VARIG mit neuem Corporate Design

Varig Logo

Die brasilianische Fluggesellschaft VARIG führt ein neues Logo, ein neues Design für seine Flugzeugflotte sowie neue Uniformen für seine Angestellten ein.

Die Windrose verschwindet aus dem Markenzeichen. Auf der neu gestalteten Heckflosse sowie auf Displays, Plakaten und Schildern wird das grafische Zeichen für Himmelrichtungen zukünftig im Anschnitt eingesetzt. Orange wird neu eingeführt und ersetzt die Akzentfarbe Gelb. Primärfarbe ist weiterhin Blau. Neues Gestaltungselement sind parallel verlaufende Linien, die in Wellenform auftreten. Statt des Schriftzugs “Brasil” ergänzt nun die Nationalflagge Brasiliens den Markennamen, um so den “Heimathafen” der Fluglinie zu kommunizieren.

Varig Flugzeug

Neben der Zeichenabstände wurden in der Wortmarke vor allem die Innenräume der Buchstaben A und R verändert, wodurch der Schriftzug futuristischer erscheint. Auf weißem Grund wirkt das neue Logo etwas sperrig. Im neu erstellten Webauftritt macht es sich invers gesetzt vor einem blauen Fond jedoch sehr gut.

Varig Flyer

VRG Linhas Aéreas S.A., die hinter der Marke Varig steht, wurde im April 2007 durch den GOL-Konzern – GOL Linhas Aéreas Inteligentes S.A. (GLAI) erworben.

via marioav

21 Kommentare zu “VARIG mit neuem Corporate Design

  1. Bevor hier der erste Wichtigtuer reinspammt…

    Ich finds knackig und gelungen.
    Passt wie ich finde sehr sehr gut.

    Passt auch zum Unternehmen wie ich finde.

  2. Der neue Auftritt gefällt mir im Gesamteindruck sehr gut.
    Allerdings finde ich die Typo noch nicht wirklich gelungen. Warum lassen denn alle den A-Strich weg? Die sind doch keine Spaceflotte. ;)

  3. Ich schätze mal Oliver dass sie darauf hinaus wollen :)
    Zumindest sehe ich das so…also wenn ich das Logo jetzt sehe denke ich zumindest auch an “Space…” etc. :)

    Wenns gewollt – Dann passend.
    Sonst ises wohl ne Geschmacksfrage.

  4. Totgeglaubte Airlines leben länger!
    Die Veränderungen sind scheinbar eher kosmetischer Natur. Insgesamt wirkt es nun “runder”.

    Jedoch musste ich beim Anblick der Heckflosse sofort an “Firefox” denken. Liegt wohl am 3D Effekt und der Farbe orange.

  5. Ich persönlich finde den neuen Auftritt auch gelungen. Es wirkt alles sehr frisch. Die Wellenlinien fügen sich auf der Heckflosse super ein.
    Einzig die brasilianische Flagge ist für mich zu sehr Kompromisslösung wegen des weggefallenen “Brasil”.

    Wie schon gesagt, einiges besser als vorher.

  6. ich finde da passt alles sehr gut zusammen, sehr stimmig, schöne Farben. Über die kleine Flagge neben dem Markennamen lässt sich sicher streiten, ich hätte sie weggelassen, aber ansonsten top.

  7. “Allerdings finde ich die Typo noch nicht wirklich gelungen. Warum lassen denn alle den A-Strich weg? Die sind doch keine Spaceflotte. ;)”

    Das Logo ist halt zukunftssicher. Das können die auch noch benutzen, wenn man nen Marsflug bei denen bucht. ;)

  8. Die vereinfachte Windrose ist nett nur über die Farbwahl kann man streiten.
    Bei der Typo stört mich besonders das R und das G und
    irgendwie passt die Brasilflagge nicht ins Konzept.
    Insgesamt so lala. ;)

  9. Was mich neben der Typo beim neuen Logo nopch mehr stört ist, dass kein direkter Bezug mehr zwischen Logo und Heckflossen-Design mehr hergestellt werden kann. Noch nicht einmal farblich, da orange im Logo gar nicht vorkommt.

  10. Also VARIG Brasil verbinde ich auf den ersten Blick durch seinen klassischen Stil mit mehr Comfort vielleicht sogar Luxus. Außerdem verbinde ich klassisches Design bei Fluglinien mit Sicherheit.
    Das neue Design wirkt zwar frisch und leicht, dennoch eine fragwürdige Umstellung.

  11. Ich finde die Farbgebung gut, hätte allerding nicht gleich eine komplett neue Farbe eingeführt. Gelb wäre doch auch gegangen. Ansonsten sehr schöne Farbkombi. Die Schrift ist okay, aber auch zu kritisieren. Ich hätte sie wohl nicht so “durchgestylt”.

    Viel bedenklicher als das Redesign ist aber die Webseite http://www.varig.de selbst. Da klemmts und knackts aber gewaltig: Angefangen von schlecht freigestellten gifs bis zu verschwindenden Navigationen und komplett “explodiertem” Layout!

    Da lag der Fokus anscheinend mal wieder mehr darauf, dass es “schön” aussieht, statt dass es sauber programmiert ist und funktioniert…

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>