Tassimo Profilbild

Tassimo im neuen Design

Tassimo Profilbild

Tassimo, eine zur Jacobs Douwe Egberts Gruppe gehörende Kaffeemarke, hat ein neues Verpackungsdesign. Im Zuge des Redesigns wurde auch das Logo modifiziert.

Dirk Friedrichs, Unternehmenssprecher bei Jacobs Douwe Egberts, erklärt auf meine Anfrage hin die Hintergründe für das neue Design.

Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Marken modern und zeitgemäß zu halten und lassen dabei das Feedback unserer Konsumenten einfließen. Unsere Marke TASSIMO relauncht nicht nur ihr Logo sondern auch ihre Verpackungen und erstrahlt ab Oktober 2016 in neuem Glanz. Das farbenfrohe Logo spiegelt nun auch auf den Verpackungen die große Produktvielfalt der Marke wider. Für Partnermarken wie Jacobs oder Milka wird zudem mehr Raum gelassen und durch differenziertere Sortenfarben eine leichtere Auffindbarkeit am Regal sichergestellt. Im Zuge der jüngsten Tassimo Designumstellungen haben wir uns auch für ein verändertes Jacobs Markenlogo auf unseren Tassimo Produkten entschieden. Wir entwickeln die Marke Jacobs kontinuierlich weiter, unsere Konsumenten dürfen also gespannt sein.

Während im Onlineshop von Tassimo die Umstellung bereits vollzogen wurde, wird auf Facebook & Co. derzeit noch das alte Logo verwendet.

Tassimo Jacobs Krönung XL – vorher und nachher

Mediengalerie

12 Kommentare zu “Tassimo im neuen Design

  1. Am „Farbfächer“ hat sich nicht viel geändert. Dieser bestand schon vorher im Logo, wurde jedoch offenbar nicht so deutlich auf der Verpackung eingesetzt – warum auch immer. Die neue Schrift ist natürlich jetzt deutlicher zu lesen. Die neue Verpackung ist auch etwas aufgeräumter, wenn auch nicht viel hübscher als zuvor.

    Zudem scheint sich das JACOBS-Logo geändert zu haben. Eine modifizierte Krone ist nun nicht mehr getrennt vom „Schriftband“, sondern durch eine Kaffeebohne angeknüpft worden. Der JACOBS-Schriftzug wurde ebenfalls überarbeitet. Hab ich hierzu eine frühere Meldung verpasst, oder wurde dies im gleichen Zuge wie hier mit Tassimo vollzogen?

  2. Der neue Schriftzug ist auf jeden Fall klarer und moderner. Das Verpackungsdesign blieb allerdings ziemlich auf der Strecke. Hier hätte es gerne auch etwas mehr Mut zum Aufräumen geben können, in Teilen finde ich das alte Design sogar klarer. Weiterhin kämpfen hier zu viele Elemente um Aufmerksamkeit und alles wirkt irgendwie aufs Format geklemmt.

    Dass das JACOBS-Logo geändert wurde, steht ja in der Mitteilung vom Unternehmenssprecher. Ob das jedoch der richtige Weg ist, einen Relaunch quasi vorwegzunehmen? Halte ich für undurchsichtig für den Kunden und problematisch aus Markensicht.

    Interessant finde ich auch, dass im direkten Vergleich die Portionszahl halbiert wurde, dafür aber nicht mehr von konkreten Tassengrößen, sondern nur noch von „XL“ gesprochen wird. Was mag es damit auf sich haben? Als Kunde würde auch das mich mehr verwirren, als mir helfen.

    • Habe mich oben etwas undeutlich ausgedrückt, habe den Text schon gelesen, aber ein offizielles JACOBS-Update so nicht verstanden. Dort steht, dass sich „auf den Tassimo Produkten“ für ein verändertes JACOBS-Markenlogo entschieden wurde. Was hat das nun zu bedeuten? Dass dort eine andere Version eingesetzt wird, als z.B. auf den JACOBS-Kaffeepackungen?

      Die genannte „kontinuierliche Weiterentwicklung“ ist vielleicht modern, wird für mich aber dann kritisch, wenn auf diversen Produken mit verschiedenen Logos experimentiert wird. Ich weiß nicht, ob das eine so gute Idee ist… Aber gut, dem normalen Konsumenten wird der Unterschied erst garnicht auffallen… „Gespannt sein“ dürften also nur diejenigen, die genauer hinsehen und Produkt für Produkt vergleichen.

  3. Vorher konnten die Grafik-Elemente noch halbwegs athmen, die dezenten Schleifen versuchten zumindest, eine gewisse Noblesse zu vermitteln. Und jetzt: Auf die Fresse! Ich sehe den Produktmanager bildlich vor mir: „Das muss alles NOCH GRÖSSER!“
    Schlimm.

    • Bei „Cafe Crema“ sieht man besonders gut, wie die Tasse schon auf dem Weg „um die Ecke“ der Verpackung ist. 2016 darf sowas m.E. nicht mehr passieren oder muss konsequent durchgezogen werden.

  4. Ist das gewollt, das die neue XL-Packung (Jacobs Krönung) nur noch den halben Inhalt (8 statt 16) bietet? Das würde ja sehr an Evian erinnern…

  5. Mir stellt es regelmäßig die Nackenhaare auf wenn ein Fantasie-Produktname verzweifelt irgendwie italienisch klingen muss…. Grausig! Aber gut – es geht um Design und das ist hinterher gleich schlecht wie vorher. Ich halte es für viele Konsumenten für verwirrend dass mehrere Markennamen auf derselben Packung auftauchen Tassimo ist ja schon eine Marke und dann zusätzlich Jacobs (PLUS Krönung bzw. jeweils andere Variante)… Mich würde interessieren wie erfolgreich das System ist – für meinen Geschmack klar das unsympathischste aller Kapsel-Systeme. Selbst Aldi Süd hat mit „Expressi“ hier einen hochwertigeren und klarer positionierten Konkurrenten am Start.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>