Stoff für Videofreunde

YouTube Live

Zwei interessante Websites einmal kurz vorgestellt. YouTube zählt derzeit die Tage und Stunden bis schließlich am 23. November zwischen 17 und 19 Uhr deutscher Zeit eine Live-Veranstaltung aus San Francisco via Internet auf die Bildschirme gesendet wird. Direkt im Anschluss findet eine weitere YouTube-Veranstaltung in Tokio statt.

An der Website lässt sich ablesen, dass Wallpaper immer noch schwer angesagt sind. Vielleicht sogar mehr denn je?

Mercedes Benz TV

Auch die Marketing-Abteilung von Mercedes-Benz beschäftigt sich mit dem Thema “Video im Internet”. Kürzlich wurde das Mercedes-Benz TV in einem neuen Design und mit neuem Konzept ins Netz gestellt. Hier ähnliche Angebote von GM und BMW zum Vergleich.

In vier Magazinformaten werden unterschiedliche Themenkanäle angeboten. Natürlich werden auch Autothemen präsentiert aber in erster Linie geht es darum sich als trendbewusste Marke zu positionieren. So gibt es z.B. auch “Ausflüge” auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Im Musikmagazin “Mixed Tape” möchte man ebenfalls zeigen, dass eine Automarke mehr ist als PS und Motoren. Insgesamt ein schönes Videoportal. Leider verhindern allerdings die stark zischenden S-Laute der Frauenstimme, dass man es sich in der Musik-Lounge so richtig gemütlich macht.

[Update 12:11: Hier passt auch noch der folgende Link hinein. Mit “Xipax” ist kürzlich ein Portal an den Start gegangen, in dem Werbung und Video im Mittelpunkt stehen. Das “Zeig-mir-Dein-Werbemittel” der Kreativwirtschaft sozusagen. Horizont und der ADC Europe stehen hinter diesem Projekt]

22 Kommentare zu “Stoff für Videofreunde

  1. Also das Mercedes Video Portal find ich super. Sehr stylish, vor allem der “Ambilight” Effekt passt sehr gut.
    Nur das Mercedes Soundlogo gefällt mir bei jedem Hören weniger …

  2. Mir fiel auch gleich dieser Ambilight-Effekt positiv auf. Das gibt dem Ganzen eine positive Frische, da sich das Layout des Players selbst ja bewusst zurücknimmt. Wirklich super umgesetzt. Da fallen die Angebote von GM und BMW deutlich hinter zurück.

  3. Die Moderatorin (mit den zischenden S-Lauten) ist übrigens Tanja Bülter, RTL-Society-Reporterin, welche noch auf diversen anderen Sendern und Internetportalen die Moderation übernimmt – recht populär also.
    http://tinyurl.com/SevenLoad

    Für die TV-Aufzeichnungen ist fischerAppelt verantwortlich – http://tinyurl.com/fischerAppelt und für die Programmierung vermutlich Jung von Matt, da die Agentur aktuell Mercedes Benz betreut, und imho sehr häufig Flash zum Einsatz bringt – z.B. auch bei der eigenen Webseite.
    http://www.jvm.de/www/index_flash_de.php

    Viele Grüße
    Till

  4. Danke Till für die Hintergrundinfos!

    @Toralf und Daniel
    Was meint Ihr denn bezüglich des Ambilight-Effekts? Unter Ambilight verstehe ich die Einfärbung der Umgebung aufgrund der Lichtverhältnisse im Film. Eine solche Einfärbung kann ich nicht ausmachen.

  5. Achim, die Umfärbung der Umgebung gibt es. Im Drive-Bereich beispielsweise schimmert der Hintergrund Blau, klickst du auf den Film über den F700, changiert es braun, violett, grün je nach Filmsequenz. Großartig.

    Mercedes TV ist das beste, was ich in diesem Bereich seit langem gesehen habe. Top!

  6. Mercedes Benz wird von mehr als einer Agentur betreut! Da würden mir mindestens 2 andere ad hoc einfallen.

    Gemäß dieser Seite ist http://www.ibusiness.de/dienstleister/jb/1002892323.html Scholz & Volkmer – http://www.s-v.de – verantwortlich und der Launch liegt schon ein Jahr und mehr zurück.

