Energie Burgenland Begas Bewag Logos

Energie Burgenland – Fusion von BEWAG und BEGAS

Energie Burgenland Begas Bewag Logos

Die Burgenländische Elektrizitätswirtschafts Aktiengesellschaft (BEWAG) und die Burgenländische Erdgasversorgungs-AG (BEGAS), treten seit kurzem als „Energie Burgenland“ auf. Das neue Erscheinungsbild soll unterstreichen, dass Strom und Gas im Österreichischen Burgenland nun aus einer Hand kommen.

Energie Burgenland Logo

Ein orangefarbenes „B“ samt eingebettetem Kleinbuchstaben „e“ ist fortan das neue Erkennungszeichen des Unternehmens. Im nachfolgenden Schriftzug „enerGie BURGENLAND“ kommt unter anderem die Avenir zum Einsatz.

Aus der offiziellen Pressemeldung heißt es zum neuen Design: „Die einzelnen Markenelemente symbolisieren die neu definieren Werte des Unternehmens: Serviceorientierung, Ökologie, breites Portfolio und Regionalität – das alles nah am Kunden. Das innovativeMarkendesign ist lebendig und unterstreicht mit dem stolzen, unverwechselbaren „B“, gleichermaßen die Tradition und Regionalität wie die Modernität und technische Inspiration des neu aufgestellten Unternehmens. Die gelb-rote Farbgebung des Markenzeichens greift über die Landesfarben und die Farben der fusionierten Unternehmen die Herkunft der Energie Burgenland auf. Gleichzeitig vermitteln das integrierte leuchtende „e“ und die farbigen Energieflächen des Logos Dynamik und Energie.“

Ein orangefarbene „B“ im Zusammenhang mit dem Begriff „Burg“, das gab es hier im dt doch schon einmal an anderer Stelle? Richtig. Im Dezember 2011 führte Burghausen (Oberbayern) ein Stadtlogo ein, das viel diskutiert und vor allem von Seiten der eigenen Bürger kritisiert wurde, zu Unrecht, wie ich finde. Trotz gewisser Ähnlichkeit beider Bildmarken – eine Verwechslungsgefahr mit der Stadt muss das Unternehmen freilich nicht befürchten.

Energie Burgenland Design

Plakatgestaltung

Energie Burgenland Plakat

Energie Burgenland Plakat

Energie Burgenland Plakat

Bilder: Energie Burgenland

Verantwortlich für das neue Erscheinungsbild zeichnet Spirit Design – auch das Design der Westbahn stammt von ihnen.

Die Website des Unternehmens wurde dieser Tage relauncht. Dabei wurde allerdings verpasst, die neue Domainkennung „energieburgenland.at“ als neue Haupt-Domain zu definieren, denn weiterhin gibt hier die „alte Marke“ BEWAG den Ton an.

22 Kommentare zu “Energie Burgenland – Fusion von BEWAG und BEGAS

  1. Bin zum ersten mal hier aktiv tätig und beschäftige mich hobbymäßig mit Logodesign.

    Also der Farbverlauf geht ja garnicht, mal abgesehen von der unglücklichen Schriften-Kombi… Schade, hier boten sich doch so nette Fusionsmöglichkeiten an, wie das hier, was mir mal spontan eingefallen ist:

  2. Eben diese „netten Fusionsmöglichkeiten“ finden sich auch im neuen Logo. BEWAG war gelb, BEGAS rot. Die Corporate-Farbe Orange reflektiert den Zusammenschluss. Der Farbverlauf transportiert zudem das Thema Energie recht gut. Auch diesbezüglich ist es besser als Dein Versuch. Vom Ansatz her nicht uninteressant, die bisherigen Bildmarken zu einem neuen Zeichen zu verschmelzen, allerdings suggeriert die pfeil-ähnliche Form eher Bewegung. Ein Transportunternehmen ist die Energie Burgenland allerdings nicht.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>