Univision Logo

Neues Logo: Univision

Neben all den Redesigns der vergangenen Wochen und Monaten, die ganz im Zeichen der Vereinfachung standen, gibt es freilich auch weiterhin Unternehmen, die diesem Trend widerstehen. Univision, größter spanisch-sprachiger Fernsehsender der USA, modernisiert sein Erscheinungsbild. Nicht „weniger ist mehr“ lautet in diesem Fall die Devise, sondern offenbar „mehr ist mehr“.

Miracoli Spaghetti

Miracoli mit neuem Markenauftritt

Ein Klassiker auf dem Lebensmittelmarkt ändert sein Erscheinungsbild. Miracoli tritt seit September dieses Jahres im neuen Design auf. Das Logo und die Verpackungen wurden neu gestaltet. Hintergrund für das Redesign ist der Verkauf der Marke Miracoli durch Kraft Foods an Mars, der im August dieses Jahres beschlossen wurde.

Wendy’s erhält ein neues Logo

Wendy’s, weltweit die drittgrößte Hamburger-Schnellrestaurant-Kette*, ändert nach 29 Jahren ihr Markenlogo. Im Juli 2011 legte sich das Unternehmen ein neues Firmenlogo zu, nun also folgt das Redesign des Markenauftritts, der fünfte seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1969.

Energie Burgenland Begas Bewag Logos

Energie Burgenland – Fusion von BEWAG und BEGAS

Die Burgenländische Elektrizitätswirtschafts Aktiengesellschaft (BEWAG) und die Burgenländische Erdgasversorgungs-AG (BEGAS), treten seit kurzem als „Energie Burgenland“ auf. Das neue Erscheinungsbild soll unterstreichen, dass Strom und Gas im Österreichischen Burgenland nun aus einer Hand kommen.

Vereinfachung versus Beliebigkeit

Vereinfachung versus Beliebigkeit

Die jüngsten Redesigns, wie zuletzt bei Microsoft und eBay, haben auf eindrückliche Weise klar gemacht: der Trend in Richtung Vereinfachung war nie offensichtlicher als jetzt. Exklusiv im dt werden 20 Logo-Redesigns vorgestellt, die wir in den nächsten fünf Jahren sehen werden. Ein paar Gedanken zum Thema Reduktion.

Fendt im neuen Erscheinungsbild

Zur Eröffnung eines neuen Traktorenwerks präsentierte Fendt, Traktorenhersteller mit Sitz in Marktoberdorf im Allgäu, ein modifiziertes Firmenlogo und ein neues Erscheinungsbild. 1997 wurde Fendt vom us-amerikanischen Unternehmen AGCO übernommen. Nach Ansicht von Peter-Josef Paffen, Sprecher der AGCO/Fendt Geschäftsführung, beginne für Fendt nun ein neues Zeitalter.