Überspringen zu Hauptinhalt
KI-Design, Illustration: Schaffrinna, erstellt mit Hilfe von Midjourney und Affinity Photo

Das Ende der Kreativität? Wie Midjourney, Dall-E und andere KI-Bildgeneratoren die Arbeitswelt von Kreativschaffenden beeinflussen

In vielen Branchen (Automobil, Industrie, Architektur) kommen im Bereich 3D-Modelling und -Printing bereits seit einigen Jahren Tools zur Anwendung, mit denen sich dank KI-Algorithmen eine sehr hohe Anzahl an Designvarianten generieren lässt. Spätestens jetzt, im Zuge der Verbreitung von KI-Bildgeneratoren wie Midjourney, Dall-E und anderer Software, erreicht die „künstliche Intelligenz“ nun auch die Arbeitswelt von Kreativschaffenden. Über Chancen, Risiken und Ethik.

Designprojekte gestalten – Damit Kreativität gewinnt – und sich auszahlt

Buchvorstellung: Designprojekte gestalten

Dass ein Designprozess nicht nur das reine Entwerfen beinhaltet, werden Kreativschaffende nur zu gut wissen, wenn sie schon einmal mit einer zu knappen Deadline, einem zu engen Kostenrahmen oder einem unerwartet hohen Abstimmungsaufwand zu tun hatten. Katrin Niesen, die 25 Jahre in führenden Design- und Branding-Agenturen tätig gewesen ist, hat den Designprozess selbst zur Gestaltungsaufgabe erklärt und liefert mit ihrem Buch „Designprojekte gestalten“ ein Werkzeug, das jedem Designprozess Struktur verleiht. Im dt wird das Buch vorgestellt und ein Exemplar verlost.

Design ist mehr als schnell mal schön – Maren Martschenko, Quelle: Verlag Hermann Schmidt

Buchvorstellung: Design ist mehr als schnell mal schön

Wenn Designer von Unternehmen konsultiert werden, etwa um ein visuelles Erscheinungsbild zu überarbeiten, eine Verpackung zu entwerfen oder den Webauftritt zu modernisieren, bestehen nicht selten bereits klar umrissene Vorgaben. Der Handlungsspielraum bei derlei Aufträgen begrenzt sich vielfach rein auf die Gestaltung von Oberflächen. Ein Dilemma, denn Designer können weit mehr als nur Oberflächen gestalten und Dinge aufhübschen. Davon ist die Autorin und Beraterin Maren Martschenko überzeugt, die mit ihrem Ende August erschienenen Buch „Design ist mehr als schnell mal schön“ Designern Mut machen möchte ein neues Geschäftsfeld zu erschließen: Gestaltende Beratung. Auf dt-Mitglieder wartet ein Gratisexemplar.

bdg Berufsreport

Umfrage: Wie arbeiten Kommunikationsdesigner, heute und in Zukunft?

bdg Berufsreport

Der BDG Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner e.V. möchte wissen, wie Kommunikationsdesigner in Deutschland heute und in Zukunft arbeiten. Wie viel Geld verdienen sie und kommen sie damit zurecht? Wie sehen sie ihren Beruf und welche Aufgaben hält die Zukunft für sie bereit? Welche Angebote für Weiterbildungen wären notwendig? Welche Unterstützung ist wünschenswert?

An den Anfang scrollen