Überspringen zu Hauptinhalt

NASA reaktiviert Logo aus den 70er-Jahren

NASA Logo („Wurm“), Quelle: NASA
NASA Logo („Wurm“), Quelle: NASA

NASA Logo („Wurm“), Quelle: NASA

Die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA hat ihr früheres Logo aus den 1970er-Jahren reaktiviert und präsentiert den auch als „The Worm“ bezeichneten roten Schriftzug auf einer Trägerrakete. Als ein Redesign will die NASA die Aktion allerdings nicht verstanden wissen.

Seit nunmehr zehn Jahren verfolgt die NASA die Rückkehr der USA in die bemannte Raumfahrt. Anfang 2010 wurde hierzu das sogenannte Commercial Crew Program (CCP) gestartet und entsprechende Entwicklungsaufträge an die Unternehmen Boeing und SpaceX vergeben. Mit dem von SpaceX gebauten „Crew Dragon“-Raumschiff sollen, nach jetziger Planung, im Mai 2020 Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) befördert werden. Als Trägerrakete der „Crew Dragon“ dient dabei eine „Falcon 9“-Trägerrakete. Die US-Raumfahrtbehörde hat vor wenigen Tagen ein Foto veröffentlicht, das die Trägerrakete mit dem früheren NASA-Schriftzug zeigt. Der klassische rote Schriftzug solle dazu beitrage, so die offizielle Erklärung, die Begeisterung wiederzugeben, die mit dem Beginn einer modernen Ära bemannter Raumfahrt verbunden ist.

The SpaceX Falcon 9 rocket that will launch the Crew Dragon spacecraft, Quelle: NASA
The SpaceX Falcon 9 rocket that will launch the Crew Dragon spacecraft, Quelle: NASA

Der aus roten Lettern bestehende NASA-Schriftzug wurde Anfang der 1970er-Jahre von der Agentur Danne & Blackburn entworfen und war von 1975 bis 1992 der offizielle Absender der NASA. Die schlichte und klare Formgebung entsprach zu jener Zeit besser den Vorstellungen in Bezug auf ein Zeichen, das für Modernität und Aufbruch stehen soll. Seit 1992 fungiert jedoch wieder das kreisrunde Ursprungslogo als Absender. Aufgrund dessen Komplexität wird das im Jahre 1959 von NASA-Mitarbeiter James Modarelli entworfene Logo auch als „meatball“ bezeichnet, zu deutsch „Fleischklops“. Wie es seitens der NASA im Rahmen der Pressemeldung heißt, bleibt das kreisrunde Signet auch weiterhin der offizielle Absender der Raumfahrtbehörde.

Kommentar

Die Reaktivierung/Rekultivierung früherer Logos liegt im Trend, wie etwa die Beispiele von Pizza Hut, Reebok und Bahlsen zeigen.

Die Vorliebe der NASA für visuelle Zeichen, Logos und Embleme ist berühmt berüchtigt. Keine Mission, keine Projekt, das nicht über ein eigenes Siegel verfügte. Dass „The Worm“ nun reaktiviert wurde, ist leicht nachvollziehbar. Denn selbst heute noch, im Jahre 2020, verfehlt der Schriftzug nicht seine Wirkung, entfaltet sich der in der Formgebung enthalte futuristische Ausdruck. Einige Abstände und Übergänge ließen sich sicherlich feinjustieren, aber der konzeptionelle Ansatz, allen grafischen Ballast hinter sich zu lassen, war schon damals der richtige Weg.

Das original NASA Graphics Manual von 1976 (PDF) ist unbedingt einen Blick wert. Konzeptionell wie gestalterisch ist es dem dreißig Jahre jüngeren NASA CD-Styleguide von 2006 (PDF) deutlich überlegen.

Mediengalerie

Weiterführende Links

Teilen

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. Die US-amerikanische Raumfahrtbehorde NASA hat ihr fruheres Logo aus den 19r-Jahren reaktiviert und prasentiert den auch als „The Worm“ bezeichneten roten Schriftzug auf einer Tragerrakete. Als ein Redesign will die NASA die Aktion allerdings nicht verstanden wissen.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen