Automobil Logos / Markenzeichen

Mit 2D-Logos und 3D-Emblemen in die Polymobilität? Wie Automarken im Zuge der Verkehrswende mit ihrer Identität ringen

Als BMW kürzlich ein neues Markenlogo vorgestellt hat, wurde einmal mehr deutlich, wie speziell die Automobilbranche in Sachen Branding aufgestellt ist. Denn viele Hersteller trennen zunehmend zwischen Kommunikation und Produkt und nutzen zwei unterschiedliche Zeichen als Absender. Das neue BMW-Logo wird also auf Fahrzeugen gar nicht zum Einsatz kommen. Design, insbesondere Kommunikationsdesign, ist immer auch ein Spiegel der Gesellschaft, und so bringt die inkonsequente und inkonsistente Positionierung automobiler Marken vor allem eines zum Vorschein: die Zerrissenheit der Unternehmen.

Toyota USA Logo, Quelle: Toyota USA

Toyota ändert seine Markenidentität, zumindest in den USA

Der japanische Autobauer Toyota, derzeit hinter Volkswagen zweitgrößter Autohersteller der Welt, hat seine Markenidentität überarbeitet. Das Redesign markiert für Toyota eine Abkehr vom Chrom-Look – das neue Markenzeichen ist „flat“. Wirklich ungewöhnlich ist, dass die neue Markenidentität (derzeit) ausschließlich auf dem US-amerikanischen Markt zur Anwendung kommt.