ArcelorMittal – neues Logo neuer Auftritt

ArcelorMittal Logo

Nach der Übernahme von Arcelor durch Mittal im Juni 2006 gehören nunmehr 320.000 Mitarbeiter zum Konzern. Zum Vergleich, ThyssenKrupp mit einer Produktionsmenge von 16,5 Millionen Tonnen Stahl erreicht gerade einmal ein Sechstel der Menge von ArcelorMittal (Quelle: Wikipedia).

Der Zusammenschluss der ehemals größten und zweitgrößten Stahlunternehmen zum neuen GlobalPlayer soll Ende 2007 abgeschlossen sein. Am 01. Juni 2007 wurde nun in Luxemburg das neue Logo und die neue Marke den eigenen Mitarbeitern und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine eigens eingerichtete Website mit Videos unter anderem von der Präsentation des Logos begleitet den Prozess des Zusammengehens. Der gemeinsame neue Unternehmensauftritt wurde ebenfalls frisch live gestellt. Das neue Erscheinungsbild wurde von der Branding-Firma FutureBrand erstellt.

Die Formgebung der Bildmarke, die Schreibweise und der neue Webauftritt sind vom Aufbau und von der Anmutung verblüffend nah am AlcatelLucent-Erscheinungsbild, das Ende letzten Jahres an dieser Stelle ein Thema war.

Die Auftritte der ehemals eigenständigen Firmen sind vorerst noch im Netz.

Danke an Ben für den Hinweis auf die Pressemeldung.

5 Kommentare zu “ArcelorMittal – neues Logo neuer Auftritt

  1. Ich find Logo+CD auch hübsch, und bin erleichtert, dass man als Logo die Zwischenlösung aus den zwei alten Logos nicht dauerhaft behalten hat – je nach dem, wer in der Marketing-Abteilung sitzt, könnten solche Fehler selbst bei so großen Konzernen vorkommen.

    Die Website zeigt zwar schon gute Ansätze, ist allerdings noch ein wenig langweilig aufgebaut. Ich hoffe, dass man hieran nochmal ordentlich arbeiten wird.

  2. mir gefällt es auch ganz gut, besonders das symbol find ich gut. ohne nun nach zu schauen interpretier ich das einerseits als dynamische und flexible darstellung des konzerns aber gleichzeitig auch durch die dicke als entschlossen und stark … stahl halt :P und orange zeigt dann wohl den stahl in seiner noch formbaren phase, wenn er glühend heiß ist.

  3. ist das denn wieder nur ein zufall oder ist das erscheinungsbild von arcelormittal von dem der sitag ag/schweiz „inspiriert“. ist schon komisch, da das erscheinungsbild der sitag beim corporate design preis 2006 ausgezeichnet worden ist und sich die elemente und sogar das farbklima fast aufs haar gleichen.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>