Toyota USA Logo, Quelle: Toyota USA

Toyota ändert seine Markenidentität, zumindest in den USA

Der japanische Autobauer Toyota, derzeit hinter Volkswagen zweitgrößter Autohersteller der Welt, hat seine Markenidentität überarbeitet. Das Redesign markiert für Toyota eine Abkehr vom Chrom-Look – das neue Markenzeichen ist „flat“. Wirklich ungewöhnlich ist, dass die neue Markenidentität (derzeit) ausschließlich auf dem US-amerikanischen Markt zur Anwendung kommt.

Opel modifiziert sein Markenzeichen

Der Autobauer Opel steht in diesem Jahr, eigenen Aussagen zufolge, vor der größten Produktoffensive der Firmengeschichte. Wenn auf dem Genfer Automobilsalon im März 2017 der neue Insignia, das Flaggschiff der Marke Opel, Weltpremiere feiern wird, wird dies zugleich der Startschuss für umfangreiche Anpassungen am Erscheinungsbild der Marke sein.

Die neuen Audi-Ringe – Vorsprung durch Flat Design

Audi bekommt ein neues Logo. Erstmals seit sieben Jahren erfährt das Markenzeichen von Audi eine signifikante Änderung. Komplexität reduzieren, lautet das Motto. Derzeit stellt der Ingolstädter Automobilhersteller sein Logo von einem chromfarbenen Look auf eine einfarbige Version um. Audi ist nicht die erste Automarke, die diesen Schritt in Richtung Flat-Design-Anmutung vollzieht. Ein Trend innerhalb der Mobilbranche könnte bevorstehen.

Mazda poliert sein Markenzeichen auf

Mazda ist derzeit dabei sein Erscheinungsbild zu modernisieren. Erstmals in der Unternehmensgeschichte werde der japanische Automobil-Hersteller auf ein weltweit einheitliches Corporate Design setzen. Auch das Markenzeichen wurde samt Schriftzug modifiziert.

Jobbörse für Kreativschaffende