Logo der Olympischen Spiele 2024 in Paris vorgestellt

Paris 2024 Logo, Quelle: paris2024.org

Paris 2024 Logo, Quelle: paris2024.org

Am gestrigen Abend wurde in der französischen Hauptstadt im Rahmen einer Zeremonie das finale Logo der Olympischen Sommerspiele 2024 in Paris vorgestellt. Erstmals werden die Olympischen wie auch die Paralympischen Spiele von ein und demselben Logo repräsentiert.

Exakt um 20:24 Uhr Pariser Ortszeit wurde das finale Logo feierlich enthüllt. 700 Läufer durchquerten zuvor auf genau festgelegten Strecken die Pariser Innenstadt, um auf diese Weise das Signet zu formen. Sowohl das Logo wie auch die speziell für die Spiele in Paris entworfene Schrift (Paris2024) seien von der Art-Deco-Bewegung inspiriert, die ihren Höhepunkt 1924 erreicht hat, als die letzten Olympischen Spiele in Paris stattfanden, so die offizielle Erläuterung.

Die Website paris2024.org wurde noch am Abend auf das neue Erscheinungsbild umgestellt. Bis zuletzt war hier das Logo mit Eiffelturm zu sehen, das speziell für die Kandidatur und die Bewerbungsphase entwickelt wurde (dt berichtete). Wie bei Olympischen Spielen üblich wird das Kandidaturlogo einige Jahre vor Beginn der Spiele gegen ein finales Logo ausgetauscht. Et voilà – so sieht das Logo in der einfarbigen Variante aus:

Paris 2024 Logo (dark), Quelle: paris2024.org

Paris 2024 Logo (dark), Quelle: paris2024.org

Präsentiert wurden Logoversionen der Olympischen und Paralympischen Spiele sowohl mit weißem wie auch mit dunkelgrauem Hintergrund. Demnach kann das Logo inklusive der Olympischen Ringe sowohl mehrfarbig wie auch einfarbig abgebildet werden.

Drei Symbole wurden in dem kreisrunden Signet vereint: eine Goldmedaille, die Olympische Flamme sowie Marianne, die Nationalfigur der Französischen Republik. Der Schriftzug „PARiS 2024“ wurde in der gleichnamigen und eigens für die Spiele entwickelten Schrift gesetzt und unterhalb der Bildmarke zentrisch positioniert.

Entworfen wurde das Logo von der Agentur Royalties Ecobrandings (Paris).

Wie gefällt dir das Logo der Spiele 2024 in Paris?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Mediengalerie

 

Weiterführende Links

29 Kommentare zu “Logo der Olympischen Spiele 2024 in Paris vorgestellt

  1. Erstmal vorweg: Hut ab für den Mut zur Modernisierung der Kreise auf das wesentliche zum Kontext auf das Design. Viel Mut braucht jedoch auch gute, und vor allem Designer mit bestimmtem Ziel. Die Farbwahl finde ich hier im Gegensatz zur Bildmarke eher kritisch. Es harmoniert zwar, aber dennoch entsteht ein “Designloch”. Es fehlt die künslerische Handschrift, vor allem im Bezug auf die Ringe. Der halt der Flamme geht im Kontext zum Mund eher in Richtung “Flair-Design”. Müssen Ringe Rund sein? Design geht für mich in alle Richtungen. “Think outside the box”. Im Jahr 2019 sollte man mittlerweile sowas beachten. Vor allem für das Jahr 2024.

  2. Zu brav, zu bieder, zu haus- und altbacken, nicht originell genug, zu angestaubt! Zu klinisch und zu steril!
    Das Logo steht für Nostalgie und ist eine historische Referenz an 1924, die Zeit des Art Deco. Das Logo wirkt von daher etwas museal, mehr wie ein Logo für eine Shampoo-Werbung. Zwar filigran, aber auch sehr blass, kraft- und mutlos, was für die Idee von Olympia eher unpassend ist. Die Schriftart wäre mir zu verspielt-museal, eher geeignet für ein Museum von Art-Deco-Einrichtungsgegenständen. Von der Proportion her sind die olympischen Ringe eher nicht gut in die Bild-Wort-Marke integriert, die Ringe wären oberhalb des Schriftzuges “Paris 2024” besser gewesen.
    Das Logo muss sich mit anderen Olympia-Logos (z.B. München 1972) messen lassen und kann hier nicht mithalten – zu kleinkariert und historisch verengt auf Art-Deco. Fazit: Ein tristes Stimmungsgemälde ohne rhythmisch-graphische und farbliche Akzente.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>