Überspringen zu Hauptinhalt

Kia präsentiert neues Markenzeichen

Kia Logo, Quelle: Blackspace
Kia Logo, Quelle: Blackspace

Kia Logo, Quelle: Blackspace

Der südkoreanische Autohersteller Kia Motors hat gestern ein neues Markenzeichen und einen neuen globalen Markenslogan präsentiert. Beide symbolisierten den umfassenden Umbau und die neue Zielsetzung der Marke.

Im Rahmen einer aufwendigen pyrotechnischen Präsentation hat Kia Motors gestern Abend sein neues Markenzeichen vorgestellt. Der südkoreanische Autohersteller sieht in der Umstellung auf ein neues Design den Neuanfang sowohl der Marke wie auch des Unternehmens. Mit der Einführung des neuen Logos wolle das Unternehmen seine Ambitionen unterstreichen, in allen Geschäftsbereichen eine führende Position in der zukünftigen Mobilitätsindustrie zu übernehmen, so Kia. Auch ein neuer Markenslogan wurde gestern vorgestellt, der fortan weltweit zum Einsatz kommen soll: „Movement that inspires“ („Bewegung, die inspiriert“).

Auszug der Pressemeldung

„Das neue Kia-Logo unterstreicht den Anspruch des Unternehmens, zum Inbegriff von Veränderung und Innovation zu werden“, sagt Ho-sung Song, Präsident und CEO von Kia. Die Automobilindustrie befindet sich in einem rasanten Transformationsprozess, und Kia gestaltet die Veränderungen proaktiv mit. Unser neues Logo bringt zum Ausdruck, dass wir Kunden inspirieren möchten, während sich ihre Mobilitätsbedürfnisse weiterentwickeln, und dass unsere Beschäftigten sich den Herausforderungen einer sich schnell verändernden Branche stellen.“

Kia Logo – vorher und nachher, Bildquelle: Kia Motors, Bildmontage: dt
Kia Logo – vorher und nachher, Bildquelle: Kia Motors, Bildmontage: dt

Beim neuen Kia-Markenzeichen handelt es sich um eine reine Wortmarke. Das bisher den Schriftzug umgebende Oval verschwindet komplett. Standardmäßig wird das Kia-Logo nun nicht mehr in rot, sondern in schwarz abgebildet. Die Wortmarke ist auch weiterhin in Großbuchstaben angelegt, wobei die Buchstaben ineinander übergehen. Ein Stilmittel, das bewusst so gewählt wurde. Der Schriftzug erinnere an eine Signatur, die wie aus einer Feder gezeichnet und bestehend aus nur einem Strich geformt wurde, wie Kia im Rahmen der Vorstellung erklärt.

Die „symmetrischen, rhythmischen und aufsteigenden Elementen der Wortmarke symbolisieren Selbstvertrauen und Engagement für die Kunden“ und spiegelten die Persönlichkeit von Kia wider, so das Unternehmen. „Kia“ bedeutet in der koreanischen Sprache „aufsteigen“ bzw. „aufsteigend“. Weitere Erklärungen zur Bedeutung des neuen Logos wurden von Kia in einer visuellen Darstellung aufbereitet.

Kia Logo – Front, Quelle: Blackspace
Kia Logo – Front, Quelle: Blackspace

Überraschend kommt die Umstellung nicht. Bereits 2019 zeigte Kia auf dem Autosalon in Genf die Elektro-Studie „Imagine by Kia“, bei der ein ähnliches Logo zum Einsatz kam. Allerdings sind die Buchstaben hier noch weiter auseinander angeordnet.

Entwickelt wurde das neue Logo und das neue Corporate Design der Marke Kia in Zusammenarbeit mit dem Designstudio Blackspace. Das in München ansässige Studio hatte sich im Rahmen eines internationalen Wettbewerbs gegen zahlreiche Agenturen durchgesetzt.

Am 15. Januar will Kia zudem im Rahmen des Online-Events „New Kia Brand Showcase“ weitere Kernelemente des neuen Markenauftritts sowie die veränderte Zielsetzung und Strategie der Marke präsentieren.

Kommentar

Zwei Jahre nachdem Kia erstmals ein neues Markenzeichen in die Öffentlichkeit getragen hat, gewissermaßen als Testballon, vollzieht der südkoreanische Automobilhersteller nun die lang erwartete Umstellung auf ein neues Logo. Sowohl die Öffentlichkeit wie auch die eigenen Mitarbeiter konnten sich in einer Übergangszeit an den neuen Look von Kia gewöhnen. Und der neue Look gefällt.

Die zur Ligatur verschmolzenen, zum Teil stark vereinfachten Buchstaben formen eher ein abstraktes Zeichen denn einen Schriftzug. Und das ist auch vollkommen in Ordnung so. Denn bei einem Logo geht es weniger um Lesbarkeit als vielmehr um Prägnanz und Memorierbarkeit. Das neue Kia-Logo ist originär, und es unterscheidet sich deutlich von Markenzeichen der Mitbewerber. Die vereinfachte Formgebung gestattet zudem maximal Flexibilität.

Audi wird oftmals als Benchmark angesehen, wenn es um die Transformation einer (automobilen) Marke und das erfolgreiche Abschütteln eines Bieder-Images geht. Kia steht dem in nichts nach. Der Wandel, den die Marke Kia insbesondere befördert durch das Produktdesign in den letzten Jahrzehnten vollzogen hat, ist umfassend und die Entwicklung beeindruckend. Auch vor diesem Hintergrund ist das Logo-Redesign absolut nachvollziehbar. Kia Chefdesigner Peter Schreyer, mit dem ich vor acht Jahren ein Interview geführt habe, beschäftigt sich schon lange nicht nur mit dem Produktdesign, sondern eben auch mit dem visuellen Profil der Marke. Das neue Logo verkörpert den Wandel von Kia sowohl als Marke wie auch als Unternehmen, zu dem Schreyer maßgeblich beigetragen hat.

Mediengalerie

Weiterführende Links

Edit 15.01.2021: Heute wurde ein weiteres Video zum Rebranding von Kia veröffentlicht.

Teilen

16 Kommentare

  1. Gelungen, trotz des Lesbarkeitsproblems. Ich bin froh, das hässliche alte Logo nicht mehr sehen zu müssen. Die Lösung mit bündiger Subline finde ich allerdings wenig inspirierend, eher unangenehm gedrängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen