Fidelity erhält neues Logo

Fidelity Logo

Kurz vermeldet: Fidelity ist ein Vermögensverwalter und in erster Linie als Fondanbieter bekannt. Anlass für das kürzlich vorgestellte neue Firmenlogo ist die Namensänderung von „Fidelity International“ hin zu „Fidelity Investment Managers“.


Fidelity Bildmarke

Die neue Identität untermauert nach Ansicht des Unternehmens die Expertise als Vermögensverwalter sowie die „Unternehmen-Kunden-Beziehung“. Wie dem auch sei – solch eine Beziehung ist in dem klischeeverhaftetem Globus aus meiner Sicht nicht zu erkennen. Im Vergleich dazu menschelt es im Signet der Targo Bank da schon eher. Der Vorgänger war skurril und das ändert sich auch nicht mit dem neuen Logo.

Danke Sebastian für den Hinweis.

23 Kommentare zu “Fidelity erhält neues Logo

  1. Tja. Die Pyramide war ja von US-Dollar-Noten abgeleitet. Hatte trotz Dan Brown und den Freimaurern noch einen Bezug zu Geld. Auf jeden Fall in den USA. Wenn man auf diesem Markt nicht mehr tätig ist, dann macht die Pyramide wenig Sinn. Aber nur wegen einer Umbenennung, die auch nur in einer Subline gipfelte, gleich das gesamte Logo über den Haufen zu werfen. Heutzutage verlangt man echt viel von seinen Kunden. Gerade in einem Geschäftsfeld, dass Kontinuität, Stabilität und Sicherheit verraussetzt, ist das der falsche Schritt gewesen. Zumal das Ergebnis alles andere als individuell ist. Das Logo stammt 1:1 von einer dieser Logo-für-10-Euro-Seiten. Einen Schritt nach vorn kann ich nicht in der Gestaltung nicht erkennen. Wie wohl die SW-Fassung ausschaut?

    edit: Habe die SW-Fassung gefunden. Auf der Startseite unten rechts. Scheinbar gibt es für kleine Abbildungsgrößen keine angepasste Variante oder ein Regelung die Sub wegzulassen. Stattdessen wird lieber Pixelmatsch serviert. *kopfschüttel* Wieso bekomme ich solch eine Arbei nicht bei meinen Kunden durch? Vlt. liegts am eigenen Anspruch.

  2. Das ist mal ein Beispiel, dass man ein furchtbares Logo komplett umschmeißen kann, so dass kein Stein auf dem anderen bleibt und trotzdem das Kunststück fertig bringt, es nicht einen Deut zu verbessern. Hut ab!

    An Beliebigkeit kaum zu überbieten und für die Branche auch noch eine entsetzliche Farbwahl. Zur Bildmarke ist ohnehin schon alles gesagt.

  3. Steht doch drunter, oben ist es International – also vermutlich die Mutter – bei der grünen Variante steht Investments drunter – also irgend eine Tochter, die man visuell, weil auch inhaltlich, von der Mutter trennen und trotzdem einen Bezug beibehalten wollte.

  4. Ich kann mich da nur anschließen.
    Gif-CD-Rom Look. Die alte variante gefällt mir da besser.

    Mir fällt in letzter Zeit vermehrt auf, dass bei der Gestaltung von Logos nicht mehr auf die Faxbarkeit, S/W-Wirkung und Miniaturisierungs-Wirkung geachtet wird. Sowas treibt mich in den Wahnsinn.

    Woran liegt das?

  5. Hallo Linne, das liegt an den schlecht ausgebildeten Leuten. Offensichtlich wird bei den verschiedenen Ausbildungen, die es da mittlerweile gibt, nicht in der Tiefe gelernt und gelehrt.

    Zum Logo: old fashion

  6. Was sagt uns das rote Band? Kann mir einer das mal erklären. Die alte Pyramide war schon erkärungsbedürftig – hatte aber einen optischen Bezug zum Dollar-Schein. Das neue Symbol ist ein roter Teppich, eine Chartkurve oder?

    Die Typografie ist kursiv? Da konnte man sich nicht entscheiden. Designer oder Kunde?

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>