Einheitlichkeit miteinander verbunden sind.

  10. Die USA haben mit ihrem Raumfahrtprogramm schon immer gerne Elemente der Popkultur genutzt, schließlich muss dem Steuerzahler das viele Geld irgendwie abgetrotzt werden.
    So wurde eines der space shuttle ganz bewusst “Enterprise” genannt. Umgekehrt spielt die Bezeichnung USS in Star Trek ganz bewusst mit der Bezeichnung amerikanischer Marineschiffe.

    Nie vergessen, Star Trek wurde von Amerikanern, für Amerikaner, erfunden. Wir Außenstehenden sind nur Zweitverwertung für das Franchise.

  11. Dieses “Delta” Symbol hat in der Tat eine längete Geschichte. Space and Missile Defence Center, einige Airforce Bases, Apollo 15 Mission usw. benutzen dieses Zeichen in abgewandelten Formen. Jedoch hat das Wappen der Space Force ungeachtet der Traditionslinie m.E. deutliche Designelemente, die zumindest einen stärkeren Einfluss, vielleicht auch unbewusst, durch das Star Trek Wappen vermuten implizieren. Ich denke, das lässt sich auch nicht wegdiskutieren. Aber mich stört das in keiner Weise und mir gefällt es sehr gut. Es passt einfach zu solch einer Organisaton. Was spricht dagegen Anleihen bei einer so erfolgreichen Serie zu nehmen?

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>