    Dennoch (oder gerade deshalb) ein überaus gelungenes Produkt!

    Wegen Xipax, mich wundert, dass der neue Stern am Werbeportalhimmel http://www.fwatheater.com/ und dessen makelloses Design (abgesehen vom fehlenden Seitentitel) noch nicht dt-Artikelthema war.

  7. @Fred: der peter hat offensichtlich die vorgängerversion des mb-tv im portfolio welche ja nun offensichtlich ersetzt wurde. nur die bereits erwähnte dame ist die konstante.

    hans

  8. So weit, so gut.
    Was allerdings absolut unprofessionell ist: Es zeigen sich auffällige Interlaced-Kanten, wenn sich die junge RTL-Moderatorin bewegt. Videos für Online-TV sollten unbedingt progressiv aufgebaut sein, um diese unschönen Artefakte aus der analogen Videokompression zu vermeiden…

  9. @hans d: Peter aktualisiert seine eigene Seite sehr selten. Aber er ist schon derjenige der die Seiten macht. Flasht ja auch die anderen MB-Minisites (siehe Portfolio).

    Er hats einfach bös drauf!

  10. Könnte man fast ne Umfrage draus machen, wer hat das schönste Video Portal man schau sich mal AUDI http://tv.audi.de/ zum Vergleich an. Mit Windows MediaPlayer, dezent und elegant… sieht anders aus.

    Wüsste zu gerne wie Mercedes-TV vorher ausgesehen hat und ob sich da so viel getan hat. Auch die Daten sind verwirrend: Juli 2007 Pressemitteilungen und Berichte, in dem Portfolio des Machers steht Feb. 2008 – hier heißt es wieder neu oder frisch. Was ist denn nun?

  11. Hi,

    @Mario: Mercedes-Benz.TV wurde erstmals im Juli 2007 gelauncht, diese Woche fand der Relaunch statt, Screens der vorherigen Version sind z.B. hier zu sehen:
    Mercedes-Benz.TV

    Die Version in Peter Weidauers Portfolio ist ebenfalls die ältere, an der Aktuellen war er in diesem Fall nicht beteiligt.

    Viele Grüße,
    Chantal

  12. @Fred
    Danke! :)

    Ich hab mich an dem Ambilight-Effekt auch mal kurzzeitig versucht vor ein paar Monaten.
    Allerdings wurde es zu CPU-lastig, so dass es ziemlich stark ruckelte. Bin ein bisschen beruhigt, dass bei der sehr gut gelungenen Variente hier die Prozessor-Auslastung auch sehr hoch ist. Das lässt sich wohl kaum anders lösen.

  13. Ach herrje…erst jetzt ist mir klar, weshalb mir und vermutlich auch vielen Anderen der Ambilight-Effekt bei Mercedes-Benz TV verschlossen blieb bzw. bleiben wird. Offensichtlich führt ein Script eine Umleitung durch. Mit Firefox 3 lande ich auf dem neuen Portal und mit der 2er-Version im alten Auftritt! Liegt also nicht an der Flash-Version. Deswegen ja auch der Screenshot der alten Umgebung in diesem Artikel. Das ist mir erst jetzt nach einem erneuten Besucht der Site aufgefallen. Seltsam, dass dies keiner hier angesprochen hat.

    Davon abgesehen halte ich die neue Umgebung nicht unbedingt für eine Verbesserung. Das Interface ist schick, sicher, aber bitte mal im Ernst, der Ambilight-Effekt ist ein echter Performance-Killer. Auf meinem Mac läuft keines der Videos, auch nicht in der geringeren Auflösung, ruckelfrei. Das schaut echt übel aus und ich habe wirklich keine alte Möhre. Meines Erachtens geht so etwas gar nicht. Insofern eher ein Rückschritt. Liegt vielleicht aber auch daran, dass ich generell die Ambilight-Technologie für ein fünftes Rad am Wagen halte.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>