Start Netzbewegung

Leipzig, die Verkehrsbetriebe im Netz und dicke Autofahrer

153

Leipzig Verkehrsbetriebe

Die abgebildete Grafik ist keine Satire. Sie ist auch nicht von mir. Ihre Quelle hat sie im frisch relaunchten Webauftritt der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), wo sie die Aufgabe hat, die unterschiedlichen Tarifgruppen abzubilden. Mit dem neuen Webauftritt möchte man bei der LVB „Internationale Maßstäbe“ setzen, so zumindest wird Frank Hofmann, Professor für Multimediale Anwendung an der Hochschule Merseburg zitiert, der den Relaunch begleitet hat.

Der neue Auftritt ist nicht nur unfassbar langsam, er ist mit Fehlern und Fehlermeldungen nur so gespickt. In Bezug auf die neue Präsenz, lehnt man sich seitens der Betriebe weit aus dem Fenster: “Wir wollten nicht allein den Anschluss an den allgemeinen Entwicklungsstand herstellen, sondern unsere Seite so aufstellen, dass sie den Anforderungen der nächsten Jahre gerecht wird”, so LVB-Marketing-Leiter Peter Nebe. Technisch umgesetzt wurde die Site von eWerk IT.

Das Interface, die Ikonografie und das Design wirken, als stammen sie aus dem Jahr 1999. Die Abbildung der Tarife mit Hilfe von menschlicher Umrisse, ist freundlich ausgedrückt “skurril”. Eine seltsame Auffassung wird hier visualisiert. Das Logo, untergebracht im Footer, wirkt wie ein Werbebanner.

Suchmaschinenoptimierung wurde bei lvb.de nicht wirklich betrieben. Im Titel des Browsers steht einzig “Startseite”. In der Description steht dann “Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH”. Vielleicht hätte man doch besser einmal den (Web)Markt sondieren sollen, denn gute Lösungen gibt es ja durchaus, etwa die BVG oder auch die DVB. Mich würde mal interessieren, was die Leipziger vom neuen Auftritt halten?

153 Kommentare

1 6 7 8
  1. Ich bin Leipziger und fahre viel mit der LVB und als ich letztens eine Verbindung raussuchen wollte, naja wie soll ich sagen… Ich krieg das Kotzen! Man kann nur hoffen, dass das nicht allzu teuer war!

    Grüße

  2. Den Award hat die Firma vergeben, die ihr teures und hochkomplexes CMS an die LVB verkauft hat.

    Bereits die zahlreichen Navigationen, der leere HILFE-Contaiern, der sich herausschiebt und die unmelodiöse Seiten”aufteilung”… ich hab es nur ein paar Seiten lang ausgehalten. Obwohl ich ehrlich und aufrichtig interessiert daran war, die positiven Seiten zu finden… Iconsammlungen statt redaktionellem, persönlich gehaltenem Inhalt ist für mich alles andere als Dialog. Das ist digitale Schnitzeljagd statt Service.

    liqui

  3. so schlecht wie der webauftritt genauso schlecht ist auch der neue überhaupt nicht durchdachte fahrplan (indem sogar wichtige linien eingespart wurden). meiner leipziger-meinung nach entwickelt sich die lvb eher zurück als vor, der webauftritt visualisiert das immer mehr. ebenfalls konnte man sich nach vielen jahren auch mal neue gedanken machen bei der visuellen fahrplangestaltung im printbereich. die langweilt langsam.

1 6 7 8

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>