Telekommunikationsunternehmen Bell Canada führt neue Markenstrategie ein

Bell Canada Logo

Das Telekommunikationsunternehmen Bell Canada führt eine neue Markenstrategie ein und präsentiert mit der frisch gelaunchten Website auch ein neues Firmenlogo.

Die 1994 eingeführte gelbe Bildmarke, ein Profil eines Gesichtes samt Ellipsen, entfällt komplett. Der Schriftzug wurde neu gesetzt und erinnert nun wieder an das Firmenlogo von 1977.

Nicht nur vom Namen her sondern auch stilistisch sieht man im neuen Logo eine Formensprache, wie man sie auch im alten Dell-Logo findet, das ja erst kürzlich gegen eine Variante im schwarzen Kreis ausgetauscht wurde. Der neue Bell-Auftritt lässt zudem die Vorstellung zu wie ein neuer Dell-Webauftritt bei stärkerer Beibehaltung der bisher dominierenden Corporate-Farbe Blau aussehen hätte können.

Bell Canada Logo History

Der Wegfall der Bell-Bildmarke ist kein Beinbruch, im Gegenteil. Die horizontal angelegten Ellipsen wirken, schaut man sich die Logohistorie von Bell an, wie ein Fremdkörper. Mit Blick auf die Verschmelzung von unterer gelber Sichel und dem Auge im stilisierten Gesicht konnte man nur sagen: Autsch! Insofern tut die neue sauber gesetzte Wortmarke keinem weh.

Bell Canada Relaunch

Trotz aller positiv zu bewertenden Änderungen im Erscheinungsbild erscheint die neue Marke ein Spur weit zu neutral geraten. Logo und neuer Website sind sehr gelungen, versprühen aber etwas zu viel Kühle und Beliebigkeit. Mir fehlen die typischen visuellen Elemente, die den Markenkern transportieren. Tauscht man das Logo in der Website aus, könnte man auch den Eindruck haben in einer Preissuchmaschine oder einem PC-Hardware-Shop gelandet zu sein. Die freigestellten Abbildungen mit Menschen hätten durchaus etwas großzügiger sein dürfen, um der Site etwas mehr Esprit, Charme und Emotionalität zu schenken.

Neben der visuellen Änderungen gibt es auch Namensänderungen innerhalb des Konzerns. So wird z.B. aus Bell ExpressVu nun Bell TV und aus Bell Sympatico fortan Bell Internet.

via digitalhome

34 Kommentare zu “Telekommunikationsunternehmen Bell Canada führt neue Markenstrategie ein

  1. hi, ich find das mal gelungen. Sowohl typografisch als auch die Website. Die Website besonders. Klar ist nicht sehr innovativ, sehr apple-ish, aber optisch sauber und aufgeräumt. Einzig das HTML ist mal wieder unter aller Kanone.

  2. Nur kurz am Rande, weil die Frage aufkam. Bin wieder im Lande und schreibe auch wieder :–) Drei Fotos gibts hier zu sehen. Allerdings kann bei weitem nicht jeder Relaunch erwähnt oder gar besprochen werden. Dafür gibt es einfach zu viele.

  3. In meinen Augen eine „Entwicklung“ hin zu völliger Beliebigkeit.

    Hätte man nicht das B von BELL irgendwie aus einer halb angerissenen Glocke machen können?

  4. Die Webseite ist schön aufgeräumt und gefällt. Die Dritten Unterpunkte / Menüs sind bisweilen etwas versteckt bzw. unübersichtlich zu erreichen, s. TV. Allerdings nicht überall. Bei Phones & Smartphones ist es übersichtlicher.

    Das Design ist zeitgemäß in „Ceramic White“, aufgrund der Reduziertheit nehmen sich die unterschiedlichen Auftritte (Apple, Swisscom) alle nicht so viel.

    Ganz unten am Ende der Seite hat man übrigens die Möglichkeit den neuen Auftritt detailliert zu bewerten.

    Grüße
    Till

  5. Sehr selbstbewusstes Logo. Bell ist Bell, sonst keiner.
    Ich denke, Bell ist entsprechend positioniert und präsent genug.

    Vor dreissig Jahren machte die Glocke wohl Sinn. Zwischenzeitlich hatte man sich ohnehin schon vor ihr getrennt, siehe Bildmarke ab 1994. Warum dazu zurück kehren, wo Bell doch heute erst recht viel mehr ist als eine Telefongesellschaft.

Antworten auf Fabsn Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>